Home Forum Erziehung & Training AN ALLE TUT NIX HUNDEBESITZER
K.
K.
2021-04-04T15:42:34.872Z
Einleitungs-Beitrag
588

AN ALLE TUT NIX HUNDEBESITZER

Ich muss jetzt einfach mal Dampf ablassen. Wer das nicht ertragen kann. Bitte einfach Beitrag ignorieren. Ich lebe in München und treffe tagtäglich auf so viele rücksichtslose Hundebesitzer. Ich habe einen angstaggressiven Hund, der eine große Individualdistanz hat und es einfach nicht erträgt, wenn Fremdhunde auf ihn zu gerannt kommen. Wir haben durch die Leinenführigkeit schon viel erreichen können und oft habe ich das Gefühl, dass wir auf einem guten Weg sind. Er nimmt meinen Schutz meistens an. ABER es gibt Situationen, die ich leider nicht beeinflussen kann und uns im Training wieder zurückwerfen und das sind: Uneinsichtige, respektlose, rücksichtslose Hundebesitzer !!! Ich verstehe das nicht. Wieso ist das in unserer Gesellschaft so normalisiert, dass man ungefragt seinen Hund zu anderen Hunden, die an der Leine sind, laufen lässt? Was sind die Beweggründe? Lauft ihr in eurer Freizeit auch einfach zu anderen Menschen mit 100 km/h und packt denen an den Arsch? Ich bin dann meistens sogar so, dass ich rufe: Wir wollen keinen Kontakt, bitte! Können sie ihren Hund bitte nicht zu uns lassen? Aber die meisten Menschen interessiert das gar nicht. Sie zeigen einfach keine Reaktion, werden sogar beleidigend, wenn ich ihren Hund blocke oder sie zur Rede stelle. Also liebe Hundebesitzer, wieso macht ihr das? Wieso lasst ihr eure Hunde in einen (angeleinten!) Hund rein laufen? Für euch sind das Momente, über die ihr nicht mehr nachdenkt. Aber für ein anderes Hund-Mensch -Team bedeutet das wochenlange Aufarbeitung und ein rießen Rückschritt im Training. Bricht euch ein Zacken von der Krone ab, wenn man einfach mal mehr Rücksicht nimmt und die Grenzen anderer Menschen beachtet? Wenn mir jetzt jemand kommt mit: aber das braucht ein Hund für die „SoZialiSiErunG“. Nein braucht er nicht. Mein Hund hat Hundefreunde, mit denen wir regelmäßig spazieren gehen. Er braucht keine Fremdhunde, vor denen er aufgrund schlechter Erfahrungen angst hat. Wenn ich mir eine Sache wünsche, dann dass ich mit diesem Beitrag vielleicht auch nur eine Person zum Nachdenken angeregt habe. An alle die sich jetzt angegriffen fühlen. Mir egal. Euch möchte ich niemals begegnen. An alle anderen: Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht oder habe ich einfach nur Pech? Nachtrag: 1. Hier ein sehr informativer und sinnvoller Beitrag zum Thema Rückruf. Danke Fabian! https://dogorama.app/de-de/forum/Erziehung_Training/Der_Rueckruf_-_eine_Herzensangelegenheit-jriJjxaE7LkJ8lpLqaNm/ 2. Die Gelbe Schleife wurde auch sehr oft erwähnt. Super sinnvolle Sache! Hier gibt es mehr Infos dazu: https://www.gulahund.de
AN ALLE TUT NIX HUNDEBESITZER
Nadine
Nadine
2021-04-04T22:32:40.692Z
Ich bin mittlerweile soweit ,daß ich keine neuen Hunde mehr nach meinen dreien möchte ! Es kann nicht sein das meine Hunde leiden müssen weil man seine Hunde machen lässt was ,wann ,wie sie wollen und dann zu sagen immer die kleinen ,bringt mich zu explodieren Trauma , Panik ,Angst ,Aggression mit Trainern zwar weniger ,aber es wird nie weg gehen zu tief sitzen die Beissunfälle sogenannter tut nixe. Man übt ,trainiert etc ,man ist auf einem sehr guten Weg zu Besserung, zack wieder unangeleinte Hund/e vor mir ,die mit Bürste, starrer Gang ,Fixierung etc auf uns zukommen , da ist ein Halter nicht mal in Sicht! Und ja ich habe Tierabwehrspray für diese Fälle ,ich warne den Besitzer 2 mal vlt auch drei mal, das spray einzusetzen, wenn er nicht sofort seinen Hund/e wegholt ! Es reicht jetzt ! meine beiden kleinen Hunde haben 10Jahre lang alles ertragen müssen ,auf mehr negative als positive Erfahrungen dank Ego Halter ! Schaut mal in Kleinhunde Gruppen auf Facebook, mindestens zwei Beissunfälle pro woche! Mal weniger ,aber auch tot gebissen o geschüttelt ist alles dabei ! Warum?! Meine Hunde enden definitiv nicht im Maul eines anderen Hundes ,aufgrund solcher Idioten ...mir fällt sowas nicht leicht und musste es auch bisher nicht einsetzen, zum Glück, aber man kann seine Hunde sonst nicht mehr schützen bei so vielen Egoidioten
Nadine
Nadine
2021-04-04T22:34:41.005Z
https://www.coyotevest.com/collections/all?page=2 Es soll wohl verboten sein in Deutschland ,wäre mir sowas von egal ,zum Schutz meines Hundes
Nadine
Nadine
2021-04-04T22:36:54.778Z
In den USA ist das fast normal für kleine Hunde und hier werden es auch immer mehr kleinhunde Besitzer....das ist einfach traurig
In den USA ist das fast normal für kleine Hunde und hier werden es auch immer mehr kleinhunde Besitzer....das ist einfach traurig
Anette
Anette
2021-04-04T23:11:24.829Z
Also ich habe jetzt seit 30 Jahren Hunde und das ist das erste mal das ich davon etwas höre. Ich kenne es nur aus der Reiterei, wenn ein Pferd eine rote Schleife im Schweif hat, tritt es nach anderen Pferden. Ich habe meine Hunde im Feld eigentlich nie an der Leine und da ich in der Gegend schon fast 20 Jahre unterwegs bin kenne ich in der Regel alle Hunde und Halter. Es ist selten das dort Hunde an der Leine sind. Und ganz ehrlich, ich nehme meine Hunde sehr selten an die Leine. Ich lasse meinen Hund Fuß gehen und wenn wir vorbei sind, gebe ich das Signal "vorwärts Marsch". Und mir ist es dann schon ganz oft passiert, dass der angeleinte Hund meine dann von hinten angegangen sind. Da ich viel mit meiner Freundin zu Pferd unterwegs bin, kann ich nicht ständig vom Pferd absteigen und meinen Hund anleinen, deswegen ist es wichtig dass meine Hunde immer auch ohne Leine bei mir bleiben und das hat in meiner Jugend mit dem Nachbarshund geklappt und mit Alpha und Chester auch. Anders ist es im Wald, da sind meine Hunde, ob zu Fuß oder zu Pferd immer an der Leine.
Nadine
Nadine
2021-04-04T23:32:03.263Z
Also ich habe jetzt seit 30 Jahren Hunde und das ist das erste mal das ich davon etwas höre. Ich kenne es nur aus der Reiterei, wenn ein Pferd eine rote Schleife im Schweif hat, tritt es nach anderen Pferden. Ich habe meine Hunde im Feld eigentlich nie an der Leine und da ich in der Gegend schon fast 20 Jahre unterwegs bin kenne ich in der Regel alle Hunde und Halter. Es ist selten das dort Hunde an der Leine sind. Und ganz ehrlich, ich nehme meine Hunde sehr selten an die Leine. Ich lasse meinen Hund Fuß gehen und wenn wir vorbei sind, gebe ich das Signal "vorwärts Marsch". Und mir ist es dann schon ganz oft passiert, dass der angeleinte Hund meine dann von hinten angegangen sind. Da ich viel mit meiner Freundin zu Pferd unterwegs bin, kann ich nicht ständig vom Pferd absteigen und meinen Hund anleinen, deswegen ist es wichtig dass meine Hunde immer auch ohne Leine bei mir bleiben und das hat in meiner Jugend mit dem Nachbarshund geklappt und mit Alpha und Chester auch. Anders ist es im Wald, da sind meine Hunde, ob zu Fuß oder zu Pferd immer an der Leine.
Wenn deine Hunde doch hören ist doch alles bestens und garnicht gemeint ...wir reden von unerzogenen, rücksichtsloses Verhalten indem man auf den kleinen Hunden drauf latscht, die kleinen durch die Gegend schubst und vor allem beissen,grundlos, oder sogar töten, natürlich nicht alle ! ABER es ist einfach unglaublich, was auf Gassirunden abgeht und es ist die plötzliche Menge aus diesen Vorfällen an Angsthunden aufgrund solcher Hunde
Nadine
Nadine
2021-04-04T23:36:52.233Z
Beispiel 1
Beispiel 1Beispiel 1Beispiel 1
Nadine
Nadine
2021-04-04T23:37:52.057Z
https://www.vetline.de/mehr-hundebisse-waehrend-der-corona-pandemie
Nadine
Nadine
2021-04-04T23:39:06.895Z
https://www.br.de/nachrichten/bayern/problem-hund-durch-corona-fraenkische-tierheime-schlagen-alarm,SPrZjo3?UTM_Name=Web-Share&UTM_Source=
Jessy
Jessy
2021-04-05T00:05:22.194Z
Meine Hündin wurde mal während dem gassi gehen von einem fremden Hund angegriffen und seitdem hat sie angst vor anderen hunden.. ich verstehe dich voll und ganz und kann nicht nachvollziehen wie man so rücksichtslos sein kann und seinen hund frei laufen zu lassen wenn man doch sieht das ein anderer hund kommt
Emma's
Emma's
2021-04-05T00:28:24.538Z
Diese Probleme hab ich auch ganz oft reagiere unterschiedlich darauf aber nicht erfreut 🤨