Reico Tierfutter- Erfahrungsaustausch – Seite 5 – Ernährung – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Ernährung / Reico Tierfutter- Erfahrungsaustausch

Verfasser-Bild
Detlef
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 50
zuletzt 29. Jan.

Reico Tierfutter- Erfahrungsaustausch

Mich interessieren Erfahrungen mit Reico Hundefutter im Hinblick auf die Akteptanz und die Verträglichkeit beim Hund und die Art des Vertriebes.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
25. Jan. 07:09
Ohja, Potzblitz!🤣
😄😄😄
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
25. Jan. 08:30
Um nur mal einen deiner Inhaltsstoffe rauszusuchen... Linoläure.... Im Erhaltungsstoffwechsel braucht der Hund 180mg/kg am Tag. Ein 15kg schwerer Hund demnach also 2,7g pro Tag.... in den meisten Futtersorten (aller Hersteller) ist das meist sehr gut abgedeckt! 25g Leinsamen haben 4g. Haferflocken, Mais sind dafür auch sehr gut, Innereien wie Leber, Lammfleisch... es gibt genug Inhaltsstoffe, die das mitliefern. Nehmen wir noch einen Inhaltsstoff: Zink Erhaltungsstoffwechsel 1mg/kg pro Tag —> 15mg also 0,015g am Tag!!! Dafür braucht man keine Innereien! Mit 100gr Weizen kommt man knapp an die Tagesdosis, Trockenhefe ist auch geeignet. Es macht nachher die Mischung, auch ohne Innereien. In Rinderleber sind in Übrigen nur 4mg pro 100g Zink enthalten. Der 15kg bräuchte nach deinem Konzept also knapp 400g Leber um Zink abzudecken ;)
Also mein Hund würde sich aber über die Innereien sicherlich mehr freuen als über Weizen oder Trockenhefe im Futter🥴
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jana
25. Jan. 08:40
Um nur mal einen deiner Inhaltsstoffe rauszusuchen... Linoläure.... Im Erhaltungsstoffwechsel braucht der Hund 180mg/kg am Tag. Ein 15kg schwerer Hund demnach also 2,7g pro Tag.... in den meisten Futtersorten (aller Hersteller) ist das meist sehr gut abgedeckt! 25g Leinsamen haben 4g. Haferflocken, Mais sind dafür auch sehr gut, Innereien wie Leber, Lammfleisch... es gibt genug Inhaltsstoffe, die das mitliefern. Nehmen wir noch einen Inhaltsstoff: Zink Erhaltungsstoffwechsel 1mg/kg pro Tag —> 15mg also 0,015g am Tag!!! Dafür braucht man keine Innereien! Mit 100gr Weizen kommt man knapp an die Tagesdosis, Trockenhefe ist auch geeignet. Es macht nachher die Mischung, auch ohne Innereien. In Rinderleber sind in Übrigen nur 4mg pro 100g Zink enthalten. Der 15kg bräuchte nach deinem Konzept also knapp 400g Leber um Zink abzudecken ;)
Natürlich kann man den Bedarf decken, sei es über tierische oder pflanzliche Produkte. Darum ging es hier aber nicht, sondern darum, dass bei der Zusammensetzung von Reico nicht alles abgedeckt wird.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
25. Jan. 08:47
Um nur mal einen deiner Inhaltsstoffe rauszusuchen... Linoläure.... Im Erhaltungsstoffwechsel braucht der Hund 180mg/kg am Tag. Ein 15kg schwerer Hund demnach also 2,7g pro Tag.... in den meisten Futtersorten (aller Hersteller) ist das meist sehr gut abgedeckt! 25g Leinsamen haben 4g. Haferflocken, Mais sind dafür auch sehr gut, Innereien wie Leber, Lammfleisch... es gibt genug Inhaltsstoffe, die das mitliefern. Nehmen wir noch einen Inhaltsstoff: Zink Erhaltungsstoffwechsel 1mg/kg pro Tag —> 15mg also 0,015g am Tag!!! Dafür braucht man keine Innereien! Mit 100gr Weizen kommt man knapp an die Tagesdosis, Trockenhefe ist auch geeignet. Es macht nachher die Mischung, auch ohne Innereien. In Rinderleber sind in Übrigen nur 4mg pro 100g Zink enthalten. Der 15kg bräuchte nach deinem Konzept also knapp 400g Leber um Zink abzudecken ;)
<. Edith H <. Nehmen wir noch einen Inhaltsstoff: Zink <. Erhaltungsstoffwechsel 1mg/kg pro Tag — <. 15mg also 0,015g am Tag!.... <. Mit 100gr Weizen kommt man knapp an die < Tagesdosis __________________________ Wann ist das, was du vor gerechnet hast auf meinen 20 kg Hund übertrage, dann wären das rund 133g. Ihre Tagesration von diesem Futter sollte dann also schon mal aus zu mehr als 40% Weizen bestehen, nur um sie ZITAT "knapp ausreichend" mit Zink zu versorgen. Hmm... 🤔... interessant...
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ilka
25. Jan. 08:50
Leider hat unser Welpe das Starterpaket aus Nase und Trockenfutter (wir erhielten es von der Züchterin ) nicht gut vertragen und oft Durchfälle.. Er ist aber auch sehr sensibel im magend Darm Bereich
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Madlen
25. Jan. 08:53
Leider hat unser Welpe das Starterpaket aus Nase und Trockenfutter (wir erhielten es von der Züchterin ) nicht gut vertragen und oft Durchfälle.. Er ist aber auch sehr sensibel im magend Darm Bereich
Hast du das Futter langsam eingeschlichen ? Manchmal sind die Babys vom Umzug ins neue Haus auch sehr sensibel ? Hat er das bei der Züchterin denn auch schon bekommen?! IND hast du nass und trocken zusammen gegen oder einzeln ?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
25. Jan. 15:20
Ohja, Potzblitz!🤣
Das scheint tatsächlich genau in die Zeit gefallen zu sein, wo ich mich mal sehr konsequent aus allen Ernährungsthemen raus gehalten habe. Sehr schade dass ich das lustige Spiel verpasst habe. Könnte man das vielleicht noch mal wieder aufleben lassen? ... 🤔... das gibt ja so einige Themen die immer wieder ungefragt in Threads aufpoppen, wo sie eigentlich nichts zu suchen haben... (gell, Julia, du hast ne Ahnung, wovon ich rede ... 😇✌️)
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
25. Jan. 19:01
Ich hole am Samstag meinen kleinen Rüden ab und meine Züchterin gibt auch reico und hat mir eine Liste erstellt mit all den Dingen die ich benötigen würde etc. Bin mal gespannt. Wenn ich das alles so lese…..🙈🤷🏽‍♀️ Bin noch neu als Hunde-Mom daher sowieso nicht so sicher wie ihr alle, umso schwerer macht es das ganze Thema „welches Futter?“ Am Anfang werde ich ihm das geben egal wie teuer. Aber wer weiß vllt stelle ich dann doch iwann um?! Mal sehen ….spannend 🤓
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jennifer
25. Jan. 19:49
Ob Reico nun bedarfsdeckend ist oder nicht kann ich nicht sagen. Wir haben es von der Züchterin (Vertriebspartner) "empfohlen" bekommen, da ihre Hunde dadurch "endlich so ein schönes samtiges Fell bekommen haben". Ich habe mir das vorab angeschaut und mit ihr immer mal wieder bei Fragen Rücksprache gehalten. Hatte mich dann. Aber entschieden auf ein andere Futter in der ersten Woche umzustellen. Der Geruch von Reico Nassfutter im Reico Welpenpaket hat mich dann nochmal bestärkt das umzustellen. Das Maxi Dog Junior soll bedarfsdeckend sein, ABER wir sollten doch zusätzlich noch ein Pulver dazu füttern, um den Wachstum zu unterstützen. Kann mich leider nicht mehr an den Namen erinnern und hab die Unterlagen nicht mehr, aber es war sehr teuer für ein kleines Döschen mit mMn bescheidenen Zutaten. Für mich war da nicht ersichtlich, wie das ein gesundes Knochenwachstum fördern soll. Wenn ich mich recht entsinne war ein Großteil davon Bierhefe und am Anfang wieder Füllstoff auf der Liste. Auch die Zutaten im MaxiDog bzw. allgemein im Reico Futter haben mich nicht überzeugt. Wollte dem ganzen wirklich eine Chance geben und hab mich einige Wochen damit auseinandergestzt. Aber bei der Preisklasse gibt es bessere Optionen. Wir verfüttern jetzt für knappe 65€ im Monat über 90% Frischfleisch und Innereien gefriergetrocknet oder in Nassfutter Form, nicht teures Reico Mais und Reis Gemisch 🤷 Zum Fell der Züchterhunde und Geschwister unserer kleinen kann ich nun sagen... Pustekuchen. Alle füttern Reico, nur wir nicht und allen fällt auf, dass unsere viel glänzenderes, samtiges schwarzes Fell hat. Die Geschwister haben alle vereinzelte kahle Stellen am Körper. Das heißt natürlich nicht, dass das Futter nicht für den ein oder anderen funktionieren kann. Aber ich halte absolut nichts von undurchsichtigen Deklarationen und bei Nachfragen nur schwammige Antworten. Z.B. sollen die Tieren Nebenprodukte nur "gute Nebenprodukte" sein, aber diese sind dennoch nur bei einer Futterversion tatsächlich gelistet und bei allen anderen wird doch irgendwie offen gelassen was sich tatsächlich darin befindet. Wenn es wirklich so toll und gut ist, warum listen sie nicht einfach aus welche Nebenprodukte rein kommen?! Edit: Wurde per PN aufgeklärt: Vital Plus heißt der Zusatz und die verwendeten Innereien werden von Reico aufgelistet, aber halt am Anfang allgemein und angeführt mit "wie zum Beispiel". Das machte mich halt stutzig. Ich möchte wissen, ob ich meinem Hund Leber und Lunge füttere, ob da auch Herz mit dabei ist oder noch andere Sachen drin sind. Also eine genaue Auflistung der tatsächlich verwendeten Innereien und nicht eine generelle "wir verwenden nur auserlesene Nebenprodukte und keine Abfälle", aber verraten dann doch keinem was in den einzelnen Produkten mit welchem Anteil inkludiert ist.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Leonie
29. Jan. 17:16
Ich hab Reico von unserer Hundetrainerin empfohlen bekommen, unser Hund ist leider empfindlich was Trockenfutter angeht (wir geben nass- und Trockenfutter) und er verträgt es nicht. Er hat innerhalb weniger Monate (ca.2) über 2 Kilo abgenommen (Junghund, jetzt 1 Jahr alt). Die Fütterungsempfehlungen sind zu gering (meiner Meinung nach) und ich muss allen zustimmen, die sagen es seismischer bedarfsdeckend. Zudem finde ich die Philosophie des Unternehmens mehr als fragwürdig. Die ganzen „Berater*innen“ aka. Vertriebspartner*innen haben teils selbst keine Ahnung und machen blind Werbung für „natürliche“ Entwurmung und co. Wir stellen grade wieder um auf Granatapet (vorher auch Platinum).
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button