Home / Forum / Verhalten & Psychologie / Welpe schleimt extrem beim Auto fahren ...

Verfasser
Dogorama-Mitglied
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 20
zuletzt 23. Nov.

Welpe schleimt extrem beim Auto fahren ...

Hallo liebe Leute, Unser Hundewelpe (7 Monate alt) verliert extrem viel Schleim beim Auto fahren. Heute fing er damit sogar schon an, als er noch vor dem Auto stand. Wir dachten, es läge an Übelkeit aber dann würde er nicht schon vorher schlabbern. Ist das ein Anzeichen für Stress und Panik? Kennt sich jemand aus?
 
Beitrag-Verfasser
Alois
Beliebteste Antwort
22. Nov. 09:12
Bitte ganz langsam aufbauen 😊 Stehendes Auto beschnuppern, belohnen, Leckerli von der Stoßstange nehmen loben u.s.w Hund kommt zu dir ins Auto belohnen. Noch nicht mit dem Auto fahren! Er muss sich erst im Auto sicher fühlen! Erst dann Motor nur anlassen, belohnen (öfter wiederholen) Den Hund immer wieder belohnen ob er frisst, Frisst er nicht ist sein Stresspegel zu hoch! Trainingsschritte zu schnell erhöht😕 Der Stresspegel des Hundes bestimmt das Trainingstempo!😊
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Ute
22. Nov. 00:13
Hört sich für mich tatsächlich nach Stress an. Das hat sich im Laufe der Zeit wohl bei ihm aufgeschaukelt und jetzt schleimt er schon bevor es losgeht. Wie habt ihr das Thema Autofahren aufgebaut und geübt ? Wo sitzt er wärend der Fahrt ?
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
22. Nov. 00:54
Ja, es ist hochgradiger Stress. Sprecht mal mit eurem TA. Sowas kann auch durch Reisekrankheit kommen. Und sucht eich nen Trainer der mit euch zusammen das Autofahren mit eurem Hund neu aufbaut. Wie gesagt, gegen Reiseübelkeit solltet ihr gegebenen falls auch was unterstützend zum Training geben. Würde es aber bei dem Stresslevel, weil er ja vorher schon stresst und speichelt mit nen Profi zusammen machen und nich auf eigene Faust. ist Besser für euch und euren Hund.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
22. Nov. 07:04
Hört sich für mich tatsächlich nach Stress an. Das hat sich im Laufe der Zeit wohl bei ihm aufgeschaukelt und jetzt schleimt er schon bevor es losgeht. Wie habt ihr das Thema Autofahren aufgebaut und geübt ? Wo sitzt er wärend der Fahrt ?
Danke für die Antwort 🙂 Anfangs saß er so im Kofferraum und nun hat er eine große Box wo er rein kann. So oder so hat er die gleichen Symptome. Meist übergibt er sich auch noch. Die Box haben wir ihm mit Leckereien vertraut gemacht. Natürlich hasst er die Box trotzdem jetzt weils ja Auto heißt.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
22. Nov. 07:09
Ja, es ist hochgradiger Stress. Sprecht mal mit eurem TA. Sowas kann auch durch Reisekrankheit kommen. Und sucht eich nen Trainer der mit euch zusammen das Autofahren mit eurem Hund neu aufbaut. Wie gesagt, gegen Reiseübelkeit solltet ihr gegebenen falls auch was unterstützend zum Training geben. Würde es aber bei dem Stresslevel, weil er ja vorher schon stresst und speichelt mit nen Profi zusammen machen und nich auf eigene Faust. ist Besser für euch und euren Hund.
Danke für deine Antwort 🙏🏼 Ja ein Trainer werden wir uns holen. Kannst du da für die Reisekrankheit evtl. was empfehlen?
 
Beitrag-Verfasser
Alois
22. Nov. 09:12
Bitte ganz langsam aufbauen 😊 Stehendes Auto beschnuppern, belohnen, Leckerli von der Stoßstange nehmen loben u.s.w Hund kommt zu dir ins Auto belohnen. Noch nicht mit dem Auto fahren! Er muss sich erst im Auto sicher fühlen! Erst dann Motor nur anlassen, belohnen (öfter wiederholen) Den Hund immer wieder belohnen ob er frisst, Frisst er nicht ist sein Stresspegel zu hoch! Trainingsschritte zu schnell erhöht😕 Der Stresspegel des Hundes bestimmt das Trainingstempo!😊
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
22. Nov. 09:39
Bitte ganz langsam aufbauen 😊 Stehendes Auto beschnuppern, belohnen, Leckerli von der Stoßstange nehmen loben u.s.w Hund kommt zu dir ins Auto belohnen. Noch nicht mit dem Auto fahren! Er muss sich erst im Auto sicher fühlen! Erst dann Motor nur anlassen, belohnen (öfter wiederholen) Den Hund immer wieder belohnen ob er frisst, Frisst er nicht ist sein Stresspegel zu hoch! Trainingsschritte zu schnell erhöht😕 Der Stresspegel des Hundes bestimmt das Trainingstempo!😊
Danke 🙏🏼 meine Hündin ist 9 Monate bei mir. Anfangs war das Auto fahren genauso schlimm, mittlerweile geht's. Sie würde aber immernoch nicht freiwillig rein egal welches Leckerli. Beides sind Hunde aus Rumänien. Ich glaube, es liegt an der langen Reise. Es gibt Hunde, die kann man auch mit Leckerlis nicht davon überzeugen weil sie vielleicht ein Trauma davon haben.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
22. Nov. 09:56
Hast du schon ausprobiert, ob es für sie angenehmer ist, wenn sie während der Fahrt rausschauen kann?
 
Beitrag-Verfasser
Alois
22. Nov. 10:13
Danke 🙏🏼 meine Hündin ist 9 Monate bei mir. Anfangs war das Auto fahren genauso schlimm, mittlerweile geht's. Sie würde aber immernoch nicht freiwillig rein egal welches Leckerli. Beides sind Hunde aus Rumänien. Ich glaube, es liegt an der langen Reise. Es gibt Hunde, die kann man auch mit Leckerlis nicht davon überzeugen weil sie vielleicht ein Trauma davon haben.
Nina kommt auch aus Rumänien, und zeigte im Auto auch starkes Speicheln😕 Kann mir auch vorstellen das die negative Verknüpfung dadurch entsteht wenn sie mit der Schlinge gefangen werden und nicht gewaltfrei in ein Auto befördert werden😕 Ich habe sie mit 5 Monaten bekommen und Nina ist jetzt 2 Jahre alt. Sie springt jetzt freudig ins Auto und nimmt auch im Fahrzeug Futter an😊 Aber es hat lange gedauert aber die Geduld hat sich ausgezahlt 😊
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
22. Nov. 10:36
Hast du schon ausprobiert, ob es für sie angenehmer ist, wenn sie während der Fahrt rausschauen kann?
Meine Hündin kann rausschauen. Bei ihm haben wir beides ausprobiert.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
22. Nov. 10:38
Nina kommt auch aus Rumänien, und zeigte im Auto auch starkes Speicheln😕 Kann mir auch vorstellen das die negative Verknüpfung dadurch entsteht wenn sie mit der Schlinge gefangen werden und nicht gewaltfrei in ein Auto befördert werden😕 Ich habe sie mit 5 Monaten bekommen und Nina ist jetzt 2 Jahre alt. Sie springt jetzt freudig ins Auto und nimmt auch im Fahrzeug Futter an😊 Aber es hat lange gedauert aber die Geduld hat sich ausgezahlt 😊
Das ist ja toll 🙂 und das alles mit Leckerlis und Geduld? 🙂 Meinst du wirklich, dass man das noch rumreißen kann bei ihm? Ich kann mir das gerad nicht so vorstellen, so heftig wie er darauf reagiert 😅
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button