Home / Forum / Ernährung / Selber kochen für den Hund ?

Verfasser-Bild
Diana
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 27
zuletzt 20. Sept.

Selber kochen für den Hund ?

Hi,Ich denke momentan viel über das Futter meiner Mischlings Hündin nach, denn ich hör oft das Barfen gesünder sei, Trocken und Nassfutter nicht gut ist weil es nicht alle wichtigen Nährstoffen enthält. Weswegen Ich auf denn Punkt selber Kochen gestoßen bin. Ich hab versucht im Internet etwas darüber nachzulesen hab leider aber nie was gefunden was mich weiter gebracht hat. Deshalb meine Frage wie Koch ich selber für meinen Hund, was muss ich beachten? Kann ich das Nassfutter nicht einfach "verbessern"?.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Anna-Sophie
20. Sept. 19:39
Liebe Diana da kann ich dir weiterhelfen. Ich hab bin Ernährungsberaterin und sorge dafür das Hunde das fressen was artgerecht ist und so auch alle Nährstoffe dem Hundetier geliefert werden was sie brauchen. Schreib mir gern und ich berate dich dazu sehr gern. Lg Anna
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
20. Sept. 21:02
Liebe Diana da kann ich dir weiterhelfen. Ich hab bin Ernährungsberaterin und sorge dafür das Hunde das fressen was artgerecht ist und so auch alle Nährstoffe dem Hundetier geliefert werden was sie brauchen. Schreib mir gern und ich berate dich dazu sehr gern. Lg Anna
Ernährungsberaterin oder Reico Futtermittel Beraterin? Kann man ja auch beides sein und im anderen Thread Klang es doch eher, als wenn du was verkaufen möchtest ....
 
Beitrag-Verfasser
Heidi
20. Sept. 21:11
Kann ich nur empfehlen....schmeckt dem Menschen und in abgespeckter Version der Fellnase.......ich habe mir dieses Buch gekauft und bin begeistert!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anna-Sophie
20. Sept. 21:12
Ernährungsberaterin oder Reico Futtermittel Beraterin? Kann man ja auch beides sein und im anderen Thread Klang es doch eher, als wenn du was verkaufen möchtest ....
Ich bin Reico Beraterin
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
20. Sept. 21:26
Ich bin Reico Beraterin
So finde ich das richtig klasse wenn du das offen und ehrlich sagst. Dafür von mir 👍! Und wer das kaufen möchte soll es von mir aus dann auch gerne bei dir holen. Aber um auf die Frage hier zurückzukommen: Kann man denn Reiko Futter auch kochen? Sollte man das tun? Muss man das tun?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Kim
20. Sept. 21:41
Hallo! Wir haben selber unseren Hund gebarft und sind nun auf bedarfdeckendes Nassfutter umgestiegen. Wir hatten jemanden in der Nähe der das Gebarfte TK verkauft hat, jedoch macht der jetzt zu. Was ich dazu sagen kann: Gebarftes ist zwar eine gesunde Ernährungsform, ABER sehr zeitintensiv. Des Weiteren sollte man sich das von einem Profi erklären lassen, da es zwischen Rasse, Bewegungsform, Alter und Gewicht sehr unterschiedlich sein kann, was ein Hund benötigt. Außerdem gehen beim Kochen von manchen Sachen viele Mineralstoffe und Vitamine verloren, die man anderweitig hinzufügen müsste. Dennoch würde ich sagen, wenn du selber die Zeit und Lust hast zu Barfen, dann mach das. Für die Hunde ist es natürlich toll
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Heike
20. Sept. 22:10
Nachdem ich mich mal mehr für die Inhaltsstoffe von Dosenfutter und Trockenfutter interessiert habe und zB. gelesen habe, was sich so alles darin versteckt (tierische Nebenerzeugnisse…) bin ich dazu übergegangen für meinen Hund Reinfleischdosen (zB. Dogreform pur von Schecker) zu kaufen und diese durch selbstgemachte Zutaten Gemüse/Obst/Kohlenhydrate/Öl/Kräuter zu ergänzen. Trockenfutter nur noch als Leckerlies in geringer Menge und kaltgepresst. Die Zusammenstellung habe ich über Napfrechner.de gemacht. Trockenfutter sehe ich wie Fastfood für den Menschen, davon möchte ich mich auch nicht immer ernähren. Meinem Hund gehts sehr gut damit, Magenprobleme die vorher da waren sind verschwunden, und das Futter stinkt nicht mehr sondern riecht sehr gut, wobei mir erst nach der Umstellung aufgefallen ist, wie sehr so einiges an Fertigfutter früher gestunken hat.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jessica
20. Sept. 22:27
Hallo Diana, Es gibt gute Trocken und Nassfutter die Bedarfsdeckend sind. Es gibt hier einig gute Threads dazu. https://dogorama.app/de-de/forum/Ernaehrung/Hochwertiges_Bedarfsgerechtes_Nassfutter_ohne_Barfen_welches_nur-rYQDZLN3AMXxmFg1Ow0g/ https://dogorama.app/de-de/forum/Ernaehrung/Gutes_trockenfutter-WGDCmijC0ZjxUI2ylbwT/ https://dogorama.app/de-de/forum/Ernaehrung/Zeigt_her_Eure_Futternaepfe-a58vFKsgZ2DKQMkvMvrL/ Vielleicht hilft dir das🤗 Lg
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button