Home Forum Versicherungen & Recht Angeleinter Hund beißt nicht angeleinten Hund, der nicht gehorchte
Nicole
Nicole
2022-05-18T14:49:25.216Z
Einleitungs-Beitrag
60

Angeleinter Hund beißt nicht angeleinten Hund, der nicht gehorchte

Wer ist hier verantwortlich? Beispiel: Großer Hund, sagen wir mal ein Rhodesian Ridgeback, ist an der Leine als das Duo mit einer älteren Damen mit einem sehr kleinen Hund, sagen wir mal West Highland Terrier, konfrontiert wird. Der kleine Hund ist nicht angeleint, aber bellt und knurrt nicht. Der große Hund steht ganz entspannt neben seinem Frauchen. Das Frauchen bittet die ältere Dame ihren Hund zurück zu rufen, aber er gehorcht nicht. Das Frauchen des RR wiederholt ihre Bitte, aber die ältere Dame unternimmt keine weiteren Anstrengungen ihren Hund zu sich zu holen. Der kleine Hund kommt steifbeinig immer näher an den großen Hund heran, der langsam etwas unruhig wird. Ab hier ist die Geschichte hypothetisch…in Realität ist nicht passiert außer dass die ältere Dame wenig erfreut war, dass ich ihrem Hund mehrfach sehr laut „Verschwinde“ zugerufen habe um ihn zu vertreiben. Aber was wäre wenn der kleine Hund dem großen Hund so nah gekommen wäre, dass er ihn gebissen hätte weil er sich an der Leine bedroht gefühlt hätte? Er war bereits hinter seinem Frauchen und der kleine Hund kam dennoch immer näher. Würde der große Hund am Ende die Schuld bekommen auch wenn er an der Leine war?
Nicole
Nicole
2022-05-19T09:35:50.673Z
Ich finde so Situationen echt schwierig . Ich hasse aber auch Hundehalter die es nicht hinbekommen Ihren Hund anzuleinen . Wenn wir andere Hunde sehen leine ich meinen an und geh daran vorbei . Eventuell sind beide mal abgeleint und können eine Runde Zocken. Das hört sich jetzt echt hart an .Aber ich würde dem anderen Hund zeigen das er nicht kommen soll. Selbst wenn ich diesen weg kicken muss 😅 Ich denke nämlich die Realität sieht so aus : Am Ende wäre der große Hund schuld wenn er beißen würde . Und es wäre vollkommen egal gewesen wenn der kleine Hund Ihn bedroht solange dieser nicht beißt . So ist nur mein Denken. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das die Person gegenüber da eine Strafe für bekommt. Eventuell eine kleine weil der Hund nicht angeleint war .Aber am Ende des Tages ist der große Schuld weil der große gebissen hat .
Danke Dir, das ist genau meine Denke. Daher habe ich versucht den kleinen Hund zu verscheuchen bevor er uns zu nahe kommt. Er hat leider Null reagiert… End vom Lied war dass die ältere Dame mir vorgeworfen hat dass ich durch mein Verhalten daran Schuld wäre wenn mein Hund aggressiv wäre…auf dem Niveau sollte man dann einfach aufhören zu versuchen mit seinem Gegenüber rational kommunizieren zu wollen. Mein Hund kann an der Leine aggressiv reagieren, da er bereits mehrfach von freilaufenden Hund attackiert wurde. Wenn ich ihn in der Situation mit dem kleinen Hund angeleint hätte, dann hätte er ihn wohl knurrend gelegt, aber niemals gebissen. Aber das Geschrei der Besitzerin hätte ich dann mal sehen wollen. Es war so eine Situation: Egal was Du machst ist eh verkehrt. Ich hätte einfach umdrehen und einen anderen Weg gehen sollen. Aber wir waren schon 17 km unterwegs und wollten nur zum Auto zurück ohne Umwege. Das nächste Mal werde ich drehen wenn ich kann, egal wie müde.
Nicole
Nicole
2022-05-19T09:37:17.640Z
Einem Freund ist mal was ähnliches passiert!Sein Dobermann war angeleint, als zwei kleine Hunde frei auf ihn zu kamen!Unser Freund hat der Hundehalterin mehrmals zugerufen, dass sie die Hunde zurück rufen soll, da sein Hund an der Leine aggressiv reagiert!Die Halterin hat zurück gerufen, dass ihre Hunde lieb sind und das kein Problem ist!Der Dobermann hat dann einen der Hunde sogar totgebissen und den anderen verletzt, die Schuld bekam aber die andere Hundehalterin zugesprochen, da sie mehrmals daraufhin hingewiesen wurde, dass der Dobermann an der Leine beißt 🤷
Wow, das hätte ich nicht gedacht! Sehr gut!
Andreas
Andreas
2022-05-19T09:50:15.960Z
… und auf dem Umweg begegnen dir dann noch schlimmere Idioten … 😁 Nein, einfach zu deiner Einschätzung und Wahl deiner Mittel stehen und sich nicht vom Gelaber anderer beeindrucken lassen. Der kleine Hund kommt „steifbeinig“, dass ist körpersprachlich schon nicht ohne. Willst du dir echt dein Leben und handeln von dummen Menschen bestimmen lassen? Juristisch kannst du dich einigermaßen abgesichert fühlen, wenn du nicht gerade ein Blutbad anrichtest (und wenn: keine Zeugen 🤣). Sorry - da kommt mein merkwürdiger Humor gerade durch 😇 Was juckt dich deren Meinung? Die hat doch ihre Inkompetenz schon unter Beweis gestellt, warum geht dir das nicht völlig am Allerwertesten vorbei, was diese oder derartige Personen rumblubbern? Schaff dir n dickeres Fell an und kümmere dich weiterhin um das Wohlbefinden deines Hundes und euer Zusammenleben. Mehr ist nicht dein Job, schon gar nicht Idioten glücklich zu machen 😆
Melanie
Melanie
2022-05-19T10:00:37.512Z
Ich finde es wahnsinnig unfair dem angeleinten Hund gegenüber. Der kleine hätte meiner Meinung nach spätestens auf die Bitte des zurück holen beiseite genommen werden müssen. Aus meiner Sicht handelt die Dame des kleinen hundes grob fahrlässig und geht unnötiges Risiko ein. Wenn beide ohne Leine unterwegs wären sieht die Situation wieder anders aus. Dann können beide ausweichen.
Nicole
Nicole
2022-05-19T11:36:56.153Z
… und auf dem Umweg begegnen dir dann noch schlimmere Idioten … 😁 Nein, einfach zu deiner Einschätzung und Wahl deiner Mittel stehen und sich nicht vom Gelaber anderer beeindrucken lassen. Der kleine Hund kommt „steifbeinig“, dass ist körpersprachlich schon nicht ohne. Willst du dir echt dein Leben und handeln von dummen Menschen bestimmen lassen? Juristisch kannst du dich einigermaßen abgesichert fühlen, wenn du nicht gerade ein Blutbad anrichtest (und wenn: keine Zeugen 🤣). Sorry - da kommt mein merkwürdiger Humor gerade durch 😇 Was juckt dich deren Meinung? Die hat doch ihre Inkompetenz schon unter Beweis gestellt, warum geht dir das nicht völlig am Allerwertesten vorbei, was diese oder derartige Personen rumblubbern? Schaff dir n dickeres Fell an und kümmere dich weiterhin um das Wohlbefinden deines Hundes und euer Zusammenleben. Mehr ist nicht dein Job, schon gar nicht Idioten glücklich zu machen 😆
Danke für Deine aufbauenden Worte. Es ist nicht leicht für mich in diesen Situationen cool zu bleiben. Vor ein paar Monaten ist Archie von einem Terrier angefallen worden. Archie war angeleint, der kleine Terrier (Jack Russel?) ist aus dem Auto gesprungen und hat Archie tatsächlich gebissen. Zwei Bisswunden habe ich später gefunden. Ich war kurz in Schockstarre da ich dachte er würde nun totgebissen werden (der Terrier, nicht Archie…). Archie hat aber gut reagiert und hat ihn nur mit Pfote und Knurren gelegt, aber seine Zähne nicht benutzt. Aber der Terrier hat so lange weiter attackiert bis der Besitzer ihn hochheben konnte…ich habe eine solche Angst dass Archie irgendwann mal nicht mehr so cool reagiert. Wir haben einfach zu viele Begegnungen mit unangeleinten Hunden, die nicht hören und sich uns steifbeinig nähern. Archie hat halt den Ridge, den viele Hund als Haare aufstellen interpretieren, und ist unkastriert, da reagieren viele Rüden mit Steifbeinigkeit. Für mich sind alle Begegnungen mit nicht angeleinten Hunden purer Stress. Und das ist ein Teufelskreis, weil es auch Archie stresst dass ich gestresst bin. Du hast Recht, ich muss an meinem Mind Set arbeiten.
Andreas
Andreas
2022-05-19T13:11:42.003Z
Danke für Deine aufbauenden Worte. Es ist nicht leicht für mich in diesen Situationen cool zu bleiben. Vor ein paar Monaten ist Archie von einem Terrier angefallen worden. Archie war angeleint, der kleine Terrier (Jack Russel?) ist aus dem Auto gesprungen und hat Archie tatsächlich gebissen. Zwei Bisswunden habe ich später gefunden. Ich war kurz in Schockstarre da ich dachte er würde nun totgebissen werden (der Terrier, nicht Archie…). Archie hat aber gut reagiert und hat ihn nur mit Pfote und Knurren gelegt, aber seine Zähne nicht benutzt. Aber der Terrier hat so lange weiter attackiert bis der Besitzer ihn hochheben konnte…ich habe eine solche Angst dass Archie irgendwann mal nicht mehr so cool reagiert. Wir haben einfach zu viele Begegnungen mit unangeleinten Hunden, die nicht hören und sich uns steifbeinig nähern. Archie hat halt den Ridge, den viele Hund als Haare aufstellen interpretieren, und ist unkastriert, da reagieren viele Rüden mit Steifbeinigkeit. Für mich sind alle Begegnungen mit nicht angeleinten Hunden purer Stress. Und das ist ein Teufelskreis, weil es auch Archie stresst dass ich gestresst bin. Du hast Recht, ich muss an meinem Mind Set arbeiten.
Echt gruselig, dass du so häufig solche besch…….. Situationen erlebst 🥴 Echt kaputte Hunde und dazugehörige Menschen in deiner Umgebung… Hast du denn Gelegenheit, mit positiven sozialen Hundekontakten diese Vorfälle etwas „abzumildern“? Ich denke, wenn ein scheinbar souveräner Hund wie deiner überwiegend positive Hundebegegnungen hat, können solche Vorfälle besser „verarbeitet“ werden. Und guck mal, was dir Sicherheit verschafft. Zur Unterstützung deiner körpersprachlichen Signale könntest du mit einem Stockschirm spazieren gehen. Und bzgl. der verbalen Attacken der Dummlaberer spiele Situationen zuhause durch, lege dir Entgegnungen und dein Verhalten zurecht. Deinem Gehirn wird es in der Stresssitustion sehr helfen, wenn es durch „Trockenübungen“ auf die Situation vorbereitet ist und du nicht eine spontane Strategie finden musst. In so einer Situation arbeitet nämlich der für das Ratio zuständige Teil unseres Gehirns nicht gut, daher sind wir in der Situation selber sprachlos und ärgern uns später, weil uns dann super passende Erwiderungen einfallen. Wenn das Gehirn aber etwas erlerntes nur abrufen muss, klappt das deutlich besser. Dem Gehirn ist es auch egal, ob du dir das selber vorm Spiegel vorspielst, mit Familie oder Freunden oder mit ner Puppe „übst“. Du wirst sehen, dass funktioniert und die Gegenseite wird platt sein wegen deiner Schlagfertigkeit und souveränen Antwort 😊
Nicole
Nicole
2022-05-19T16:18:05.464Z
Echt gruselig, dass du so häufig solche besch…….. Situationen erlebst 🥴 Echt kaputte Hunde und dazugehörige Menschen in deiner Umgebung… Hast du denn Gelegenheit, mit positiven sozialen Hundekontakten diese Vorfälle etwas „abzumildern“? Ich denke, wenn ein scheinbar souveräner Hund wie deiner überwiegend positive Hundebegegnungen hat, können solche Vorfälle besser „verarbeitet“ werden. Und guck mal, was dir Sicherheit verschafft. Zur Unterstützung deiner körpersprachlichen Signale könntest du mit einem Stockschirm spazieren gehen. Und bzgl. der verbalen Attacken der Dummlaberer spiele Situationen zuhause durch, lege dir Entgegnungen und dein Verhalten zurecht. Deinem Gehirn wird es in der Stresssitustion sehr helfen, wenn es durch „Trockenübungen“ auf die Situation vorbereitet ist und du nicht eine spontane Strategie finden musst. In so einer Situation arbeitet nämlich der für das Ratio zuständige Teil unseres Gehirns nicht gut, daher sind wir in der Situation selber sprachlos und ärgern uns später, weil uns dann super passende Erwiderungen einfallen. Wenn das Gehirn aber etwas erlerntes nur abrufen muss, klappt das deutlich besser. Dem Gehirn ist es auch egal, ob du dir das selber vorm Spiegel vorspielst, mit Familie oder Freunden oder mit ner Puppe „übst“. Du wirst sehen, dass funktioniert und die Gegenseite wird platt sein wegen deiner Schlagfertigkeit und souveränen Antwort 😊
Er hat einen Harem von Hundedamen in der Gegend, die total auf ihn stehen 😊. Er hat also zum Glück auch viele positive Hundebegegnungen. Nur mit Rüden klappt es halt nicht, die reagieren alle heftig auf ihn. Wir leben auf dem Land und gehen auch in noch ländlicheren Gegenden wandern. Ich denke dass hier viele Menschen leben, die einen Hund halt haben und frei laufen lassen weil sie es schon immer so gemacht haben. Hundeschule kennen die nicht…die Hunde kennen es halt nicht anders als es „unter sich auszumachen“. Wie oft ich das schon gehört habe. Die müssen das unter sich ausmachen…nein, müssen sie nicht. Ich will ihn nicht für Hundekämpfe trainieren.
Lena
Lena
2022-05-26T23:37:13.837Z
Danke Dir, das ist genau meine Denke. Daher habe ich versucht den kleinen Hund zu verscheuchen bevor er uns zu nahe kommt. Er hat leider Null reagiert… End vom Lied war dass die ältere Dame mir vorgeworfen hat dass ich durch mein Verhalten daran Schuld wäre wenn mein Hund aggressiv wäre…auf dem Niveau sollte man dann einfach aufhören zu versuchen mit seinem Gegenüber rational kommunizieren zu wollen. Mein Hund kann an der Leine aggressiv reagieren, da er bereits mehrfach von freilaufenden Hund attackiert wurde. Wenn ich ihn in der Situation mit dem kleinen Hund angeleint hätte, dann hätte er ihn wohl knurrend gelegt, aber niemals gebissen. Aber das Geschrei der Besitzerin hätte ich dann mal sehen wollen. Es war so eine Situation: Egal was Du machst ist eh verkehrt. Ich hätte einfach umdrehen und einen anderen Weg gehen sollen. Aber wir waren schon 17 km unterwegs und wollten nur zum Auto zurück ohne Umwege. Das nächste Mal werde ich drehen wenn ich kann, egal wie müde.
Entschuldige habe die Nachricht jetzt erst mitbekommen:) Also ich kann nur empfehlen hole dir ein fernhaltespray für hunde 🙂 wie ein pefferspray und wenn das nochmal vorkommt Hund Ansprühen. So hast Du Dich verteidigt und kannst auch argumentieren mit lieber kläre ich die Situation als das mein hund Sie gleich für uns klärt ^^ Dann jucken dem Gegenüber zwar die Augen aber du brauchst dir keine Sorgen machen . Ich hab so eine kleine Flasche immer in der Tasche. Und das ist einfach das Problem . Viele Leute können ihre eigenen Hunde und fremde überhaupt nicht lesen . Und du bist dann die blöde . Ich habe keinen leinen kontakt weil meiner eine soziale motivierte leinenagression hatte . Mit viel Mühe hab ich das hinbekommen und will dem Fehler jetzt natürlich Nicht nochmal machen das er überall hin will Und wenn er nicht darf genervt ist. Wie oft ich einfach überwiegend mit irgendwelchen alten Damen darüber diskutieren muss das mein hund jetzt nicht zum schnuppern kommt😅 es ist einfach nervig . Der würde ja den kompletten sozial Kontakt verlieren 😅 alles klar.. weil er jetzt nicht Dackel Waldi beschnüffeln darf ist mein hund für immer gestört 😅. Ich bin mittlerweile auch soweit das ich " ja ja" sage und weitergehe . Nicht diskutieren und einfach vor seinen hund stellen . Auch so sprüche wie " die klären das unter sich " da könnte ich ausrasten. Was sollen die an der Leine oder einer mit und einer Ohne Leine schon klären? Verstehe sowas nicht . Einfach vor dem Hund stellen . Pfefferspray bereit halten. Besitzer warnen . Wenn nix passiert mit dem spray drohen . Wenn dann nix passiert sprühen. Und wenn der Hund dann nicht reagiert würde ich den einmal quer über die Straße kicken 😅 . Ich glaube dann hast du auch alles getan was in deiner Macht steht. Und lieber einen Hund der dann Angst oder Respekt vor dir hat weil du ihn zurecht weist und ein pöbelndes herrchen dahinter als das dein hund nach vorne geht und schlimmeres passiert. Zumal das ja " Sachbeschädigung " wäre .Und wenn deiner nach vorne geht , hätte er die Sache der anderen Person beschädigt. Wen du aber deine " sache" verteidigst, würde ich meinen das ist Notwehr. Du wolltest ja dich und deinen Hund schützen.
Julez
Julez
2022-05-27T00:22:04.678Z
So ein Gespräch hatte ich vor Kurzem, auch hypothetisch weil wir eine Situation mit Angsthund beobachtet haben. Ich würde gern sagen, dass der andere, rücksichtslose Halter selbst schuld ist (mMn ist es auch so weil man darauf zu achten hat dass sein Hund abzurufen ist und andere nicht einfach bedrängt, werde nie verstehen warum manche ihre Hunde einfach zu anderen laufen lassen, erst recht an der Leine) aber tatsächlich vor dem Gesetz wäre die Haltern mit dem RR Schuld, da sie dafür zu sorgen hat dass ihr Hund nicht beißt, ob durch blocken, Maulkorb etc ganz egal aber es liegt in ihrer Verantwortung und sie muss für den Schaden aufkommen.
Mamu
Mamu
2022-05-27T09:50:33.130Z
Entschuldige habe die Nachricht jetzt erst mitbekommen:) Also ich kann nur empfehlen hole dir ein fernhaltespray für hunde 🙂 wie ein pefferspray und wenn das nochmal vorkommt Hund Ansprühen. So hast Du Dich verteidigt und kannst auch argumentieren mit lieber kläre ich die Situation als das mein hund Sie gleich für uns klärt ^^ Dann jucken dem Gegenüber zwar die Augen aber du brauchst dir keine Sorgen machen . Ich hab so eine kleine Flasche immer in der Tasche. Und das ist einfach das Problem . Viele Leute können ihre eigenen Hunde und fremde überhaupt nicht lesen . Und du bist dann die blöde . Ich habe keinen leinen kontakt weil meiner eine soziale motivierte leinenagression hatte . Mit viel Mühe hab ich das hinbekommen und will dem Fehler jetzt natürlich Nicht nochmal machen das er überall hin will Und wenn er nicht darf genervt ist. Wie oft ich einfach überwiegend mit irgendwelchen alten Damen darüber diskutieren muss das mein hund jetzt nicht zum schnuppern kommt😅 es ist einfach nervig . Der würde ja den kompletten sozial Kontakt verlieren 😅 alles klar.. weil er jetzt nicht Dackel Waldi beschnüffeln darf ist mein hund für immer gestört 😅. Ich bin mittlerweile auch soweit das ich " ja ja" sage und weitergehe . Nicht diskutieren und einfach vor seinen hund stellen . Auch so sprüche wie " die klären das unter sich " da könnte ich ausrasten. Was sollen die an der Leine oder einer mit und einer Ohne Leine schon klären? Verstehe sowas nicht . Einfach vor dem Hund stellen . Pfefferspray bereit halten. Besitzer warnen . Wenn nix passiert mit dem spray drohen . Wenn dann nix passiert sprühen. Und wenn der Hund dann nicht reagiert würde ich den einmal quer über die Straße kicken 😅 . Ich glaube dann hast du auch alles getan was in deiner Macht steht. Und lieber einen Hund der dann Angst oder Respekt vor dir hat weil du ihn zurecht weist und ein pöbelndes herrchen dahinter als das dein hund nach vorne geht und schlimmeres passiert. Zumal das ja " Sachbeschädigung " wäre .Und wenn deiner nach vorne geht , hätte er die Sache der anderen Person beschädigt. Wen du aber deine " sache" verteidigst, würde ich meinen das ist Notwehr. Du wolltest ja dich und deinen Hund schützen.
Meine innere Stimme möchte manchmal das die Hunde "das unter sich klären". Wie ich das hasse wenn ein 2kg Hund meinen 30kg Hund anpöpelt!