Hündin hat Angst vor anderen Menschen – Welpen & Junghunde – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Welpen & Junghunde / Hündin hat Angst vor anderen Menschen

Verfasser-Bild
Milane
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 19
zuletzt 11. Dez.

Hündin hat Angst vor anderen Menschen

Guten Tag🙂 Das ist Bella meine Jack Russell-Zwergpinscher-Dackel Hündin und sie ist knapp über ein Jahr alt. Ich kenne sie von Geburt an und ich habe sie vor ca einem Monat von einer Freundin ,,übernommen". Sie hat gegenüber fremden Menschen große Angst und drückt diese durch Bellen, Zittern usw aus. Es ist nicht nachzuvollziehen woher diese Angst kommt. Es gab nie schlechte Erfahrungen, die sie machen musste. Sie hat diese Angst wirklich von klein auf an und man hat nie wirklich versucht daran zu arbeiten. Meine Frage an euch ist nun wie ich langsam, ruhig mit ihr an dieser Angst arbeiten kann. Sie muss natürlich nicht jeden mögen und darf ihre Angst auch gern zeigen, aber ich möchte ihr trotz allem die Sicherheit geben. Sie bellt auch meinen Besuch an und ist schwer zu beruhigen. Eine Freundin war jetzt schon ein paar Mal da und es beginnt jedes Mal gleich. Natürlich beruhigt sie sich nach und nach schneller, aber der Anfang ist immer der Gleiche. Ich wäre über Hilfe und Tipps sehr dankbar, wie wir das am Besteb meistern können.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
Beliebteste Antwort
10. Dez. 13:07
Hallo zusammen, unsere Hündin hat auch eine starke Stressreaktion bei menschlichem Besuch gezeigt, egal ob Freunde, Handwerker etc., wir haben ihr, sobald jemand in der Wohnung war, direkt einen gefüllten Kong mit Leberwurst gegeben, nach viel Geduld und üben wurde es immer besser und mittlerweile hat sie ihre Angst vor Erwachsenen abgelegt. Unser Hundetrainer meinte, dass wenn ein Hund Angst- und Stressreaktionen zeigt, kann es helfen, durch Gegenkonditionierung das Ereignis mit Positivem zu verknüpfen. Oh es kommt Besuch, ach da bekomme ich ja immer was ganz leckeres zum Schlecken. Wir haben mit dieser Art von Training in vielen Bereichen tolle Ergebnisse erzielt. Vielleicht hilft es euch ja auch. Liebe Grüße
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
10. Dez. 11:37
Hi, unsere Hündin ist ähnlich. Wenn wir Besuch bekommen machen wir es momentan so, dass wir uns auf der Straße vor dem Haus treffen und dann gemeinsam reingehen, zuerst der Besuch dann wir. Das klappt schonmal viel besser, als wenn der Besuch direkt zu uns rein kommt. Dann hilft es unserer Hündin, wenn der Besuch sie ignoriert, nicht anspricht etc. Wenn sie sich dann trotzdem arg aufregt bringen wir sie kommentarlos und ohne viel Emotion aus dem Raum und auf einen Liegeplatz, der weiter entfernt ist, beschäftigen uns aber auch weiter nicht mit ihr sondern wenden uns unserem Besuch zu. Es hat sich so schon sehr verbessert. Wir wissen auch nicht woher das bei ihr kommt, sie ist einfach misstrauisch und das darf sie auch sein..sie soll sich aber angemessen benehmen und wenn sie keinen Bock auf Besuch hat, kann sie einfach in einen anderen Raum gehen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anna
10. Dez. 11:40
Hi, gibt es einen Rückzugsort wo sie Hin kann wir können auch sehr gerne per pn schreiben
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Milane
10. Dez. 12:05
Hi, unsere Hündin ist ähnlich. Wenn wir Besuch bekommen machen wir es momentan so, dass wir uns auf der Straße vor dem Haus treffen und dann gemeinsam reingehen, zuerst der Besuch dann wir. Das klappt schonmal viel besser, als wenn der Besuch direkt zu uns rein kommt. Dann hilft es unserer Hündin, wenn der Besuch sie ignoriert, nicht anspricht etc. Wenn sie sich dann trotzdem arg aufregt bringen wir sie kommentarlos und ohne viel Emotion aus dem Raum und auf einen Liegeplatz, der weiter entfernt ist, beschäftigen uns aber auch weiter nicht mit ihr sondern wenden uns unserem Besuch zu. Es hat sich so schon sehr verbessert. Wir wissen auch nicht woher das bei ihr kommt, sie ist einfach misstrauisch und das darf sie auch sein..sie soll sich aber angemessen benehmen und wenn sie keinen Bock auf Besuch hat, kann sie einfach in einen anderen Raum gehen.
Darf ich per Pn schreiben?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sophi
10. Dez. 12:13
;)
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anja
10. Dez. 12:16
Hallo ich hätte auch so ein Hund ich habe ihn Bachblüten gegeben für Ängste frag im Fressnapf nach oder bei deinem Tierarzt. Gehe viel raus mit deinem Hund und streicheln ihn wen er Angst hat. Bei mir hat sich mit Jahren gelegt mein Hund ist aber zur Regenbogenbrücke gegangen und ist 17 Jahre alt geworden. Ganz wichtig immer angeleint mit ihm raus sonst haut er ab wegen seiner Angst. Viel Glück ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. LG Anja
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Gabi
10. Dez. 12:20
Hallo, würde mich da gerne anhängen. Mit unserer Luna aus dem Tierschutzgeht es uns auch so
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
10. Dez. 13:07
Hallo zusammen, unsere Hündin hat auch eine starke Stressreaktion bei menschlichem Besuch gezeigt, egal ob Freunde, Handwerker etc., wir haben ihr, sobald jemand in der Wohnung war, direkt einen gefüllten Kong mit Leberwurst gegeben, nach viel Geduld und üben wurde es immer besser und mittlerweile hat sie ihre Angst vor Erwachsenen abgelegt. Unser Hundetrainer meinte, dass wenn ein Hund Angst- und Stressreaktionen zeigt, kann es helfen, durch Gegenkonditionierung das Ereignis mit Positivem zu verknüpfen. Oh es kommt Besuch, ach da bekomme ich ja immer was ganz leckeres zum Schlecken. Wir haben mit dieser Art von Training in vielen Bereichen tolle Ergebnisse erzielt. Vielleicht hilft es euch ja auch. Liebe Grüße
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
10. Dez. 13:42
Darf ich per Pn schreiben?
Ja klaro
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Milane
10. Dez. 14:36
;)
Das sowieso :)
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Milane
10. Dez. 14:38
Hallo ich hätte auch so ein Hund ich habe ihn Bachblüten gegeben für Ängste frag im Fressnapf nach oder bei deinem Tierarzt. Gehe viel raus mit deinem Hund und streicheln ihn wen er Angst hat. Bei mir hat sich mit Jahren gelegt mein Hund ist aber zur Regenbogenbrücke gegangen und ist 17 Jahre alt geworden. Ganz wichtig immer angeleint mit ihm raus sonst haut er ab wegen seiner Angst. Viel Glück ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. LG Anja
So an sich ist sie eine aufgeweckte Hündin, möchte mit jedem Artgenossen spielen und zeigt keine Scheu. Sogar fremde Menschen die näher an uns dran sind werden nicht angebellt, die Neugier für den Artgenossen ist interessanter.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button