Welpen & Junghunde

Hallo zusammen, ich habe im Forum schon gesucht, kann aber immer nur "Welpe zieht an der Leine" finden. Bei uns ist es das ganze Gegenteil. Sobald er die Leine um hat , bleibt er sitzen. Er folgt keinen Meter , AUSSER er hat Lust und bestimmt die Richtung ...das sind aber immer nur ein paar Meter, dann setzt er sich. Wenn er merkt, ich gehe nicht mit, dann setzt er sich wieder. Ich habe die leckerchen die er liebt in der Tasche und Love ihn bei jedem gelaufenen Schritt an der Leine. Ich setze mich angeleint vor ihn , ca 1 Meter und Locke ihn mit dem leckerchen, aber er kommt einfach nicht. Wenn ich die Leine los lasse dann läuft er , er zieht sie hinter sich her. Er spielt und tobt auch damit. Ich habe gelesen, dass man dem Welpen einfach zeigen soll, dass er mit der Leine dennoch Spass haben kann und keine Angst haben muss und man das auf diese Art machen kann. Sobald ich die Leine in die Hand nehmen, bleibt er wieder sitzen. NOCH hat er ein Halsband, das aber nun bald gegen ein Geschirr ausgetauscht wird. Er ist 10 Wochen jung und ein Chihuahua, vor 2 Wochen waren ihm alle Geschirre zu gross. Jetzt ist er aber schon gut gewachsen und ich werde es auch damit probieren. Natürlich weiss ich, dass es neu für ihn ist und es Zeit braucht. Die darf er auch haben , ich möchte es nur nicht falsch machen und die Leine jetzt schon negativ belegen, daher Frage ich Mal nach Tipps. Zuvor hatte ich einen Schäferhund, mit ihm gab es tatsächlich dieses Problem nie, weder Leine noch Halsband waren ein Problem, er ist von Anfang an super mit gelaufen. Wir üben hinter unserem Haus auf der Wiese oder dem Bürgersteig. Ich muss morgens immer los die Kinder zur Schule bringen und kann den kleinen natürlich nicht alleine lassen, deswegen ist es relativ wichtig, dass er lernt,dass ich ihm mit der Leine nichts will. Da er noch so klein ist, muss er natürlich nicht die gesamte Strecke laufen. Aber ich habe das Gefühl, er setzt sich extra hin, um getragen zu werden. Dass muss ich ja zwangsläufig dann machen. Draussen auf der Wiese beim üben , mache ich das natürlich nicht . Und wie gesagt, für jeden Schritt mit Leine gibt es viel Lob und lecker. Würde mich über eure Erfahrungen und Tipps freuen. Liebe Grüße, Van mit Rocky 😉
Guten Morgen zusammen…🥰 Ich bin langsam leider etwas ratlos… meine Hündin aus dem Tierschutz ( 1 Jahr und 9 Monate, habe sie seit Januar) entwickelt leider ziemlich viele „blöde Angewohnheiten“. Beim Spaziergang haben wir den meisten Stress, zuhause absolut gar keinen. Es fängt so so an: Türe auf, ich raus, nach mir sie. Wir betreten die Straße, alles gut. Aber wehe uns kommt ein Hund entgegen! Bei ca 90% „rastet sie extrem aus“ ich kann bei ihr einfach nicht voraussehen ob sie sich freut oder den anderen zerstückeln möchte, da sie sich IMMER sofort hinsetzt und still steht. Entweder sie steht dann auf und wedelt OOOOOODER sie steht auf und geht auf Angriff. Egal ob mit Lieblings Spielzeug, Leckereien, Töne, Richtungswechsel, bla bla bla sie hat mich komplett aus den Augen verloren. Ich habe versucht einfach weiter zu laufen, und ie andere Richtung zu laufen, den Kontakt zu blockieren, dass sich erst gar keine Spannung aufbaut (hat es nur schlimmer gemacht) oder sie mit Spielzeug, Leckereien, Stücken, bla bla abzulenken… So langsam wird das Problem aber IMMER GRÖSSER! Sie fängt an, mir in die Knöchel zu beißen vor lauter lauter. Und plötzlich macht sie das nicht mehr nur bei den meisten Hunden, sondern auch bei Menschen, Katzen, alles was sich bewegt und auf sie zu kommt. Egal ob wir alleine laufen oder in der Gruppe mit anderen Hunden die alle selbstsicher sind und „still“…. Sunny steigt total drauf ein und ist dann extrem schwer zu beruhigen bzw. die Aufmerksamkeit auf mich zu lenken. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich das Verhalten auf mich zurück führen lässt, daher frage ich euch nicht nur nach Tipps für sie, sondern vor allem für mich… Gerne teile ich noch ein Video, falls ich es mal hinbekomme gleichzeitig zu filmen 🥲 An sich ist sie der absolut verträglichste Hund, nur nicht beim gassi gehen… Bitte seid lieb und kritisiert mich nicht all zu böse, ich frage ja extra euch, weil ich offensichtlich etwas falsch mache/ ihr falsch vermittel…! Grüße Mia