Eure Erfahrungen mit Hunden aus dem (Auslands)Tierschutz – Seite 3 – Spaß & Tratsch – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Spaß & Tratsch / Eure Erfahrungen mit Hunden aus dem (Auslands)Tierschutz

Verfasser-Bild
Ramona
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 31
zuletzt 26. Juni

Eure Erfahrungen mit Hunden aus dem (Auslands)Tierschutz

Ihr Lieben, seit Februar und April bereichern zwei Fellnasen aus Rumänien unser Leben. Ich möchte mich gerne mit anderen Austauschen und eure Erfahrungen erfahren. Strolch, der Macho und Aufpasser, kam im Alter von fast 2 Jahren am 19.02 aus Rumänien zu mir. Er war knapp 1 Jahr in einem privaten "Tierheim" wo er letztes Jahr mit seiner Freundin und Welpen aufgenommen wurde. Strolch kommt von den Straßen Rumäniens. Anfangs hatte er vor fast allem Angst: der Leine, dem Geschirr, uns. Sehr verunsichert gegenüber Minni und Cookie, vor allem Cookie bereitete den ein und anderen Stolperstein. Mittlerweile sind sie aber ein super Team, und ich bin Stolz Strolch bei mir zu haben. Er ist relativ schnell aufgetaut, nach knapp 2 Wochen kuschelte er schon mit uns und hat sein Leben im Rudel angefangen zu genießen. Sunny, der Sonnenschein und Clown, kam am 09.04 aus Rumänien zu mir (über den gleichen Verein wie auch Strolch), sie war gerade mal 6 Monate jung. Sunny ist ein Straßenwelpe und musste leider sogar bereits in ihren jungen Monaten eine Tötungsstation kennenlernen. Sie wurde super im Rudel aufgenommen und hat schon nach ein paar Tagen unsere und die Nähe der anderen Fellnasen gesucht. In "ihrem" Rudel ist sie sehr aufgeschlossen und verspielt - ein richtiger kleiner Clown. Sie ist noch sehr schreckhaft im Haus und Garten, wird aber immer mutiger. Beim Gassi an der Straße bekommt sie, wenn Autos kommen, starke Panik und will flüchten. Fremden gegenüber ist sie sehr ängstlich und verunsichert.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Franziska
26. Juni 14:23
Und eine Hübsche ist sie auch. Wie lange hast du deine Dame bereits?
Danke. Im August wird es 1 Jahr.🙃 Zur Zeit sind wir im ersten Urlaub gemeinsam und wir üben schwimmen. Heute das erste Mal geschwommen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ramona
26. Juni 14:24
😂😂😂 Im Rudel regeln die auch wirklich viel unter sich. Die Zusammenführung war auch deswegen so easy, weil meine Monty vom Gassi kannten. Natürlich ist es was anderes, wenn der Typ dann plötzlich einzieht und auch auf dem Sofa liegen möchte 🤣 Bei Sam, der als Welpe und dritter Hund 2014 kam, hab ich das unfassbare Glück gehabt, dass Alex und Danny mir die komplette Erziehung abgenommen haben. Alex hat auch gemaßregelt und ich hab mir n Teufel getan, mich da einzumischen. Bei uns ist die Minimaus, 6-7kg (schwankt🤣) Chefin, die regiert mit harter Pfote, wir nennen das manchmal Terrorregime😂 Die wird auch draußen mit jedem Hund fertig, hab noch nie erlebt, dass die angegangen wurde. Von daher verstehe ich oft das Gejammer der Kleinhundebesitzer nicht, hab meine noch nie schützen müssen, das kann se selbst.
Die sollen das auch unter sich regeln. Nur bei Sunny schreiten wir oft noch ein, da wir froh sind, dass sie mittlerweile absolut keine Angst mehr vor den Weibern hat. Aber von Tag zu Tag regeln die mehr unter sich
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Suse
26. Juni 15:14
Die sollen das auch unter sich regeln. Nur bei Sunny schreiten wir oft noch ein, da wir froh sind, dass sie mittlerweile absolut keine Angst mehr vor den Weibern hat. Aber von Tag zu Tag regeln die mehr unter sich
Unsere Weiber haben sich ein einziges Mal so böse gehabt, dass wie sie trennen mussten 🙈 Haben dann wortlos jeder eine an die Leine genommen, damit das Theater draußen nicht weitergeht und sind solange Gassi gegangen, bis beide wieder komplett entspannt waren. Danach war gut. Nur mal so als Tipp, falls deine mal....
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ramona
26. Juni 18:51
Danke. Im August wird es 1 Jahr.🙃 Zur Zeit sind wir im ersten Urlaub gemeinsam und wir üben schwimmen. Heute das erste Mal geschwommen.
Wie schön. Und wie war das Schwimmen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Franziska
26. Juni 18:55
Wie schön. Und wie war das Schwimmen?
Kurz aber keine Panik mehr. Dank Schwimmweste schätze ich. Freiwillig schwimmt sie noch nicht, da muss ich sie noch mit leckerlis locken. Ziel war aber dass sie ohne Panik ist und schwimmen kann. Das kann sie jetzt. Das ist super. Alles andere sind Nice-to-have. Ich bin eine Wasserratte und würde sie gerne mit in ein Kanu nehmen können. So was will ich aber eben erst testen, wenn ich weiß sie kann schwimmen. Ansonsten noch anstrengend, da sie nach den fliegen geschnappt hat und nicht zur Ruhe richtig kam. Haben wir geübt. Klappt besser.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ramona
26. Juni 18:59
Unsere Weiber haben sich ein einziges Mal so böse gehabt, dass wie sie trennen mussten 🙈 Haben dann wortlos jeder eine an die Leine genommen, damit das Theater draußen nicht weitergeht und sind solange Gassi gegangen, bis beide wieder komplett entspannt waren. Danach war gut. Nur mal so als Tipp, falls deine mal....
So handhaben wir das auch bzw haben wir gemacht als es noch nötig war
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bettina 🐾🐾
26. Juni 20:54
Hallo Ramona bei mir ist Oscar am 18.03.2022 eingezogen er kommt aus Rumänien ist 3 Jahre alt ein Mioritic Mix 55 cm ein ganz toller Kerl für mich war es wie 6 Richtige im Lotto, er hatte ein Herrchen, der verstorben ist und die Familie setzte ihn auf die Straße, zum Glück 🍀 stand er etwas abgemagert vor dem Tierheim und wurde sofort aufgenommen Anfang März kam er auf eine Pflegestelle in Mönchengladbach und dann zu mir. Er war zunächst sehr vorsichtig, der Wald war kein Problem, gewisse Untergründe, eine Brücke, oder der Bach haben wir alles schon super gemeistert, was er noch hatte er ging nicht in fremde Häuser in den Garten ja aber dann ins Haus nein, viel mir auf als ich zum Vorstellen beim Tierarzt war. Bei mir ins Haus war kein Thema, ich habe dann jeden Tag eine andere Freundin besucht 😁 und siehe da nach 1 Woche war das Thema erledigt, er geht jetzt sogar mit in ein Geschäft habe ich auch geübt. Oscar ist zum Glück sehr neugierig und das macht vieles einfacher, auch das wir viel mit anderen Hunden unterwegs sind er schaut sich viel ab, den Grundkurs in der Hundeschule haben wir diese Woche beendet, mach aber weiter. Mit dem Auto fahren findet er toll 😊 es geht ja nun immer an andere Orte. Oscar ist bei neuen Hunden etwas vorsichtig taut aber schnell auf, Menschen die sich mit mir unterhalten geht auch, er taut dann Recht schnell auf. Ich hätte nie gedacht das wir nach 3 Monaten schon soweit sind. Er darf ohne Leine laufen der Rückruf mit Pfeife und auch ohne wird immer besser. Er läuft auch nicht sehr weit vor und hat mich immer im Auge. Ich hatte vor ihm auch Hunde Berner auch aus 2ter Hand allerdings aus Familien. Ich denke, das Oscar vielleicht ein gutes Zuhause bei seinem Herrchen hatte und nur kurze Zeit auf der Straße war habe ich dieses Glück gehabt und bestimmt auch weil ich einfach alles normal weitergemacht habe wie bei meinem verstorbenen Ben und alles irgendwie normal fand und mein Bauchgefühl genutzt habe. Kannst Du nicht bei deiner Gassirunde nur ein kurzes Stück durch eine etwas befahrene Siedlung laufen, dort wären Autos, Menschen die evtl im Garten arbeiten oder Dir entgegen kommen vielleicht hilft es. liebe Grüße und viel Glück 🍀
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Karin
26. Juni 22:34
Eine hübsche Naus habt ihr Das mit den Baustellen bezüglich Aggressionen kennen wir sehr gut. Aber nicht von unseren TS Hunden. Cookie ist eine Angstbeißerein, zum Glück ist nie etwas gravierendes passiert. Mittlerweile akzeptiert sie es, dass wir sie "schützen". Sie reagiert auf Besuch kicht mehr so heftig, dass wir ihr einen Maulkorb anziehen müssen. Bei unseren TS Hunden Strolch und Sunny haben wir mega Rolle Hunde bekommen. Auch wenn Beide ihre Special-Effects haben, sie sind wundervoll. Genauso wie Cookie und Minni auch, die auch jeweils aus nicht guter Haltung kommen
Hi, ja unsere Hunde und spezialeffekte, das ist gut 🤣, Maulkorb Training haben wir auch vorsichtshalber gemacht , hauptsächlich damit ich ruhiger und entspannter in Situationen bin was sich absolut auf den Hund überträgt. Klappt relativ gut, habe eher ein Problem damit meinen Besuch zu erziehen den Hund nicht anzusprechen, anzustarren...🙃
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Karin
26. Juni 22:50
Hey da hast du aber ne süße. Und ja, meine hat auch vor Männern großen Respekt und wenn uns mehrere Männer entgegen kommen geht sie im riesigem Bogen um die Gruppe rum. Das mit dem Reste fressen ist natürlich ein Problem was sich nicht so leicht lösen lässt. Wir sind auch immer am üben. Das letzte Mal hat sie sich über einen Döner hergemacht und 3 Tage Durchfall gehabt. 😫 Hab immer auch etwas Sorge wegen den Idioten die Giftköder auslegen. 🤬 LG
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ronja
26. Juni 22:59
Hey da hast du aber ne süße. Und ja, meine hat auch vor Männern großen Respekt und wenn uns mehrere Männer entgegen kommen geht sie im riesigem Bogen um die Gruppe rum. Das mit dem Reste fressen ist natürlich ein Problem was sich nicht so leicht lösen lässt. Wir sind auch immer am üben. Das letzte Mal hat sie sich über einen Döner hergemacht und 3 Tage Durchfall gehabt. 😫 Hab immer auch etwas Sorge wegen den Idioten die Giftköder auslegen. 🤬 LG
Danke :)... Ich glaube Futtersuche war in ihrer Vorgeschichte ihre Hauptaufgabe... typisch Straßenhund... leider...
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button