Home / Forum / Gesundheit / BRAVECTO

Verfasser-Bild
Samantha
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 139
zuletzt 15. März

BRAVECTO

Hallo ihr lieben, ich habe mal ein Anliegen. Hat jemand schon mal Erfahrungen mit Bravecto gemacht? Wir haben heute diese Tablette für unseren Welpen verschrieben bekommen, jedoch nach Erfahrungsberichten im Internet findet man wirklich NUR negative Berichte was mich echt stutzig macht. Man liest nur von neurologischen Ausfällen, bis Krämpfe, Haarausfälle u.s.w. Was wir auch komisch fanden ist, dass unser Tierarzt uns heute auch darauf hingewiesen hat wie schlecht dieses Medikament im Internet gemacht wird und wir uns das nicht annehmen sollten. Klar, ohne diese Aussage hätte ich ihr vertraut und nicht nachgeschaut. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Vielen Dank im Voraus. 🙂
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Samantha
16. Sept. 16:53
Ich verstehe Deine Unsicherheit und wäre genauso verunsichert. Leider wirst Du hier nicht wirklich Hilfe bekommen. Die meisten werden es sicher verteufeln und einige andere die sich trauen sagen das sie es nehmen und das es keine Probleme gibt. Ich hatte ein längeres Gespräch mit unserer TÄ zum Thema Zeckenschutz und welche unterschiedlichen Maßnahmen es gibt. Ich hab mich zum Schluß für Nexgard alle 6 Wochen entschieden. Wenn Du unsicher bist würde ich mir eine zweite TA-Meinung einholen. Ich kenne auch einige die Bravecto nehmen und keine Probleme haben.
Vielen lieben Dank, ja da stimme ich dir zu so werde ich es machen. 🙂
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Petra
16. Sept. 16:54
Das Problem ist halt, wenn’s der Hund nicht verträgt…wie bekommst du es wieder aus dem Hund 😘 …und bei einem Welpen wäre ich noch vorsichtiger…mir wurde damals gesagt, wenn Spot on, dann erst ab einem Jahr. Sind ja alles Nervengifte 😘
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Alina
16. Sept. 16:54
Mein vorheriger Hund hatte davon epileptische Anfälle bekommen und einen Magen-Darm-Verschluss! Es gibt gute Alternativen wie Zeckenhalsbänder, Fell mit Kokosöl einreiben und ein wenig mit ins Futter gegen Würmer geben.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Samantha
16. Sept. 16:56
Mein vorheriger Hund hatte davon epileptische Anfälle bekommen und einen Magen-Darm-Verschluss! Es gibt gute Alternativen wie Zeckenhalsbänder, Fell mit Kokosöl einreiben und ein wenig mit ins Futter gegen Würmer geben.
Vielen lieben Dank. Und tut mir leid das zu hören mit deinem vorherigen Hund.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Florian
16. Sept. 17:03
Ich danke dir, unsere Heaven ist eben auch sehr empfindlich. Dadurch das sie schon eine allergische Reaktion hatte, bin ich generell sehr vorsichtig was ich ihr gebe. Es tut mir leid, ich hoffe euer Vierbeiner hat sich schnell wieder erholt.
Ja zum Glück ging es ihr nach 3 Tagen dann wieder stetig besser. Danke. Ich würde es unserem Hund nie wieder geben. Dann lieber mit Kokos öl einschmieren und täglich absuchen….sofern das Fell nicht zu dicht ist. Sonst wird es schwierig
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
16. Sept. 17:18
Wir haben jahrelang Bravecto gegeben weil unsere Tierärztin nichts anderes da hatte und ich noch zu jung war um logisch an die sache ran zu gehen. Jetzt wo ich älter bin habe ich mich erst mit der Tierärztin angelegt ( mehrere Gründe) danach den Tierarzt gewechselt und dann Bravecto in die Tonne geworfen. Wir benutzen ein pflanzliches Floh und Zeckenschutzhalsband, nachdem sprays nicht gewirkt haben. Es ist Mega Cora kam immer mit plus 20 Zecken nach Hause seitdem wir das Halsband haben hatten wir keine einzige mehr gehabt und wir laufen immernoch da wo sie die zecken aufgesammelt hat. Meine Freundin nutzt es gegen Flöhe und auch sie hat seitdem keine mehr gehabt. Bravecto ist für mich ehr ein Notfall Medikament das man nehmen kann wenn man starken Flohbefall bei 3 eigenen Hunden hat. Sonst würde ich nur noch auf das jetzige Halsband zurückgreifen. Ich finde es ist eine Chemiekeule die nicht einfach so gegeben werden sollte, ähnlich wie Antibiotika nicht immer sonst gewöhnt sich die Zecke bzw der Virus dran. Was kommt danach auf den Markt? Warscheinlich etwas noch stärkeres.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Samantha
16. Sept. 17:43
Wir haben jahrelang Bravecto gegeben weil unsere Tierärztin nichts anderes da hatte und ich noch zu jung war um logisch an die sache ran zu gehen. Jetzt wo ich älter bin habe ich mich erst mit der Tierärztin angelegt ( mehrere Gründe) danach den Tierarzt gewechselt und dann Bravecto in die Tonne geworfen. Wir benutzen ein pflanzliches Floh und Zeckenschutzhalsband, nachdem sprays nicht gewirkt haben. Es ist Mega Cora kam immer mit plus 20 Zecken nach Hause seitdem wir das Halsband haben hatten wir keine einzige mehr gehabt und wir laufen immernoch da wo sie die zecken aufgesammelt hat. Meine Freundin nutzt es gegen Flöhe und auch sie hat seitdem keine mehr gehabt. Bravecto ist für mich ehr ein Notfall Medikament das man nehmen kann wenn man starken Flohbefall bei 3 eigenen Hunden hat. Sonst würde ich nur noch auf das jetzige Halsband zurückgreifen. Ich finde es ist eine Chemiekeule die nicht einfach so gegeben werden sollte, ähnlich wie Antibiotika nicht immer sonst gewöhnt sich die Zecke bzw der Virus dran. Was kommt danach auf den Markt? Warscheinlich etwas noch stärkeres.
Vielen lieben Dank :)
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
16. Sept. 17:59
Ich habe meiner letztes Jahr einmalig Bravecto gegeben. Da wars mit den Zecken ganz schlimm bei uns, täglich bis zu 20 Zecken abgepflückt, hat sonst nichts geholfen... Flöhe kamen dann noch dazu... meine hat es gut vertragen ohne Komplikationen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
16. Sept. 17:59
Mir wurde es von einer Züchterin empfohlen. Sie gibt es all ihren Hunden seit Jahren und hatte nie ein Problem. Seither bekommt es mein Alter auch und verträgt es gut. Nur der kleine bekommt es aufgrund von MDR1 nicht. Ich habe es auch schon vielen Hundefreunden weiter empfohlen. Ganz viele geben es nun auch schon seit Jahren und niemand hatte bisher Probleme. Allerdings gebe ich eine viel geringere Dosis als empfohlen und nur 1x im Jahr... Bzw gebe ich die nächste Tablette erst, wenn ich wieder lebende Zecken finde. Das ist meist erst nach einem Jahr der Fall... Natürlich ist das irgendwie gruselig, aber bisher das einzige was wirklich hilft und wie gesagt, in meinem Umfeld gab es nie Probleme.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
16. Sept. 18:01
Mir wurde es von einer Züchterin empfohlen. Sie gibt es all ihren Hunden seit Jahren und hatte nie ein Problem. Seither bekommt es mein Alter auch und verträgt es gut. Nur der kleine bekommt es aufgrund von MDR1 nicht. Ich habe es auch schon vielen Hundefreunden weiter empfohlen. Ganz viele geben es nun auch schon seit Jahren und niemand hatte bisher Probleme. Allerdings gebe ich eine viel geringere Dosis als empfohlen und nur 1x im Jahr... Bzw gebe ich die nächste Tablette erst, wenn ich wieder lebende Zecken finde. Das ist meist erst nach einem Jahr der Fall... Natürlich ist das irgendwie gruselig, aber bisher das einzige was wirklich hilft und wie gesagt, in meinem Umfeld gab es nie Probleme.
Aber NexGard ist bestimmt eine gute Alternative
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button