Home / Forum / Erziehung & Training / Gassirunden - Länge und Auslastung

Verfasser
Dogorama-Mitglied
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 73
zuletzt 18. Dez.

Gassirunden - Länge und Auslastung

Hallo ihr Lieben, ich habe nun schon mehrmals gelesen, dass viele hier nur 2-3 Mal am Tag mit ihren Hunden rausgehen. Betrifft das nur die Leute mit Garten? Hat der Hund dann im Garten Auslauf und die Runden sind nur zusätzlich? Ich gehe mit Aïda täglich mindestens 4 Mal raus, an Regentagen auch teilweise 5 Mal, dann aber kürzere Runden. 2 Mal am Tag etwa 20 Minuten, einmal mindestens eine Stunde verbunden mit Training und abends vor dem zu-Bett-gehen nochmal auf dem Rasen flitzen lassen. Und selbst dann muss ich sie drinnen noch mit Schnüffel- und Intelligenstraining zusätzlich auslasten. So habe ich das auch immer mit meinen Pflegehunden gemacht und hatte nie das Gefühl, dass es zu viel war, sondern immer richtig. Bin ich damit die Ausnahme? Liegt es an der Rasse? Und wie gestaltet ihr die Gassirunden? Freue mich auf einen netten Meinungsaustausch 🙋🦮
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Jenny
18. Dez. 09:50
So viel wird kein Hund wirklich benötigen. Ich habe einen wirklich aktiven Schäferhund/Husky Mix sowie auch einen reinrassigen Schäferhund. Da gibt es zwei Gassirunden am Tag und 1-2 Mal am Tag kurze Kopfauslastung aka Unterordung, ZoS, Treibball etc. Natürlich gibt es mal Tage wo ordentlich Programm ist, bei uns vorallem am Wochenende, dafür wird der Montag aber auch zum kompletten Ruhetag. Beim Mix habe ich das damals auch so gehändelt wie du, und natürlich hat er mit der Zeit immer mehr und mehr eingefordert. Ich habe so einen deutlich mehr entspannten, ausgelassenen Hund als mit so einem Programm.
DANKE !! Endlich sagt es jemand
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jennifer
18. Dez. 11:32
Haben keinen Garten und der Tagesablauf variiert sehr stark. Von 3-8 Mal täglich ist da momentan alles drin. Liegt aber auch am Alter und den ab und an kurzen Trainingseinheiten. Meine Selbstständigkeit hilft natürlich auch, somit kann ich mir viel Zeit nur für Alys und Training einteilen. Je nachdem, was am Vortag war (neues kennengelernt, Spielgruppe) schläft sie bis 11 Uhr (mit ausgiebiger Kuscheleinheit gegen 8 Uhr). Dann wird der Tag ruhig angegangen mit nur 3-4 kleinen Runden draußen und viel Ruhe drinnen. 1-3 Mal pro Woche gibt es "Sozialisierungstage", da wird altes, kennengelerntes aufgefrischt oder ihr etwas komplett neues gezeigt und neue Menschen kennengelernt. Da können wir auch Mal ein bis drei Stunden unterwegs sein, aber dann mit vielen Pausen dazwischen An Tagen nur Zuhause haben wir 1-3 Mal ausschließliche Pippi Gänge vor dem Haus und danach geht's wieder rein. Ansonsten sind momentan 1-2 bis max. 30 minütige Spaziergänge an der kurzen Leine drin mit Leinenführigkeit, viel auf mich achten und Kommandos unter Ablenkung trainieren. 1-3 Mal am Tag gibt es freie Schnüffelrunden mit etwas toben, an der Schleppleine, die machen sie besonders müde. Drinnen habe ich unser unbenutztes Dachgeschoss als Spielwiese ausgebaut, da wird alle paar Tage etwas gespielt, geflitzt und/oder trainiert. In der Wohnung gibt es kleine Suchspiele, neue Kommandos und ansonsten viel Ruhe.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
18. Dez. 11:34
Haben keinen Garten und der Tagesablauf variiert sehr stark. Von 3-8 Mal täglich ist da momentan alles drin. Liegt aber auch am Alter und den ab und an kurzen Trainingseinheiten. Meine Selbstständigkeit hilft natürlich auch, somit kann ich mir viel Zeit nur für Alys und Training einteilen. Je nachdem, was am Vortag war (neues kennengelernt, Spielgruppe) schläft sie bis 11 Uhr (mit ausgiebiger Kuscheleinheit gegen 8 Uhr). Dann wird der Tag ruhig angegangen mit nur 3-4 kleinen Runden draußen und viel Ruhe drinnen. 1-3 Mal pro Woche gibt es "Sozialisierungstage", da wird altes, kennengelerntes aufgefrischt oder ihr etwas komplett neues gezeigt und neue Menschen kennengelernt. Da können wir auch Mal ein bis drei Stunden unterwegs sein, aber dann mit vielen Pausen dazwischen An Tagen nur Zuhause haben wir 1-3 Mal ausschließliche Pippi Gänge vor dem Haus und danach geht's wieder rein. Ansonsten sind momentan 1-2 bis max. 30 minütige Spaziergänge an der kurzen Leine drin mit Leinenführigkeit, viel auf mich achten und Kommandos unter Ablenkung trainieren. 1-3 Mal am Tag gibt es freie Schnüffelrunden mit etwas toben, an der Schleppleine, die machen sie besonders müde. Drinnen habe ich unser unbenutztes Dachgeschoss als Spielwiese ausgebaut, da wird alle paar Tage etwas gespielt, geflitzt und/oder trainiert. In der Wohnung gibt es kleine Suchspiele, neue Kommandos und ansonsten viel Ruhe.
Klingt super was du für deinen Welpen machst 🐾♥️
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button