Home / Forum / Verhalten & Psychologie / pfotenpflege

Verfasser-Bild
Jennifer
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 32
zuletzt 7. Dez.

pfotenpflege

Hallo, meine Hündin schleckt für ihr Leben gerne Creme und Öls.. Das erschwert es wirklich ihr die Pfoten anständig zu pflegen. Sobald die Pfoten eingecremt sind, schleckt sie es so gründlich ab bis alles weg ist.. Das verschlimmert ihre trockenen Ballen aber nur.. Pfotenschuhe habe ich schon ausprobiert. Die behält sie nur an wenn wir draußen unterwegs sind, das gleiche gilt für Socken (sowas ist ihr Kryptonit - sie kaut alle Socken die sie zwischen die Zähne bekommt) ... Habt ihr einen Tipp? Ich bin langsam mit meinem Rat am Ende 😀
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sonja
Beliebteste Antwort
2. Dez. 23:43
Hat dir der Tierarzt geraten die Pfoten einzuölen oder wesshalb machst du es ? Ich bin mit Hunden aufgewachsen, und viele meiner Freude und Verwandte haben Hunde, aller möglicher Rassen, aber keiner Ölt und cremt die Pfoten des Hundes ein 🤗. Hundepfoten sollen trocken und rau sein , und nicht samt und seidig (der Unterschied zu Katzenpfoten) "Hornhaut" soll sich bilden.... ich bin etwas verwirrt . Ähm und Pfotenschuhe sowie Socken in den Schuhen sind auch nur für draussen gedacht wenn man unterwegs ist, und oder vor Streusalz und heißes Strassenpflaster zu schützen...oder wenn die Pfoten verletzt sind... also beides ist nicht zum "Dauereinsatz" gedacht...
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Sonja
2. Dez. 23:43
Hat dir der Tierarzt geraten die Pfoten einzuölen oder wesshalb machst du es ? Ich bin mit Hunden aufgewachsen, und viele meiner Freude und Verwandte haben Hunde, aller möglicher Rassen, aber keiner Ölt und cremt die Pfoten des Hundes ein 🤗. Hundepfoten sollen trocken und rau sein , und nicht samt und seidig (der Unterschied zu Katzenpfoten) "Hornhaut" soll sich bilden.... ich bin etwas verwirrt . Ähm und Pfotenschuhe sowie Socken in den Schuhen sind auch nur für draussen gedacht wenn man unterwegs ist, und oder vor Streusalz und heißes Strassenpflaster zu schützen...oder wenn die Pfoten verletzt sind... also beides ist nicht zum "Dauereinsatz" gedacht...
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sel
3. Dez. 01:52
Hier ist schon alles gesagt… allerdings kann man unerwünschtes Verhalten auch einfach unterbinden 🤷🏼‍♀️
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jennifer
3. Dez. 08:44
Himmel seid ihr hier böse geworden... Sie hat öfter Risse in den Ballen die ihr teilweise auch wehtun- dann pflege ich es. Hier steht absolut nichts von dauerhaftem einsatz... Ist mir schon klar das man das nicht dauerhaft macht. Wenn ich sie dann aber eincreme wird es eben nur noch schlimmer weil sie noch mehr daran rumleckt. Und nein es ist keine Allergie und die Pfoten sind auch nicht blutig.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sel
3. Dez. 09:05
Alternativ an einen Maulkorb gewöhnen und überziehen über die Zeit in der es eintrocknet
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Moni
3. Dez. 09:47
Schade, dass man eine einfache Frage nicht nett und freundlich beantworten kann. Aber das ist ja leider inzwischen ein grundsätzliches Problem. Ein höflicher und freundlicher Umgang würde das Leben so viel angenehmer machen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Annett
3. Dez. 10:03
Schade, dass man eine einfache Frage nicht nett und freundlich beantworten kann. Aber das ist ja leider inzwischen ein grundsätzliches Problem. Ein höflicher und freundlicher Umgang würde das Leben so viel angenehmer machen.
Guten Morgen, ich persönlich nehme speziell Pfotensalbe für meine Lieblinge und massieren so vorsichtig und liebevoll die Pfötchen damit, so dass gar nichts mehr übrig bleibt zum abschlecken😄😄. Und sie genießen das total😉. Mache es aber nur gelegentlich.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Miri
3. Dez. 10:05
Ich kann hier so gar nichts böses erkennen^^Naja, falls man unerwünschtes Verhalten nicht unterbinden kann und Pfotenpflege wirklich nötig ist würd ich was nehmen was schneller einzieht als Öls^^ reine Aloe vera zb. Funktioniert bei uns besser als Öle, da dann auf Fliesen die rutschgefahr zu groß ist. Gepflegt hab ich die Pfoten meiner Seniorin nur, als ich sie gerade bekommen hatte und die Ballen extrem kaputt waren. Ihr Hund ist noch jung, wenn da so massive Probleme bestehn, würd ich das auch TÄ abklären lassen. In Produkten aus dem Handel sind oft Zusätze enthalten die die Hautbarriere noch zusätzlich schwächen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Gudi
3. Dez. 10:08
....ich benutze für Lana Kokosöl... schön einmassieren und wenn noch bissel an den Pfötchen 🐾 verbleibt ist es überhaupt nicht schlimm wenn sie es abschleckt 😋 Bekommt sie ja auch ab und zu ins Essen😋💞🤗
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Marina
3. Dez. 11:10
Milchfett, das pflegt.. und ist auch nicht giftig. Ansonsten "Mushers Secret". Das ist ein pflegendes Pfotenwachs, das gut haftet. Wenn sie gerne beim Eincremen schleckt: Halskragen beim TA kaufen😉. Dann kommt sie nicht an die Pfoten dran.. Ansonsten, forder sie mehr... Lass sie längere Strecken laufen... űber unterschiedliche Untergrűnde. Das härtet die Pfoten ab...🙂
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jennifer
3. Dez. 11:31
Es ist halt vor allem wenn draußen der Boden über längere Zeit feucht ist. (ja ich trockne ihre Pfoten dann mit einem normalen Handtuch ab wenn wir daheim sind nachdem ich sie mit klarem Wasser nochmal gespült habe) Es sind dann auch nicht alle Pfoten, sondern es ist vereinzelt. Gut einmassieren ist schwierig weil sie schon währenddessen anfängt alles wegzuschlecken 😀 Auch Kaustangen sind da uninteressant. Es soll ja nur mal ein paar Minuten einwirken..
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button