Hund jault plötzlich in der Box – Welpen & Junghunde – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Welpen & Junghunde / Hund jault plötzlich in der Box

Verfasser-Bild
Naima
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 11
zuletzt 13. Dez.

Hund jault plötzlich in der Box

Hey, ich bin neu mit meinem 4 Monat Rüden in der Gruppe. Wir haben folgendes Problem. Ich habe drei Wochen mit dem Hund in der Stube geschlafen, bis er sich mit der Box angefreundet hat. Doch heute scheint alles komisch zu sein. Er jault gefühlt schon eine Stunde in der Box durch. Normalerweise geht er auch immer freiwillig dort hinein. Heute haben wir viel länger gebraucht, da er tüchtig stur war. Wir versuchen durchzuhalten und nicht runterzugehen. Quasi nicht noch das jaulen zu belohnen. Wie würdet ihr da reagieren. Viele Grüße Naima
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Naima
Beliebteste Antwort
13. Dez. 00:07
Vielen Dank für eure Antworten. Jetzt liegen wir nach der Gassirunde zu viert im Bett und morgen hole ich meinen magischen schlaf Würfel vom Dachboden und Quartiere mich wieder neben ihn. Schlaft alle gut und erholsam. Lg. Naima
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Kathy
12. Dez. 22:52
Das Problem hatte ich auch die eine oder andere Nacht. Bei Loki lag es daran das er nochmal raus musste obwohl ich mit um draußen war bevor er in seine schlafbox sollte. Ich bin dann nochmal mit ihm raus, danach ist er brav in die Box und hat geschlafen. Vllt möchte euer kleiner auch nochmal die blase leeren?
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
12. Dez. 23:11
Vllt war er nicht stur sondern fühlte sich heute unwohl und dem verleiht er derzeit ausdruck. Ich würd son jungen Hund garnicht in nem anderen raum allein schlafen lassen, wenn er es nicht von sich aus freiwillig tut. Für soziale lebewesen in dem alter kommt das Todesangst gleich was so ne Trennung auslösen kann. Würde das viel langsamer Stück für Stück aufbauen, wenn er schon nicht mit ins Schlafzimmer darf
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Naima
12. Dez. 23:11
Vielen Dank für deine Antwort. Das war auch mein erster Gedanke und wir waren nochmal draußen. Er hat draußen nichts gemacht. Im Haus war er dann ganz dolle kuschel bedürftig...schnieffff.. Viele Grüße
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
12. Dez. 23:19
Wenn er dort nicht rein möchte, würde ich das zunächst respektieren und ihn nicht ewig dazu überreden. Es wird einen Grund geben, weshalb die Box gerade doof für ihn ist. Lasst es nicht zum Jaulen kommen und vergesst nicht, dass es sich um ein junges Tier handelt, welches noch viel Hilfe und Fürsorge benötigt.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Naima
12. Dez. 23:21
Vllt war er nicht stur sondern fühlte sich heute unwohl und dem verleiht er derzeit ausdruck. Ich würd son jungen Hund garnicht in nem anderen raum allein schlafen lassen, wenn er es nicht von sich aus freiwillig tut. Für soziale lebewesen in dem alter kommt das Todesangst gleich was so ne Trennung auslösen kann. Würde das viel langsamer Stück für Stück aufbauen, wenn er schon nicht mit ins Schlafzimmer darf
Hallo, wir hätten ihn gerne im Schlafzimmer, nur haben wir eine schlimme Altbautreppe und die erste Woche haben wir mit ihm oben geschlafen (aktuells Gewicht 20 kg endgewicht Vater 70kg Hund), aber als mein Mann fast mit Hund die Treppe runter gerodelt ist, bin ich mit dem Hund in die Stube gezogen. Da habe ich 3 Wochen mit ihm auf dem Boden gelegen und irgendwann ist er Abend bei Müdigkeit alleine zum Schlafen in die Box gegangen. Ich klaue ihn immer dann noch ganz Dolle und gehe hoch. Das klappte bisher super.. bis jetzt. Er zahnt auch grade inkl. Zahnfleisch Rötungen. Viele Grüße
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
12. Dez. 23:29
Hallo, wir hätten ihn gerne im Schlafzimmer, nur haben wir eine schlimme Altbautreppe und die erste Woche haben wir mit ihm oben geschlafen (aktuells Gewicht 20 kg endgewicht Vater 70kg Hund), aber als mein Mann fast mit Hund die Treppe runter gerodelt ist, bin ich mit dem Hund in die Stube gezogen. Da habe ich 3 Wochen mit ihm auf dem Boden gelegen und irgendwann ist er Abend bei Müdigkeit alleine zum Schlafen in die Box gegangen. Ich klaue ihn immer dann noch ganz Dolle und gehe hoch. Das klappte bisher super.. bis jetzt. Er zahnt auch grade inkl. Zahnfleisch Rötungen. Viele Grüße
Dann geh bitte davon aus das er trost brauchte. Wenn du merkst er fühlt sich unwohl und scheint gerade nicht allein bleiben zu wollen, hat das nen Grund. Besorg dir vllt nen Gästebett das du unten aufstellen kannst. Ihr wusstest ja was ihr euch für nen Hund ins Haus holt. Daher gilt, ihr passt euch ihm jetzt an, bis er sich euch anpassen kann :) Iwann trefft ihr euch mit euren Bedürfnissen in der Mitte. Dein Mann und du können sicherlich ohne Unwohlsein reflektieren, warum ihr gerade nicht zusammen im schlafzimmer übernachtet. Das schafft euer Hund nicht. Wenn er jault hat der welpe was. Und sei es angst das er allein ist und sterben könnte. Für ihn ist diese angst in dem Moment völlig Real. Er versteht nicht das ihm nichts passiert. Noch nicht. Erst recht nicht wenn ihm da gerade was wehtut ^^
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Naima
12. Dez. 23:29
Hallo, wir hätten ihn gerne im Schlafzimmer, nur haben wir eine schlimme Altbautreppe und die erste Woche haben wir mit ihm oben geschlafen (aktuells Gewicht 20 kg endgewicht Vater 70kg Hund), aber als mein Mann fast mit Hund die Treppe runter gerodelt ist, bin ich mit dem Hund in die Stube gezogen. Da habe ich 3 Wochen mit ihm auf dem Boden gelegen und irgendwann ist er Abend bei Müdigkeit alleine zum Schlafen in die Box gegangen. Ich klaue ihn immer dann noch ganz Dolle und gehe hoch. Das klappte bisher super.. bis jetzt. Er zahnt auch grade inkl. Zahnfleisch Rötungen. Viele Grüße
Kraule nicht klaue *grins*
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Naima
12. Dez. 23:35
Dann geh bitte davon aus das er trost brauchte. Wenn du merkst er fühlt sich unwohl und scheint gerade nicht allein bleiben zu wollen, hat das nen Grund. Besorg dir vllt nen Gästebett das du unten aufstellen kannst. Ihr wusstest ja was ihr euch für nen Hund ins Haus holt. Daher gilt, ihr passt euch ihm jetzt an, bis er sich euch anpassen kann :) Iwann trefft ihr euch mit euren Bedürfnissen in der Mitte. Dein Mann und du können sicherlich ohne Unwohlsein reflektieren, warum ihr gerade nicht zusammen im schlafzimmer übernachtet. Das schafft euer Hund nicht. Wenn er jault hat der welpe was. Und sei es angst das er allein ist und sterben könnte. Für ihn ist diese angst in dem Moment völlig Real. Er versteht nicht das ihm nichts passiert. Noch nicht. Erst recht nicht wenn ihm da gerade was wehtut ^^
Vielen Dank für die sicht der Dinge. Ich denke, ich ziehe zurück in die Stube. Egal, was die anderen sagen. Die Mehrheit meint im Umkreis ... Auf keine fall hingehen, wenn er jault und ihr habt eine ganz andere Meinung dazu. Eigentlich wollte ich keine Vergleiche zu meiner Tochter ziehen, aber meine Tochter musste nie schreiend ei schlafen und den Hund weinen zu lassen fühlt sich ebenfalls falsch an. Jetzt schläft er zwar, aber ich dafür nicht, weil mein schlechtes Gewissen nicht weiß, wie es ihm geht.... Ouuuwaaaa...
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
12. Dez. 23:54
Vielen Dank für die sicht der Dinge. Ich denke, ich ziehe zurück in die Stube. Egal, was die anderen sagen. Die Mehrheit meint im Umkreis ... Auf keine fall hingehen, wenn er jault und ihr habt eine ganz andere Meinung dazu. Eigentlich wollte ich keine Vergleiche zu meiner Tochter ziehen, aber meine Tochter musste nie schreiend ei schlafen und den Hund weinen zu lassen fühlt sich ebenfalls falsch an. Jetzt schläft er zwar, aber ich dafür nicht, weil mein schlechtes Gewissen nicht weiß, wie es ihm geht.... Ouuuwaaaa...
Die Entwicklung bei Säugetieren ist sich sehr ähnlich. Keine Angst. Du vermenschlichst ihn nicht, nur weil du Rücksicht auf seine Gefühle nimmst. Noch ist er ein Baby und kennt quasi nichts von der Welt. Wie bei menschenkindern auch, muss man Hunden langsam beibringen das nichts schlimmes passiert, wenn man mal nicht da ist. Macht man zu schnell, kann das sogar zu mehr problemen führen, als wenn man zu behutsam vorgeht :) Hunde lernen lediglich etwas schneller als Menschen da sie sich schneller entwickeln. Aber vergleiche zu ziehen ist nicht so abwegig wie manche gerne sagen. Wir sind alles soziale Säuger mit sehr ähnlichen Bedürfnissen und auch unsere Gehirne lernen auf sehr ähnliche Art. ^^ Hör da erstmal auf dein Bauchgefühl und nabel ihn wirklich vorsichtig nach und nach in dem ab.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Naima
13. Dez. 00:07
Vielen Dank für eure Antworten. Jetzt liegen wir nach der Gassirunde zu viert im Bett und morgen hole ich meinen magischen schlaf Würfel vom Dachboden und Quartiere mich wieder neben ihn. Schlaft alle gut und erholsam. Lg. Naima
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button