Home Forum Sonstiges Bitte liest Bücher, bevor Ihr euch ein Hund holt. Ich möchte niemanden angreifen, aber bei manchen Themen geht mir so langsam die Hutschnur.. Ich möchte niemanden angreifen, es geht mir dabei ums Tier
Tim
Tim
2020-02-15T07:49:15.534Z
Einleitungs-Beitrag
39

Bitte liest Bücher, bevor Ihr euch ein Hund holt. Ich möchte niemanden angreifen, aber bei manchen Themen geht mir so langsam die Hutschnur.. Ich möchte niemanden angreifen, es geht mir dabei ums Tier

Bevor hierüber Experten Meinungen erwartet werden, nehme ich mir ein Buch zur Hand. Jeder Mensch hat andere Erfahrungen und Meinungen. Bei vielen verschiedenen Themen wiederholen sich die Antworten. Natürlich kann ma sich Meinungen und Erfahrungen einholen. Aber nicht bei Themen, die für den Hund manchmal Überlebenswicht sein könnte.... Lest Bücher, bitte. Euer oder euer zukünftiger Hund wird es euch danken... Versprochen... Schönen Tag
Petra
Petra
2020-02-15T07:55:57.072Z
Ich habe mir Bücher zugelegt und gelesen. Hilfreich wäre es natürlich, wenn du welche empfehlen würdest. Denn wie bei allem gibt es auch da Fallstricke.
Dogorama-Mitglied
Dogorama-Mitglied
2020-02-15T07:57:46.338Z
Ich hab soviel gelesen und soviel widerspricht sich 😅 aber prinzipiell hast du Recht 😊
Susann
Susann
2020-02-15T08:41:59.986Z
Ich hab soviel gelesen und soviel widerspricht sich 😅 aber prinzipiell hast du Recht 😊
Geht mir genauso 😊
Maxi
Maxi
2020-02-15T08:46:56.285Z
Wir hatten hier, im Forum, vor ein paar Monaten das Thema "Hunde-Fachliteratur". Dort finden sich einige interessante Buchempfehlungen. Im Internet lese ich gerne im Block von Dr. Rückert.
Susann
Susann
2020-02-15T08:52:49.761Z
Ich finde aber auch, dass es bei YouTube auch viele gute Videos von Hundeschulen oder Trainern gibt, die es sich lohnt anzuschauen. Ich habe gefühlte 100 Videos nur zu Leinenführigkeit und Hundebegegnugen angeschaut und es hat sich gelohnt. Ich picke mir dann das raus was für mich und meine Hunde passt. Und was mir nicht gefällt vergesse ich schnell wieder.
Familiäre Hundepension-Dog-Motel
Familiäre Hundepension-Dog-Motel
2020-02-15T08:54:03.751Z
Bücher lesen kann jeder der kein Analphabet ist, aber sich danach ausrichten oder in die Tat umzusetzen fällt vielen schwer.... Das fängt schon bei der Führung des Hundes an und endet mit der Beseitigung der Hinterlassenschaft des Vierbeiners. Der Mensch sollte mehr Rücksicht auf ander nehmen. Bücher gibt es viele....nur die guten herauszufinden oder sich Rosinen herauszupicken beingt nicht viel, wenn man das gelesene nicht nachvollziehen kann oder versteht. Bin gespannt welche Bücher so vorgestellt werden....
Petra
Petra
2020-02-15T09:01:12.612Z
Also es gibt ja auch Bücher, woraus man einfach nur das Verhalten des Hundes besser verstehen lernt, das kann schon sehr hilfreich sein. Ich habe dazu Günther Bloch gelesen, er vergleicht Wölfe- und Hundeverhalten und übersetzt es für Hundehalter, finde ich sehr gelungen.
Bubi
Bubi
2020-02-15T09:11:10.327Z
Ich habe gelesen, Videos geschaut und gedacht JETZT weiß ich alles, kann los gehen. Denkste,🤔 Fazit im Nachhinein: wenigstens wusste ich einiges um Anfängerfehler gröbsten Ausmaßes zu vermeiden. Gut das es Hundeschule gibt. Da kam ich mir vor als wüsste ich nichts. Muss aber sagen, dass viele Hundebesitzer, schon über Jahre Hunde führen, gut daran täten sich wenigstens mal zu belesen. Da werden Hunde falsch eingeschätzt, an der Leine aneinander gelassen, bis es eskaliert - huuuch, das hat er ja noch nie gemacht - 😯 Auch jetzt noch schaue ich gern mal Videos zu bestimmten Themen oder lese Beiträge. Mit Hintergrundwissen erschließen sich viele Dinge nun ganz anders, zudem frischt es auf. Dümmer wird man nicht und es ist nützliches. Wenn es professionelle Beiträge sind. 👆🐶
Sandra
Sandra
2020-02-15T09:41:24.669Z
Hier ein Buch das mir unser Trainer empfohlen hat und ich finde es sehr gut. Ich "versteh" unseren Rabauken jetzt viel besser. Gut beschrieben und ich finde der Kauf lohnt sich.
Hier ein Buch das mir unser Trainer empfohlen hat und ich finde es sehr gut. Ich "versteh" unseren Rabauken jetzt viel besser. Gut beschrieben und ich finde der Kauf lohnt sich.
Dogorama-Mitglied
Dogorama-Mitglied
2020-02-15T11:04:42.473Z
Die meisten wissen nicht Mal um die vielfältigen Typen unter den Menschen, aber möchten Experten für Hunde sein. Meist dient dazu nur der eigene vierbeiner und was der einem beibringt oder nicht steht in keinem Buch der Welt. Einfach nur Hund kann jeder wird behauptet , Trend ist irgendwelche Kernpunkte als Ziel zu setzen.... Hundesport zum Beispiel.... Und wie viele haben vorher Mal den Gedanken verschwendet wie der Blutkreislauf das Herz oder die Gelenke damit verbunden sind ? ... Dafür gibt es keine Bücher. Wie ich über die Jahre aus dem Reitsport gelernt habe - learning by doing - Der Weg ist das Ziel ! Grenzen gibt es keine - demnach wird kein Buch die Gesamtheit je greifen können. Es handelt sich um Beziehung und Kommunikation. Liest Bücher... Schließt euch an , bildet euch eure Meinung aber bitte bleibt gottverdammt nochmal flexibel - man ist es dem Tier schuldig.