Reico Tierfutter- Erfahrungsaustausch – Seite 4 – Ernährung – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Ernährung / Reico Tierfutter- Erfahrungsaustausch

Verfasser-Bild
Detlef
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 50
zuletzt 29. Jan.

Reico Tierfutter- Erfahrungsaustausch

Mich interessieren Erfahrungen mit Reico Hundefutter im Hinblick auf die Akteptanz und die Verträglichkeit beim Hund und die Art des Vertriebes.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
sabina
16. Dez. 20:15
Habe seit fast einem Jahr das nassfutter von reico weil meine Hündin oft ein Feuerwerk im Bauch hatte und das ist seit dem nie wieder aufgetreten Es ist super verträglich und anscheinend auch lecker bin mega zufrieden 😀
 
Beitrag-Verfasser-Bild
sabina
24. Jan. 16:19
Habe Das Futter jetzt schon ne ganze Weile weil meine kleine Skihündin immer mal wieder Feuerwerk im Bauch hatte und so und es ihr nicht gut ging und seitdem ich das Fütter ist es komplett weg da hat sie keine Probleme mehr und mag es auch kann ich nur weiter empfehlen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
24. Jan. 17:39
Na klar, Bei Reico weiß man nicht, welche Algen enthalten sind, zB. Sind die Algen da um den Jod- oder Kalziumgehalt zu decken? Ohne Innereien fehlen Zink, Mangan, Kupfer, Selen, diverse B-Vitamine, Magnesium, Natrium. Teilweise fehlt auch Vitamin A. Es gibt kein Fischöl im Futter, in den Futtersorten, in denen kein Fisch enthalten ist, das heißt sowohl Omega 3, als EPA und DHA kommen zu kurz. Linolsäure auch, aber gut, das sollte bei den meisten zusätzlich ergänzt werden. Ganz ehrlich, ich verstehe nicht warum man ein Futter füttern möchte, das nicht bedarfsdeckend ist... eigentlich macht es mich traurig. Es gibt so unendlich viele gute Futter, die bedarfsdeckend sind, warum nicht eins von denen? Mal ganz davon ab, dass die Vertreter an jeder verkauften Dose teilweise echt ordentlich verdienen, sehr hartnäckig sind und wirklich keine Ahnung von Ernährungsberatung haben. EDIT: auch PetFit, Xantara, AniFit und jegliche andere Vertriebsfutter sind nicht gut oder bedarfsdeckend.
Also bei den VertriebspartnerINnen bin ich tatsächlich auch manchmal einigermaßen erstaunt, was die Statements raus hauen. Vielleicht sollte man da doch genau differenzieren zwischen Futtermittelberatung und Ernährungsberatung. Die freundliche Tupperberaterin von nebenan ist immerhin auch nicht gleich eine Ernährungsberaterin... Aber wie ist das denn nun WIRKLICH mit der mangelnden Bedarfsdeckung, von der so oft gesprochen wird? Ich will dem von meiner Seite aus gar nicht widersprechen, dafür ist die Deklaration der meisten Sorten eh zu undurchsichtig ... Aber kann da jemand was belastbares zu sagen? Ist das mal irgendwo nachgewiesen worden oder ist das rein rechnerisch hergeleitet bzw. aufgrund der Zutaten bzw der gerade NICHT vorhandenen Bestandteile und Zusätze? Wäre schön, wenn jetzt nicht einfach nur die Befürworter und Verkäufer dieser Marke die Fan-Flaggen raus holen und beteuern, wie gut das ist und wie lange ihr eigener Hund das schon bekommt... 😱🙈. Über qualifizierte und belastbare Aussagen - egal ob in die ein oder andere Richtung - die da mal Licht ins Dunkel bringen, würde ich mich allerdings sehr freuen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Julia
24. Jan. 18:54
Also bei den VertriebspartnerINnen bin ich tatsächlich auch manchmal einigermaßen erstaunt, was die Statements raus hauen. Vielleicht sollte man da doch genau differenzieren zwischen Futtermittelberatung und Ernährungsberatung. Die freundliche Tupperberaterin von nebenan ist immerhin auch nicht gleich eine Ernährungsberaterin... Aber wie ist das denn nun WIRKLICH mit der mangelnden Bedarfsdeckung, von der so oft gesprochen wird? Ich will dem von meiner Seite aus gar nicht widersprechen, dafür ist die Deklaration der meisten Sorten eh zu undurchsichtig ... Aber kann da jemand was belastbares zu sagen? Ist das mal irgendwo nachgewiesen worden oder ist das rein rechnerisch hergeleitet bzw. aufgrund der Zutaten bzw der gerade NICHT vorhandenen Bestandteile und Zusätze? Wäre schön, wenn jetzt nicht einfach nur die Befürworter und Verkäufer dieser Marke die Fan-Flaggen raus holen und beteuern, wie gut das ist und wie lange ihr eigener Hund das schon bekommt... 😱🙈. Über qualifizierte und belastbare Aussagen - egal ob in die ein oder andere Richtung - die da mal Licht ins Dunkel bringen, würde ich mich allerdings sehr freuen
Warum viele Mineralstoffe nicht enthalten sein können sofern nicht zugesetzt hat Zoe Josefine oben gut erklärt. Das ist alle rein rechnerisch hergeleitet. Andere Futter Hersteller lassen ihr Futter im Labor genauestens auf alle Nährstoffe untersuchen um sicher zu sein, dass auch alles abgedeckt ist. Die Daten geben sie auch gerne an interessierte Kunden weiter. Reico hat das entweder noch nie testen lassen weil sie kein Interesse daran haben, dass das Futter alles enthält oder aber sie haben es testen lassen und möchten die Analyse nicht veröffentlichen, warum kann man nur spekulieren. Das Argument der meisten Vertriebler warum das so ist, ist dass das Rezept des Futters geheim ist. Das wiederum gibt wenig Sinn, da beispielsweise anhand des Zink Gehaltes nicht herausgefunden werden kann woher das Zink stammt. Tierisch? Pflanzlich? Synthetisch? Die einzige Möglichkeit an eine Analyse zu kommen wäre eine Dose zu kaufen und es selbst testen zu lassen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass das nicht gerade billig ist 🤷🏻‍♀️
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jana
24. Jan. 19:27
Warum viele Mineralstoffe nicht enthalten sein können sofern nicht zugesetzt hat Zoe Josefine oben gut erklärt. Das ist alle rein rechnerisch hergeleitet. Andere Futter Hersteller lassen ihr Futter im Labor genauestens auf alle Nährstoffe untersuchen um sicher zu sein, dass auch alles abgedeckt ist. Die Daten geben sie auch gerne an interessierte Kunden weiter. Reico hat das entweder noch nie testen lassen weil sie kein Interesse daran haben, dass das Futter alles enthält oder aber sie haben es testen lassen und möchten die Analyse nicht veröffentlichen, warum kann man nur spekulieren. Das Argument der meisten Vertriebler warum das so ist, ist dass das Rezept des Futters geheim ist. Das wiederum gibt wenig Sinn, da beispielsweise anhand des Zink Gehaltes nicht herausgefunden werden kann woher das Zink stammt. Tierisch? Pflanzlich? Synthetisch? Die einzige Möglichkeit an eine Analyse zu kommen wäre eine Dose zu kaufen und es selbst testen zu lassen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass das nicht gerade billig ist 🤷🏻‍♀️
Die Analysedaten haben sie, Reico gibt sie nur nicht raus mit der Begründung, dass sie ihre Kunden nicht belügen. Durch die natürlichen Schwankungen gilt die Analyse nur für eine Charge und nicht allgemein. Warum das dann eine Lüge wäre, habe ich schon damals beim Telefonat mit dem Reico-Chef nicht verstanden. Grundsätzlich hatte ich den Eindruck, dass er wenig bis keine Ahnung von Hundeernährung hat.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Julia
24. Jan. 22:02
Niemand hat sie je gesehen 😂 Falls sich jemand findet der das auf eigene Faust macht will ich unbedingt das Ergebnis sehen!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Julia
24. Jan. 22:03
Die Analysedaten haben sie, Reico gibt sie nur nicht raus mit der Begründung, dass sie ihre Kunden nicht belügen. Durch die natürlichen Schwankungen gilt die Analyse nur für eine Charge und nicht allgemein. Warum das dann eine Lüge wäre, habe ich schon damals beim Telefonat mit dem Reico-Chef nicht verstanden. Grundsätzlich hatte ich den Eindruck, dass er wenig bis keine Ahnung von Hundeernährung hat.
Ich finde das halt irgendwie verdächtig. Es gibt sie, sie sind gut (angeblich) aber niemand darf sie sehen 🤷🏻‍♀️
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anna
24. Jan. 22:33
Nach einer "Beratung" von einem Reico Vertriebshändler war mir klar dass ich das Futter nicht kaufen werde. Ich habe in meinem Leben nicht soviel geballten Unsinn gehört. (Und das will bei meinem Job echt was heißen)
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anna
24. Jan. 22:55
Wenn dein Hund es verträgt ist das doch super. Ich bin aber nicht überzeugt von dem Argument, wenn es nicht bedarfsdeckend wäre, dürfte es nicht vertrieben werden. Unser Hund in den 80ern hat auch Frolic bekommen und hatte keine gesundheitlichen Probleme. Trotzdem würde ich das meinem Hund heute nie füttern. Ich will da auch echt keine Religion aus der richtigen Ernährung machen. Mich stört nur die Kombination aus mangelnder Transparenz plus Fortbildung der "Berater", die mich an Marketingfortbildungen aus den 90ern erinnern, gepaart mit aggressivem Marketing. Letztes Jahr tauchte bei jeder Diskussion ein Reico-Fritze auf egal um was es ging. Wir haben sogar eine Zeitlang Reico-Bingo gespielt und jeden Werbekommentar a la "ich habe die Lösung für dein Problem, schreib mir eine p.n." mit "potzblitz!" Kommentiert. Einmal bin ich auf ein Hundetreffen reingefallen, die wollten mir nur Reico verkaufen. Ich erinnere mich noch an die Argumentationskette, dass mich der Typ fragte wie viele unterschiedliche Parameter ich im Blut bestimmen lasse. Ich meinte, kommt auf die Fragestellung an. Er: Reico hat über 50 Kräuter, also mehr, als du Parameter bei deinen Patienten im Blut bestimmen lässt. 🤣 Die sind mir einfach grundauf unsympathisch.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
24. Jan. 23:03
Wenn dein Hund es verträgt ist das doch super. Ich bin aber nicht überzeugt von dem Argument, wenn es nicht bedarfsdeckend wäre, dürfte es nicht vertrieben werden. Unser Hund in den 80ern hat auch Frolic bekommen und hatte keine gesundheitlichen Probleme. Trotzdem würde ich das meinem Hund heute nie füttern. Ich will da auch echt keine Religion aus der richtigen Ernährung machen. Mich stört nur die Kombination aus mangelnder Transparenz plus Fortbildung der "Berater", die mich an Marketingfortbildungen aus den 90ern erinnern, gepaart mit aggressivem Marketing. Letztes Jahr tauchte bei jeder Diskussion ein Reico-Fritze auf egal um was es ging. Wir haben sogar eine Zeitlang Reico-Bingo gespielt und jeden Werbekommentar a la "ich habe die Lösung für dein Problem, schreib mir eine p.n." mit "potzblitz!" Kommentiert. Einmal bin ich auf ein Hundetreffen reingefallen, die wollten mir nur Reico verkaufen. Ich erinnere mich noch an die Argumentationskette, dass mich der Typ fragte wie viele unterschiedliche Parameter ich im Blut bestimmen lasse. Ich meinte, kommt auf die Fragestellung an. Er: Reico hat über 50 Kräuter, also mehr, als du Parameter bei deinen Patienten im Blut bestimmen lässt. 🤣 Die sind mir einfach grundauf unsympathisch.
Ohja, Potzblitz!🤣
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button