Moin Leute. Mal wieder hat es ein Irrer geschafft die Menschheit kurz vor die Vernichtung zu stellen. Deshalb mal ein kleines Gedankenexperiment: Putin lässt tatsächlich den Atomkrieg beginnen und Deutschland ist auch betroffen. Würdet ihr euren Hund dann mitnehmen auf die Flucht oder in einen Bunker. Was wenn man euch mit Hund nicht in einen Schutzbunker oder über die Grenze lässt? Würdet ihr dann einfach woanders hingehen und hoffen, dass ihr überlebt? Oder würdet ihr euren Hund zurücklassen, wohl wissend, dass er vermutlich sterben wird? Das ist ja sehr individuell, nehme ich an. Ich für meinen Teil kann mir nicht vorstellen Mia einfach im Stich zu lassen. Ich habe zwar Angst vor dem Krieg, aber ich habe noch mehr Angst meinen Hund alleine zu lassen. Deshalb gibt es für mich nur 2 Optionen: Entweder ich nehme Mia mit und wir schaffen das irgendwie, oder ich würde sie selbst erlösen, um ihr eine Welt nach einem Atomschlag zu ersparen. Sie einfach alleine lassen wäre mein größter Albtraum. Das geht sogar soweit, dass ich trotz Sirenen zurück nach Hause rennen würde, wenn mein Hund da noch wäre und ich woanders bin. Mag verrückt klingen, aber ich finde gerade die Tiere können nichts für die irre Zerstörungswut der Menschen. Ist eine schwierige Frage. Wie würdet ihr entscheiden? ACHTUNG: Die Frage ist klar formuliert, diskutiert bitte alles andere in dafür vorgesehen Threads! Sonst muss das Thema geschlossen werden und das wäre schade, da ja hier auch vernünftig und sachlich über das eigentliche Thema diskutiert wird und wurde. Danke.