Home / Forum / Verhalten & Psychologie / Aufregung und Fiepsen am Abend

Verfasser-Bild
Johanna
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 25
zuletzt 26. Nov.

Aufregung und Fiepsen am Abend

Hi zusammen, Vielleicht kann mir jemand helfen, dass Verhalten meiner Hündin zu deuten. Die letzten Abende war Alba abends sehr aufgeregt und hat sehr viel gefiepst und gebellt (siehe Video). Sie kommuniziert zwar ab und zu ganz gerne, aber es ist doch auffällig, dass es momentan abends so viel ist. Vielleicht kann jemand von euch ihre Laute besser interpretieren als ich 😊 Kurz zu Alba: Sie ist 1 1/4 Jahre alt, aus dem rumänischen Tierschutz und seit Januar bei mir. Sie ist allgemein ein recht ängstlicher Hund (Geräusche, Kinder, Fremde), macht hier aber auch immer gute Fortschritte und fühlt sich in meiner Wohnung grundsätzlich sehr wohl. Dinge, die ich mir vorstellen könnte: - aufgeregt, weil abends noch viel Energie (sie ist sehr ängstlich draußen und kann daher nicht ihre ganze Energie draußen los werden, wodurch sich meiner Meinung nach auch Energie ansammelt) - sie hat Angst vor meiner Schlafzimmerlampe und möchte ihre Sorgen mitteilen (sie hat gerade allgemein etwas Angst vor Schatten, was in ihrem Alter wohl auch nicht so ungewöhnlich sein soll, und die Lampe wirft nun mal Schatten) Danke euch! Liebe Grüße von Johanna mit Alba
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Karin
Beliebteste Antwort
24. Nov. 11:23
Hallo, ich sehe das nicht als ängstlich an sondern eher das sie dich zu was auffordert. Ich denke das sie noch mal kontakt zu dir aufnehmen will, ne runde spielen möchte, einfach noch nicht bettmüde ist. Entweder am Abend nochmal was mit ihr machen, was suchen lassen, sonstige Beschäftigung anbieten oder es einfach aussitzen und warten das sie sich an deinen Rhythmus gewöhnt. LG 👋
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Karin
24. Nov. 11:23
Hallo, ich sehe das nicht als ängstlich an sondern eher das sie dich zu was auffordert. Ich denke das sie noch mal kontakt zu dir aufnehmen will, ne runde spielen möchte, einfach noch nicht bettmüde ist. Entweder am Abend nochmal was mit ihr machen, was suchen lassen, sonstige Beschäftigung anbieten oder es einfach aussitzen und warten das sie sich an deinen Rhythmus gewöhnt. LG 👋
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
24. Nov. 11:28
Hallo, ich sehe das nicht als ängstlich an sondern eher das sie dich zu was auffordert. Ich denke das sie noch mal kontakt zu dir aufnehmen will, ne runde spielen möchte, einfach noch nicht bettmüde ist. Entweder am Abend nochmal was mit ihr machen, was suchen lassen, sonstige Beschäftigung anbieten oder es einfach aussitzen und warten das sie sich an deinen Rhythmus gewöhnt. LG 👋
Sehe ich genau so. Mein erster Gedanke war „die hat noch keinen Bock zu Bett gehen und versucht dich zu animieren wieder aufzustehen“.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Daniela
24. Nov. 11:29
Hallo, ich sehe das nicht als ängstlich an sondern eher das sie dich zu was auffordert. Ich denke das sie noch mal kontakt zu dir aufnehmen will, ne runde spielen möchte, einfach noch nicht bettmüde ist. Entweder am Abend nochmal was mit ihr machen, was suchen lassen, sonstige Beschäftigung anbieten oder es einfach aussitzen und warten das sie sich an deinen Rhythmus gewöhnt. LG 👋
Hallo, das sehe ich genauso, eine Aufforderung zum Spielen. Meine Mika kommt aus Spanien, hat Angst vor anderen Menschen, aber ich kann alles mit ihr machen. Wir toben und rangeln auch gern zusammen. Anfangs sah ihre Aufforderung auch so aus, ein wenig zurückhaltend.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
24. Nov. 11:33
So rein von der Körpersprache her fallen mir ein paar Details auf. Blinzeln, nach hinten gezogene Ohren, Wedeln der Rute in kleiner Amplitude, leicht hochgezogene Maulspalte, verstecken des Kopfes unter der Decke, direkter Blickkontakt verbunden mit Kopfbewegungen von unten in Richtung der filmenden Person Ich würde mich vom ersten Gefühl dem deinen anschließen. Irgendwas möchte sie noch mitteilen. Wart ihr vielleicht kurz vorher draußen und sie könnte noch mit dem Verarbeiten der Reize beschäftigt sein? Der lange Blick in Richtung Lichtquelle ist auch auffällig - vielleicht ist es ihr zu hell, um zur Ruhe zu kommen? Grundlegend wirkt sie leicht aufgeregt, auch verunsichert, aber nicht ängstlich oder dergleichen. Sie scheint schon gezielt mit dir in Kontakt zu treten. Auf mich wirkt sie, als wäre sie im Zwiespalt zwischen Müdigkeit und Aufregung ^^
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
24. Nov. 12:57
Moin war sie schon läufig oder ist grad läufig?meine Macht sowas meistens kurz vor während und nach ihrer Läufigkeit 🤣dann will sie raus Männern 🫣
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Johanna
24. Nov. 14:10
Hallo, das sehe ich genauso, eine Aufforderung zum Spielen. Meine Mika kommt aus Spanien, hat Angst vor anderen Menschen, aber ich kann alles mit ihr machen. Wir toben und rangeln auch gern zusammen. Anfangs sah ihre Aufforderung auch so aus, ein wenig zurückhaltend.
Ist bei uns genauso, die Spielaufforderungen sind auch größtenteils sehr deutlich und wir toben dann auch sehr wild zusammen 😁 Schön, dass sich Mika bei dir so wohl fühlt 🥰
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Johanna
24. Nov. 14:14
So rein von der Körpersprache her fallen mir ein paar Details auf. Blinzeln, nach hinten gezogene Ohren, Wedeln der Rute in kleiner Amplitude, leicht hochgezogene Maulspalte, verstecken des Kopfes unter der Decke, direkter Blickkontakt verbunden mit Kopfbewegungen von unten in Richtung der filmenden Person Ich würde mich vom ersten Gefühl dem deinen anschließen. Irgendwas möchte sie noch mitteilen. Wart ihr vielleicht kurz vorher draußen und sie könnte noch mit dem Verarbeiten der Reize beschäftigt sein? Der lange Blick in Richtung Lichtquelle ist auch auffällig - vielleicht ist es ihr zu hell, um zur Ruhe zu kommen? Grundlegend wirkt sie leicht aufgeregt, auch verunsichert, aber nicht ängstlich oder dergleichen. Sie scheint schon gezielt mit dir in Kontakt zu treten. Auf mich wirkt sie, als wäre sie im Zwiespalt zwischen Müdigkeit und Aufregung ^^
Danke dir, genau bei diesen Feinheiten bin ich noch am Lernen die entsprechend zu lesen! Das Verhalten tritt immer nach der letzten Löserunde auf, eigentlich spiele ich mit ihr vorher immer noch mal richtig, damit sie sich austoben kann, dann gehts kurz zum Lösen raus und ins Bett. Dann schau ich, dass ich sie davor auch geistig noch mal mehr auslaste. Zuvor hat das eigentlich auch immer gepasst, vielleicht ist ihr Spielbedürfnis momentan einfach höher 😄 Das fiepen scheint dann aber auf jeden Fall eher Richtung quengeln statt jammern zu gehen 😄
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Johanna
24. Nov. 14:16
Moin war sie schon läufig oder ist grad läufig?meine Macht sowas meistens kurz vor während und nach ihrer Läufigkeit 🤣dann will sie raus Männern 🫣
Sie war im September das erste Mal läufig, also sollten wir da erst mal Ruhe haben 😄 Aber war da auch ihre erste und kenne paar junge Hündinnen, bei denen die zweite recht nah zur ersten kam. Ich achte mal auf weitere Anzeichen die auf Läufigkeit hinweisen könnten, danke dir für den Hinweis!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
24. Nov. 15:11
Sie war im September das erste Mal läufig, also sollten wir da erst mal Ruhe haben 😄 Aber war da auch ihre erste und kenne paar junge Hündinnen, bei denen die zweite recht nah zur ersten kam. Ich achte mal auf weitere Anzeichen die auf Läufigkeit hinweisen könnten, danke dir für den Hinweis!
Dann ist sie ja jetzt fast mit der Scheinträchtigkeit durch und bald evtl. in der Phase der Scheinmutterschaft. Heißt, hormonell ist auf jeden Fall noch was los bei ihr. Das kann natürlich auch dazu beitragen, dass sie sich anders verhält.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Linda
24. Nov. 15:36
Sie war im September das erste Mal läufig, also sollten wir da erst mal Ruhe haben 😄 Aber war da auch ihre erste und kenne paar junge Hündinnen, bei denen die zweite recht nah zur ersten kam. Ich achte mal auf weitere Anzeichen die auf Läufigkeit hinweisen könnten, danke dir für den Hinweis!
Hallo Johanna, Meine Hündin war auch im September läufig und hatte jetzt 3 Tage in denen sie sich abends ähnlich verhalten, also nicht selber zur Ruhe kam, unglücklich wirkte, uns angefiept hat etc. Bei ihr ist es ziemlich eindeutig in Verbindung mit Scheinträchtigkeit, ein Verhalten, dass etwa 8 Wochen nach Ende der Läufigkeit auftritt. Was bei uns hilft ist: Nähe anbieten (wichtig ohne Mitleid) und sie zur Schlafenszeit konsequent auf ihren Platz schicken (normalerweise nicht notwendig, da sie das selbstständig tut). Die Nähe scheint ihr gut zu tun und das Ablegen nimmt ihr Verantwortung. Dadurch kriegen wir es von Läufigkeit zu Läufigkeit besser/schneller in den Griff. Am Anfang waren wir noch bei 7-10 Tagen. Jetzt nach der 4. Läufigkeit war der Spuk nach 3 Tagen vorbei.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button