Home / Forum / Gesundheit / Zu hoher Proteingehalt? Was stimmt?

Verfasser-Bild
Mina
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 65
zuletzt 18. Dez.

Zu hoher Proteingehalt? Was stimmt?

Nachdem ich hier im Forum nun einige Themen über Hundefutter gelesen habe und es unfassbar viele verschiedene Meinungen gab, frage ich mich nun, was tatsächlich stimmt und was ihr für Erfahrungen gemacht habt. Kann der Proteingehalt im Hundefutter zu hoch sein? Wie äußerte sich das? Was auffällt: viele vermeintlich hochwertige Futtermarken haben einen hohen Proteingehalt z.B The Goodstuff oder Orijen.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
20. Dez. 18:54
Ich fütter zwischen 21 und 24 Prozent protein den dsh. Und fahr gut damit. Im trockenfutter geb morgens nassfutter und abends trocken
Klasse, wenn das bei euch gut funktioniert. Klingt für mich erstmal auch sinnvoll. Ich persönlich bin jetzt auch einfach nicht so der Typ, der jeden Löffel Leinöl oder Hüttenkäse und die Leckerlis auf die zweite Nachkommastelle ausrechnen muss. KANN man natürlich machen, einfach weil man's kann und/oder die Software hat. Aber irgendwo ist für mich auch mal eine Grenze der Vernunft und des gesunden Menschen-Verstandes erreicht. So ganz allgemein und ganz hemdsärmlig und pauschal rausgehauen denke ich, dass das meiste zwischen 20 und 30% aus guten Zutaten sehr gute Chancen hat, einfach prima zu funktionieren. Unter 20% würde ich ohne medizinische Gründe nicht gehen wollen bzw dann würde ich tatsächlich anfangen zu rechnen, was wirklich genau drin ist und ob das reicht. Wenn es DEUTLICH über 30% geht, würde ich mir deswegen keine Sorgen machen, aber einfach genau meinen Hund beobachten, ob er davon anders, fipsig oder sonstwie merkwürdig drauf kommt. Kann passieren, muss aber längst nicht überall so sein. Nur drauf achten würde ich. Wenn nicht, ist doch alles prima.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Julia
21. Dez. 10:54
So kenne ich das auch und ich würde denken, dass Retriever mit einem hohen Proteingehalt ganz gut zurechtkommen. Empfindlichkeit und besonders Nervosität würde ich eher bei Schäferhunden, Aussies und sonstigen Hütehunden vermuten und vielleicht noch bei verschiedenen Listies. Aber genau genommen WEIß ich das gar nicht wirklich, das es mehr so ein Bauchgefühl. Hast du da irgendwelche Infos über bestimmte Rassen, die eher empfindlich sind gegen zu viel Protein?
Ich meinte nicht, dass der Protein Gehalt das Problem ist. Sonder der bei manchen Futterarten /Marken geringe Kohlenhydrat Anteil 😉 Also zusätzlich zu dem Fleisch. Meines Wissens nach häufig Windhunde, aber auch einige nervösere Hütehunde. Aber wie gesagt: in einem TroFu sind sowieso viele KH, sonst hält das auch nicht in Form glaube ich 😄
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Julia
21. Dez. 10:56
Purizon hat ein viel zu hohen protein Gehalt Schau dir auf YouTube die Bewertungen von nature trail an die mit den Husky sie schaut sich oft Futter an find ich sehr gut
Rechne es doch einfach Mal um in Nassfutter. Du wirst sehen, dass der Wert völlig normal ist. Die meisten Ernährungsberater mit einer fundierten Ausbildung sind ebenfalls meiner "Ansicht".
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Julia
21. Dez. 11:00
Es gibt seit langem diese Theorie mit dem Zusammenhang zwischen Wachstum und Proteingehalt im Futter. Vielleicht stimmt die auch, obwohl das nicht ganz unumstritten ist. Ich selber bin kein Anhänger davon. Bei fast allen warmblütigen Jungtieren - Hunde eingeschlossen - gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen Wachstum/Gewichtsabnahme mit der Energiezufuhr insgesamt: Tust du viel Kalorien ins Tier, wird es schnell groß und schwer. Trotzdem natürlich besonders im Wachstum lieber etwas weniger und dafür gutes als viel schlechtes Protein. Wenn darüber hinaus dann natürlich das Verhältnis von Fett zu Kohlenhydrate zu Protein als Energieträger nicht stimmt, wird viel vielleicht wertvolles und zum Aufbau notwendiges Protein stattdessen in den Energiestoffwechsel eingespeist. Bis dahin gehe ich noch mit, dass das nicht sinnvoll ist und wahrscheinlich zu Problemen führt. Aber ich glaube, das führt hier zu weit...🤔
Da bin ich total deiner Meinung! Man sollte auf die Futtermenge achten und den Hund nicht dick füttern. Weil zu viel Kalorien machen den Hund dick. Egal woher sie kommen. Zu viel Fett ist genauso zu viel wie zu viel Zucker. Grundsätzlich. Und wenn man auf hochwertiges Protein achtet lande ich immer wieder bei einem hohen Fleischanteil bei dem auch wirklich Fleisch an erster Stelle steht. Nicht umsonst ist gekochtes Fleisch die Schonkost 😉
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Mina
21. Dez. 11:04
Da bin ich total deiner Meinung! Man sollte auf die Futtermenge achten und den Hund nicht dick füttern. Weil zu viel Kalorien machen den Hund dick. Egal woher sie kommen. Zu viel Fett ist genauso zu viel wie zu viel Zucker. Grundsätzlich. Und wenn man auf hochwertiges Protein achtet lande ich immer wieder bei einem hohen Fleischanteil bei dem auch wirklich Fleisch an erster Stelle steht. Nicht umsonst ist gekochtes Fleisch die Schonkost 😉
Wie findest du dann denn die Zusammensetzung von Granatapet Natural Taste? Die Zusammensetzung ist ähnlich wie die von Wolfsblut, das mag mein Hund ziemlich gerne. Der Fleischanteil und auch der Proteingehalt sind deutlich höher.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
21. Dez. 11:15
Wie findest du dann denn die Zusammensetzung von Granatapet Natural Taste? Die Zusammensetzung ist ähnlich wie die von Wolfsblut, das mag mein Hund ziemlich gerne. Der Fleischanteil und auch der Proteingehalt sind deutlich höher.
Keine Ahnung, ob die Frage jetzt an die Runde geht oder nur direkt an Julia. Falls meine Meinung dazu interessant ist: Ich find das auf den ersten Blick mal richtig gut! 👍 Wenn ich auf der Suche nach was Neuem wäre, käme das mit Sicherheit in die engere Wahl.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Simone
21. Dez. 11:23
Da bin ich total deiner Meinung! Man sollte auf die Futtermenge achten und den Hund nicht dick füttern. Weil zu viel Kalorien machen den Hund dick. Egal woher sie kommen. Zu viel Fett ist genauso zu viel wie zu viel Zucker. Grundsätzlich. Und wenn man auf hochwertiges Protein achtet lande ich immer wieder bei einem hohen Fleischanteil bei dem auch wirklich Fleisch an erster Stelle steht. Nicht umsonst ist gekochtes Fleisch die Schonkost 😉
Bei kleinen is das was anderes
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Alex
21. Dez. 11:26
Meine Aussidame bekommt Orijen seit über 4 Jahren. Sie ist ein absolut tiefenentspannt Aussi.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Julia
21. Dez. 15:57
Wie findest du dann denn die Zusammensetzung von Granatapet Natural Taste? Die Zusammensetzung ist ähnlich wie die von Wolfsblut, das mag mein Hund ziemlich gerne. Der Fleischanteil und auch der Proteingehalt sind deutlich höher.
Finde ich gut 👍🏼 Auch das Nassfutter dazu hat gute Qualität und ein super Preis Leistungs Verhältnis. Bedarfsdeckend ist es ebenfalls. Das kannst du guten Gewissens füttern
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Julia
21. Dez. 15:59
Bei kleinen is das was anderes
Kleinen was? Hunden? Ein kleiner Hund ist wie ein großer Hund, nur in klein. Das macht gar keinen Unterschied. Lediglich der Verbrauch ist im Verhältnis zu seinem Gewicht ein bisschen höher
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button