Home Forum Spaß & Tratsch Was ist das Absurdeste, was ERWACHSENE Menschen mal gesagt oder mit eurem Hund gemacht haben?
Natalie
Natalie
2022-02-25T21:30:00.347Z
Einleitungs-Beitrag
1328

Was ist das Absurdeste, was ERWACHSENE Menschen mal gesagt oder mit eurem Hund gemacht haben?

Hallo. Mein Hund wird für mich zum Behindertenbegleithund ausgebildet. Das bedeutet, dass ich mehr als andere Hundehalter mit erwachsenen Menschen konfrontiert bin, die sich absolut distanzlos verhalten und ihre Impulse nicht unter Kontrolle haben. Ein paar Bespiele: Mia ist 9 Wochen alt und ich trage sie, weil sie weint und keine Lust mehr hat zu laufen (es war unser erster Tag und ich musste zum Postkasten, ich habe das falsch eingeschätzt). Eine ältere Dame nähert sich von hinten, fasst mir über die Schulter und will Mia einfach anfassen. Ohne zu fragen oder so. Ich sage ihr, dass ich das nicht will. Sie antwortet ich sei aber empfindlich … . Ich bin mit Mia in der Mensa und warte auf eine Freundin. Eine Küchenhilfe kommt angerannt und schreit: „Oh was bist du denn für ein süßes Wufiiiiiiii!“ Ich sage ihr 7 Mal laut und deutlich, dass sie bitte den Hund in Ruhe lassen soll. Sie schaut mich mehrmals verständnislos an und macht weiter, als wenn ich Luft wäre. Ich drehe mich um und verlasse mir Mia die Mensa. Sie ruft mir hinterher: „Ich will doch nur mal streicheln!“ … Ich gehe mit Mia gekennzeichnet Gassi. Sie ist im Dienst. Wir üben auf einem Baum balancieren. Von hinten kommt ein unangeleinter Hund angerannt und schubst Mia von Baum, die mich ganz schockiert anschaut. Ich rufe der Halterin zu, sie solvierte ihren Hund zu sich holen. Sie fragt verständnislos ob mein Hund läufig ist. Ich antworte nein, sie ist im Dienst, es gibt eine Leinenpflicht und ich will es schlichtweg nicht. Sie ranzt mich an: „Sie gönnen ihrem Hund auch gar keinen Spaß…!“ Sowas erlebe ich jeden Tag 10-30 Mal. Weil mein Hund ein Diensthund ist, ist sowas nicht nur nervig, sondern auch gefährlich für mich. Was sind eure absurdesten Erlebnisse mit Erwachsenen. Menschen, die ja eigentlich ihre Impulse unter Kontrolle halten können sollten.
Bernadette
Bernadette
2022-02-25T21:42:21.182Z
Uns ist sowas zum Glück noch nie passiert. Wahrscheinlich liegt es aber daran, dass Meilo groß und schwarz ist. Bei uns wird immer ganz höflich gefragt, ob er gestreichelt werden darf. Aber was dir mit deinem Hund passiert geht echt gar nicht…
Dogorama-Mitglied
Dogorama-Mitglied
2022-02-25T22:13:17.161Z
Ja das kenne ich zu genüge….. Ja und da könnte ich dann echt ausrasten….. Ich könnte mittlerweile Bücher schreiben, von Menschen die einfach völlig irre sind und weder sich noch ihren Hund unter Kontrolle haben. Ich bin mit Apollo draußen, er läuft eng neben mir, tat er schon immer, dass ging ihm Sicherheit. Er war zu Anfang ein extremer Angst/Panik-Hund, durch intensives 3 Jahre langes Training in der Hundeschule ist er mittlerweile ein „normaler“ Hund geworden. Allerdings reagiert er mir zuschnappen, wenn ein fremder Hund auf ihn zugerast kommt. Ich sah schon vom Weizen wie ein Hund auf uns zu kommt, die Besitzerin schreit nach ihrem hund, der null hört. Ich drehe mich um, will das Weite suchen um es nicht eskalieren zu lassen. Der Hund rennt mir hinterher, die Besitzerin kommt auch irgendwann, ich schnapp mir den fremden hund, halte ihn am Halsband fest, gebe Apollo das „Sitz“ Kommando und warte das die Besitzerin kommt und ihren Hund anleint… Ne weit gefehlt, sie sagt doch allen ernstes „ach mein Bruno macht nix, der will nur spielen“ 🤮🤮🤮🤮🙈🙈🙈 ich sage der Dame, dass meiner nicht spielen will und ich es auch nicht will, dass fremde Hunde auf ihn zugeschossen kommen, weil er dann aus Angst zuschnappen könnte…. Ich lasse sie stehen, weil ich mich sonst nicht beherrschen kann…… Durch Corona hat wirklich jeder Voll Idiot einen Hund und mir tun die Hunde einfach nur leid. Ach ich könnte dir Sachen erzählen, die machen echt nur noch Sprachlos/Fassungslos/ Wütend!! Da lässt man seine Läufige Hündin unangeleint rum laufen und findet es sogar noch lustig, wenn der Rüde durchdreht und auf die Hündin will…. „Ach wenn die jetzt gedeckt wird, gibt es bestimmt tolle süße Welpen“ Sowas macht mich mehr als wütend…. Ich habe schon immer Hunde gehabt aber seit Corona wird es immer schlimmer……
Dogorama-Mitglied
Dogorama-Mitglied
2022-02-25T22:59:50.983Z
Was wir manchmal haben (allerdings nicht so oft, da Leon groß und schwarz ist) ist, dass erwachsene ältere männliche Semester (die früher mal irgendwann selbst einen Hund hatten) Leon unvermittelt über den Kopf streicheln wollen. Da mein Hund ein Angsthund ist, geht er dann immer ein paar Meter zurück und die sind total schockiert. Kinder bei uns in der Umgebung sind da viel besser erzogen: die fragen vorher immer. Oder auch ganz toll: die sich „ungefragt einmischen-Fraktion“. Hatte ich erst vor ein paar Wochen wieder. Leon und ich waren ganz entspannt spazieren als uns ein älterer Herr mit einem dauerbellenden Schäferhund entgegen kam. Leon hat das nicht beeindruckt; der hat einfach weiter geschnüffelt. Na jedenfalls hat der Mann gemeint: „Sie wissen aber schon, dass man Schäferhunde mit einem Halsband führen muss. Wenn die losrennen können Sie die nicht mehr halten.“ Ich guck meinem Hund samt Geschirr an und sag: „Das ist kein Schäferhund.“ Und der Typ hört einfach nicht auf zu reden (sein Schäferhund bellt parallel schön weiter und regt sich auf). „Ich habe seit 50 Jahren Schäferhunde und bilde die auch für die Polizei aus…blablabla.“ Er hat mir quasi die ganze Zeit reingedrückt, dass er es besser weiß. Und während er geredet und zwischendrin seinen Hund angeschnauzt und mehrfach am Halsband geruckt hat (was aber nicht zur Beruhigung des Hundes beigetragen hat), stand meiner seelenruhig neben mir und hat sich das angeschaut (ich war innerlich so stolz auf ihn). Ich habe mir meinen Teil gedacht und mich dann mit einem „Danke, ich denke über Ihren Vorschlag nach“ verabschiedet. Ich denke es ist unnötig zu erwähnen, dass mein Hund bis heute kein Halsband trägt an dem er „geführt“ werden muss. Was wir aber machen ist, wenn wir den Herrn sehen, gehen wir immer einen großen Bogen um ihn rum. 😁
Katrin
Katrin
2022-02-26T00:38:23.500Z
Ich stand mit Klein Suki auf dem Arm mal in der Tierhandlung an der Kasse an. Ich hab kurz nach links zu meinen kids geschaut, dann wieder nach rechts zum Hund. Dieser kaute mit den Welpenbeißerchen gerade genüßlich auf dem Finger der Dame hinter mir rum. Sie konnte sich bei dem süßen Schnäuzchen nicht beherrschen. Leute gibts😆
Maren
Maren
2022-02-26T02:21:27.622Z
Ich habe einen Hund aus dem Tierheim er ist nun gerade 7 t bei mir, da ist eine Frau, die läßt ihren Hund immer frei umher laufen, sage, nehmen sie Ihren Hund an der Leine. Meiner dreht schon vom Teller und kann ihn kaum halten. Die Frau fragt dann noch ganz blöd warum. Auch hier ist eigentlich Leinenpflicht, weil hier viele Rehe rumlaufen. Ich kriege jedesmal die Krise und verstehe das nicht nicht. Irgendwann beißt meiner zu, bin auch erst am Trainieren. Meiner war 2,5 j im TH, 3 mal vermittelt und alle haben ihn zurück gegeben .
Anna
Anna
2022-02-26T06:36:17.610Z
Einmal hat sich eine Frau aufgeregt, warum ich es meinem Welpen untersage zu ihr zu kommen. Sie saß vor einem Restaurant und versuchte ihn mit Essen zu sich zu locken. Auch schön der gute Rat eines Bekannten, der noch nie Hunde hatte, als ich den Welpen die Treppe hochtrug: " du solltest ihn nicht tragen, sonst will er das immer.". Kommentar eines Bekannten, der Mal einen Hund hatte, als ich meinen zu mir rief:" du musst richtig brüllen, sonst kommt er nicht". Er kam übrigens doch.
Catarina
Catarina
2022-02-26T19:54:01.371Z
Ich könnt mich auch jeden Tag aufs Neue aufregen. Unsere Emma lernt noch, dass sie an der Leine nicht ziehen soll, auch wenn andere Hunde an uns vorbei gehen. Aus diesem und auch weiteren Gründen lasse ich Emma natürlich auch nicht mit anderen Hunden spielen, wenn sie an der Leine ist. Ständig kommen Hunde ohne Leine auf uns zu. Die Besitzer haben kein Verständnis dafür, dass wir das nicht wollen. Zumal diese Begegnungen an der Straße stattfinden, auf dem Feld kann Emma ja frei laufen. Was ich schon gehört habe war: „Dann ist mein Hund ganz traurig“ „Du übertreibst es mit der Erziehung“ „Sie lernt das von ganz alleine“ Hundehalter sind manchmal schlimmer als Kindergartenmütter 🙈
Dana
Dana
2022-02-26T20:02:37.882Z
Im Wald. Eine Frau , zwei Goldis, ein Schäfi. Alle drei Rüden sofort auf meinen drauf. Ich hab mich entfernt , Justin abgerufen und er lief mir rasch hinterher. Ne Woche später treffe ich diese Frau wieder im Wald. ,,Leinen Sie diesmal bitte Ihre Hunde an." Rief ich freundlich. ,,Nein. Dass meine Rüden Ihren nicht mögen ist Ihre Schuld, wenn Sie hier einfach mit einem Rüden spazieren gehen." ÄHM?... Alternativ: Ein Herr, der nach Justin geschnalzt hat. Er reagiert jedoch ignorant auf Fremde. Der Herr? Sich gebeugt und wieder geschnalzt. Ich ihn gebeten, dass er dies doch unterlassen mag. Danach folgte mir gegenüber der Vorwurf, dass mein Hund total unterzogen und nicht normal sei und zu reagieren hätte, wenn man nach ihm ruft.... Hach. Ich liebe den begrenzten Horizont der Menschheit.
Carola
Carola
2022-02-26T20:28:58.613Z
Ja das kenne ich zu genüge….. Ja und da könnte ich dann echt ausrasten….. Ich könnte mittlerweile Bücher schreiben, von Menschen die einfach völlig irre sind und weder sich noch ihren Hund unter Kontrolle haben. Ich bin mit Apollo draußen, er läuft eng neben mir, tat er schon immer, dass ging ihm Sicherheit. Er war zu Anfang ein extremer Angst/Panik-Hund, durch intensives 3 Jahre langes Training in der Hundeschule ist er mittlerweile ein „normaler“ Hund geworden. Allerdings reagiert er mir zuschnappen, wenn ein fremder Hund auf ihn zugerast kommt. Ich sah schon vom Weizen wie ein Hund auf uns zu kommt, die Besitzerin schreit nach ihrem hund, der null hört. Ich drehe mich um, will das Weite suchen um es nicht eskalieren zu lassen. Der Hund rennt mir hinterher, die Besitzerin kommt auch irgendwann, ich schnapp mir den fremden hund, halte ihn am Halsband fest, gebe Apollo das „Sitz“ Kommando und warte das die Besitzerin kommt und ihren Hund anleint… Ne weit gefehlt, sie sagt doch allen ernstes „ach mein Bruno macht nix, der will nur spielen“ 🤮🤮🤮🤮🙈🙈🙈 ich sage der Dame, dass meiner nicht spielen will und ich es auch nicht will, dass fremde Hunde auf ihn zugeschossen kommen, weil er dann aus Angst zuschnappen könnte…. Ich lasse sie stehen, weil ich mich sonst nicht beherrschen kann…… Durch Corona hat wirklich jeder Voll Idiot einen Hund und mir tun die Hunde einfach nur leid. Ach ich könnte dir Sachen erzählen, die machen echt nur noch Sprachlos/Fassungslos/ Wütend!! Da lässt man seine Läufige Hündin unangeleint rum laufen und findet es sogar noch lustig, wenn der Rüde durchdreht und auf die Hündin will…. „Ach wenn die jetzt gedeckt wird, gibt es bestimmt tolle süße Welpen“ Sowas macht mich mehr als wütend…. Ich habe schon immer Hunde gehabt aber seit Corona wird es immer schlimmer……
Super Thema, das mich auch viel beschäftigt. Ich bin nämlich eher immer in Sorge, dass meine Hündin sich ja brav verhält und niemanden anknurrt, anspringt oder anbellt. Nach Situationen mit grenzüberschreitenden Menschen ärgere ich mich dann, dass ich so viel zugelassen und meine Hündin nicht beschützt habe. Gestern habe ich mich tatsächlich mal schützend vor sie gestellt und den anderen Hund weggeschickt. Juno war so erstaunt, dass sie brav Sitz gemacht hat, kein Bellen, Knurren oder Anspringen 🤣 Mit kleinen Erfolgen geht's voran 😅
Jasmin
Jasmin
2022-02-26T20:35:13.696Z
Ich fühle mit euch allen und habe das auch ständig... heute war aber mal ein guter Tag, mit vielen netten Leuten. Wer weiß wie es morgen wird. Ich habe mir ein dickes Fell wachsen lassen, ansonsten kommt von mir mal ein bissiger kommentar. (Sofern es nicht anders geht)