Home / Forum / Welpen & Junghunde / Mein Welpe macht Dinge kaputt. Was könnte der Grund sein?

Verfasser-Bild
Jasmin
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 33
zuletzt 7. Nov.

Mein Welpe macht Dinge kaputt. Was könnte der Grund sein?

Hey ihr lieben, Ich habe folgende Frage. Ich habe mir vor ca. 2 Monaten einen Australian Shepherd Welpen geholt. Die kleine ist echt unglaublich lieb und lernt schnell. Jetzt habe ich aber folgendes Problem. Die gute fängt an Sachen kaputt zu machen. Sie hat das 6 Monate alte Sofa von meiner Mutter angekaut und das Innenleben heraus geholt. Sie zerstört Kissen und Schuhe ebenfalls. Kann es daran liegen das sie vielleicht unterfordert ist ? Ich bin mir da echt unsicher was vielleicht der Grund sein könnte darum wollte ich einmal hier fragen. Bei meinem Chico war das garnicht der Fall er hat als Welpe nie etwas kaputt gemacht. Danke schonmal für jede Antwort💗
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
26. Okt. 12:32
Was macht ihr den so für den Kopf außer suchen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jasmin
26. Okt. 12:33
Was macht ihr den so für den Kopf außer suchen?
Futtersuchspiele
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
26. Okt. 12:44
Futtersuchspiele
Wie ist es den mit den basissignalen? Sitz, Platz, bleib oder tricks wie Pfote geben usw
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jasmin
26. Okt. 12:44
Wie ist es den mit den basissignalen? Sitz, Platz, bleib oder tricks wie Pfote geben usw
Sitz Platz bleibe kann sie perfekt, Pfote geben auch und Peng kann sie auch
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Kerstin
26. Okt. 14:44
Könnte ein bisschen von allem sein. Sie ist erst 5 Monate. Da sollte eine Gassirunde maximal 30 Minuten dauern. Das 3 Mal am Tag kann schon zu viel sein. Das mit Stöcken (Splittergefahr) und Bällen (vor allem solang sie noch nicht ausgewachsen ist) würde ich lassen. Die Menge an Gassi und das Spielen (sowohl mit dir als auch mit dem anderen Hund) ist möglicherweise zu viel Action. Aber auf der anderen Seite hast du bis auf das Verstecken keine Kopfarbeit mit ihr?! Da könnte man eventuell ansetzen anstelle von Toben. Suchspiele, Tricks, Intelligenzspiele. Da wäre mein Vorschlag weniger Action, dafür mehr Kopfarbeit. Und viel Ruhe. In dem Alter sind immer noch so um die 20 Stunden empfehlenswert. So grob überschlagen kommt sie auf deutlich weniger.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jasmin
27. Okt. 00:40
Könnte ein bisschen von allem sein. Sie ist erst 5 Monate. Da sollte eine Gassirunde maximal 30 Minuten dauern. Das 3 Mal am Tag kann schon zu viel sein. Das mit Stöcken (Splittergefahr) und Bällen (vor allem solang sie noch nicht ausgewachsen ist) würde ich lassen. Die Menge an Gassi und das Spielen (sowohl mit dir als auch mit dem anderen Hund) ist möglicherweise zu viel Action. Aber auf der anderen Seite hast du bis auf das Verstecken keine Kopfarbeit mit ihr?! Da könnte man eventuell ansetzen anstelle von Toben. Suchspiele, Tricks, Intelligenzspiele. Da wäre mein Vorschlag weniger Action, dafür mehr Kopfarbeit. Und viel Ruhe. In dem Alter sind immer noch so um die 20 Stunden empfehlenswert. So grob überschlagen kommt sie auf deutlich weniger.
Also wir machen schon auch Sachen für den Kopf, also Tricks da kann sie abgesehen von den Grund Kommandos Pfötchen geben und Peng. Also sie klaut nicht auf dem Stock rum sie bringt ihn mir nur damit ich ihn wieder wegwerfe. Kann wirklich sein das sie zu wenig Ruhe hat ich werde da und auf jedenfall an mehr Kopfarbeit ansetzen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
C
27. Okt. 03:59
Ich kann Jörg W. Nur zustimmen. Abgewöhnen geht gut mit Erziehung und z.B. einen Kong gefüllt mit Leberwurst. Ich habe auch eine Aussie Hündin und einen Malinois xHerder Rüden. Die beiden haben auch so einiges in der Welpen und Junghundzeit zerstört aber das ist völlig normal.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anja
29. Okt. 16:20
Ein Aussi muss zu erst, Ruhe üben. 18-20 Stunden Schlaf brauchen die mit 5 Monaten noch. Ansonsten übertrehen die und machen auch viel Blödsinn. Unser ist mittlerweile 11 Monate und hat noch nie etwas kaputt gemacht. Ruhe, kurz etwas machen, wieder Ruhe. Aussis brauchen zwar viel Kopfarbeit, aber viele Leute übertreiben. Finde einen Mittelweg, was für deinen am besten ist. Ach und Aussis reicht es nicht, nur spazieren zu gehen. Damit ist der Körper kaputt, aber nicht der Kopf. Wir würden unseren auch nicht bändigen können, wenn wir ihm nicht regelmäßig den Kopf auslassten würden. Ist alles im Einklang, macht er auch nichts kaputt.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Eva
7. Nov. 13:33
Ich würde schlicht und einfach „puberTier“ sagen: mein erster Hund hat einfach alles zerkaut, gefressen, angeknabbert. Unter Tags, in der Nacht. Egal wann - in jeder unbeobachteten Sekunde. Einmal bin ich aufgewacht und er hat meine Brille zerlegt gehabt (super natürlich ich als Maulwurf) und er ist irgendwie an mein Schmuckkästchen gekommen und hat alles zerkaut oder verschleppt. Einmal auf einmal ein Loch in der Wand. 🤷🏻‍♀️ Er war einfach ein Gfrast durch und durch. Schuhe weg, Taschen weg, Bücher weg, Polster weg, etc etc etc - alles so sicher als möglich verwahrt - bis auf sein Spielzeug. Fand er trotzdem noch was - natürlich. 😅 So plötzlich wie es kam, so plötzlich war es aus. Er durfte vorübergehend alleine nicht mehr ins Wohnzimmer. Mit einem Jahr ca war es dann vorbei, 3 Monate Kampf. 😂 Ca 6 Monate später fand ich in der Box im Auto einen totgeglaubten und verschluckten Anhänger wieder - war auch der einzige der mir wirklich wichtig war und ich echt fertig als ich dachte weg für immer. Umso großer die Freude. Im Nachhinein alles halb so wild. Sie haben halt Zähne, sie stellen oft genug was an. Das kann der bravste Hund sein 😂
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Fee
7. Nov. 16:17
Dein Hund hatte aber viel Zeit ...meine damit ,wie lange war er allein um ein Sofa so zu zerlegen ? Erster Schritt wäre für mich Hausleine dran ,Deckentraining und Abbruchsignal auftrainieren.Auch im Haus gehört er begrenzt .Glaube seltenst das es an Unterforderung liegt ,eher an gestresst ,Zahnwechsel und zu wenig Ruhe
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button