Home / Forum / Versicherungen & Recht / Erfahrungen mit der Allianz Hundekrankenversicherung?

Verfasser-Bild
Hazal
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 66
zuletzt 24. Nov.

Erfahrungen mit der Allianz Hundekrankenversicherung?

Hallo zusammen! Ich wollte mal nachfragen, ob einige von euch bereits Erfahrungen mit der Tierkrankenversicherung der Allianz gemacht haben? :) Ich bin nämlich momentan auf der Suche nach einer Krankenversicherung für unseren Hund. Dabei bin ich auf die verschiedenen Tarife der Allianz gestoßen und wollte mal nachfragen, ob ihr mir diese Versicherung weiterempfehlen würdet oder vielleicht andere Versicherung vorschlagen könntet. Vielen Dank im Voraus
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Maximilian
Beliebteste Antwort
21. Jan. 07:27
Moin Hazal, Allinaz kann mal eine Empfehlung sein. Ich würde aber in andere Richtungen schauen. Bedenken sollte man bei der Allianz: 1. Beitrag - der Grundbeitrag für die OP liegt bei meist 30 € aufwärts (Komfort). Es sollte auch der Komfort-Tarif sein, da hier unbegrenzt geleistet wird. Dazu kommt dann noch der ambulante Krankenschutz für 50-70 €. Und das finde ich schon heavy. Zudem passt die Allianz die Beiträge während der Laufzeit auch stetig an. 2. Leistungen: Im ambulanten Bereich wird nur bis max. 5.000 € oder max. 2.000 € je Tarif gezahlt. Also ähnlich wie die Agila. 3 Besondere OP´s max. und einmalig 2.500 € - das ist ein KO Kriterium: - Hüftgelenksdysplasie (HD) - Ellenbogengelenksdysplasie (ED) - Radius Curvus - Patellaluxation - Lidanomalien - Nabelbruch - Kryptorchismus Genau diese Krankheiten gehen richtig in die Kasse später und da sichert sich die Allianz perfekt gegen ab. Super :). Zudem auch die allgemeine Wartezeit von 3 Monaten finde ich auch schon lang. Wenn du magst, kann ich Dir mal eine Übersicht zukommen lassen von >25 Versicherer. Liebe Grüße Max
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Dimitri
21. Jan. 02:21
Agila exklusiv haben wir und bereuen es seit fast 2 Jahren nicht! Absolute Empfehlung von unserer Seite aus.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
21. Jan. 05:20
Haben auch Agila Exklusiv abgeschlossen .
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Maximilian
21. Jan. 07:27
Moin Hazal, Allinaz kann mal eine Empfehlung sein. Ich würde aber in andere Richtungen schauen. Bedenken sollte man bei der Allianz: 1. Beitrag - der Grundbeitrag für die OP liegt bei meist 30 € aufwärts (Komfort). Es sollte auch der Komfort-Tarif sein, da hier unbegrenzt geleistet wird. Dazu kommt dann noch der ambulante Krankenschutz für 50-70 €. Und das finde ich schon heavy. Zudem passt die Allianz die Beiträge während der Laufzeit auch stetig an. 2. Leistungen: Im ambulanten Bereich wird nur bis max. 5.000 € oder max. 2.000 € je Tarif gezahlt. Also ähnlich wie die Agila. 3 Besondere OP´s max. und einmalig 2.500 € - das ist ein KO Kriterium: - Hüftgelenksdysplasie (HD) - Ellenbogengelenksdysplasie (ED) - Radius Curvus - Patellaluxation - Lidanomalien - Nabelbruch - Kryptorchismus Genau diese Krankheiten gehen richtig in die Kasse später und da sichert sich die Allianz perfekt gegen ab. Super :). Zudem auch die allgemeine Wartezeit von 3 Monaten finde ich auch schon lang. Wenn du magst, kann ich Dir mal eine Übersicht zukommen lassen von >25 Versicherer. Liebe Grüße Max
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Hazal
21. Jan. 10:04
Moin Hazal, Allinaz kann mal eine Empfehlung sein. Ich würde aber in andere Richtungen schauen. Bedenken sollte man bei der Allianz: 1. Beitrag - der Grundbeitrag für die OP liegt bei meist 30 € aufwärts (Komfort). Es sollte auch der Komfort-Tarif sein, da hier unbegrenzt geleistet wird. Dazu kommt dann noch der ambulante Krankenschutz für 50-70 €. Und das finde ich schon heavy. Zudem passt die Allianz die Beiträge während der Laufzeit auch stetig an. 2. Leistungen: Im ambulanten Bereich wird nur bis max. 5.000 € oder max. 2.000 € je Tarif gezahlt. Also ähnlich wie die Agila. 3 Besondere OP´s max. und einmalig 2.500 € - das ist ein KO Kriterium: - Hüftgelenksdysplasie (HD) - Ellenbogengelenksdysplasie (ED) - Radius Curvus - Patellaluxation - Lidanomalien - Nabelbruch - Kryptorchismus Genau diese Krankheiten gehen richtig in die Kasse später und da sichert sich die Allianz perfekt gegen ab. Super :). Zudem auch die allgemeine Wartezeit von 3 Monaten finde ich auch schon lang. Wenn du magst, kann ich Dir mal eine Übersicht zukommen lassen von >25 Versicherer. Liebe Grüße Max
Vielen Dank für diese Ausführliche und sehr hilfreiche Antwort. Über die Übersicht der Versicherungen würde ich mich sehr freuen.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
21. Jan. 10:14
Moin Hazal, Allinaz kann mal eine Empfehlung sein. Ich würde aber in andere Richtungen schauen. Bedenken sollte man bei der Allianz: 1. Beitrag - der Grundbeitrag für die OP liegt bei meist 30 € aufwärts (Komfort). Es sollte auch der Komfort-Tarif sein, da hier unbegrenzt geleistet wird. Dazu kommt dann noch der ambulante Krankenschutz für 50-70 €. Und das finde ich schon heavy. Zudem passt die Allianz die Beiträge während der Laufzeit auch stetig an. 2. Leistungen: Im ambulanten Bereich wird nur bis max. 5.000 € oder max. 2.000 € je Tarif gezahlt. Also ähnlich wie die Agila. 3 Besondere OP´s max. und einmalig 2.500 € - das ist ein KO Kriterium: - Hüftgelenksdysplasie (HD) - Ellenbogengelenksdysplasie (ED) - Radius Curvus - Patellaluxation - Lidanomalien - Nabelbruch - Kryptorchismus Genau diese Krankheiten gehen richtig in die Kasse später und da sichert sich die Allianz perfekt gegen ab. Super :). Zudem auch die allgemeine Wartezeit von 3 Monaten finde ich auch schon lang. Wenn du magst, kann ich Dir mal eine Übersicht zukommen lassen von >25 Versicherer. Liebe Grüße Max
Hallo Max, würdest du mir diese Übersicht auch zukommen lassen? :)
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Louisa
21. Jan. 10:19
Wir haben die Tier-OP-Versicherung von der Barmenia für unsere eine und noch Agila für unseren anderen. Haben mit der Agila eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Die Barmenia haben wir jetzt gewählt, da sie ziemlich das gleiche bietet aber etwas günstiger ist. Erfahrungen haben wir natürlich bisher keine. Man wird sehen :D
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Melanie
26. Jan. 10:25
Moin Hazal, Allinaz kann mal eine Empfehlung sein. Ich würde aber in andere Richtungen schauen. Bedenken sollte man bei der Allianz: 1. Beitrag - der Grundbeitrag für die OP liegt bei meist 30 € aufwärts (Komfort). Es sollte auch der Komfort-Tarif sein, da hier unbegrenzt geleistet wird. Dazu kommt dann noch der ambulante Krankenschutz für 50-70 €. Und das finde ich schon heavy. Zudem passt die Allianz die Beiträge während der Laufzeit auch stetig an. 2. Leistungen: Im ambulanten Bereich wird nur bis max. 5.000 € oder max. 2.000 € je Tarif gezahlt. Also ähnlich wie die Agila. 3 Besondere OP´s max. und einmalig 2.500 € - das ist ein KO Kriterium: - Hüftgelenksdysplasie (HD) - Ellenbogengelenksdysplasie (ED) - Radius Curvus - Patellaluxation - Lidanomalien - Nabelbruch - Kryptorchismus Genau diese Krankheiten gehen richtig in die Kasse später und da sichert sich die Allianz perfekt gegen ab. Super :). Zudem auch die allgemeine Wartezeit von 3 Monaten finde ich auch schon lang. Wenn du magst, kann ich Dir mal eine Übersicht zukommen lassen von >25 Versicherer. Liebe Grüße Max
Hallo Max Können wir die Übersicht vielleicht auch bekommen? Vielen Dank
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
26. Jan. 10:49
Vielleicht nicht direkt auf das Thema aufgreifend, aber vielleicht für den ein oder anderen hilfreich: wir sind auch bei der Allianz, da dies die einzige TKV ist, die auch Hunde mit Handicap annehmen. (Telefonisch haben wir uns überall informiert und Absagen bekommen…) Also für Hunde mit schwerer Vergangenheit oder aus dem Tierschutz beispielsweise, die bereits ein Handicap haben interessant. Unsere Fellnase hat eine Verkürzung des Hinterbeins, weshalb die Hüfte abgesenkt ist. Hier übernimmt die Allianz (Komfort Versicherung mit Vollschutz) alle Schäden, die nicht das verkürzte Bein betreffen. Also selbst eine Hüft OP würde -wenn irgendwann mal nötig- übernommen werden. Einzige Versicherung meines Wissens, die dies ebenfalls anbietet ist die Gothaer, jedoch auch mit einem Beitrag von 160-180€ im Monat! Da das Handicap eines jeden Hundes natürlich unterschiedlich ist, sollte man sich am besten immer vorher telefonisch oder schriftlich informieren :) Viel Glück bei der Suche! Jacky & Vegueto 🐕
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Denise
1. März 07:14
Moin Hazal, Allinaz kann mal eine Empfehlung sein. Ich würde aber in andere Richtungen schauen. Bedenken sollte man bei der Allianz: 1. Beitrag - der Grundbeitrag für die OP liegt bei meist 30 € aufwärts (Komfort). Es sollte auch der Komfort-Tarif sein, da hier unbegrenzt geleistet wird. Dazu kommt dann noch der ambulante Krankenschutz für 50-70 €. Und das finde ich schon heavy. Zudem passt die Allianz die Beiträge während der Laufzeit auch stetig an. 2. Leistungen: Im ambulanten Bereich wird nur bis max. 5.000 € oder max. 2.000 € je Tarif gezahlt. Also ähnlich wie die Agila. 3 Besondere OP´s max. und einmalig 2.500 € - das ist ein KO Kriterium: - Hüftgelenksdysplasie (HD) - Ellenbogengelenksdysplasie (ED) - Radius Curvus - Patellaluxation - Lidanomalien - Nabelbruch - Kryptorchismus Genau diese Krankheiten gehen richtig in die Kasse später und da sichert sich die Allianz perfekt gegen ab. Super :). Zudem auch die allgemeine Wartezeit von 3 Monaten finde ich auch schon lang. Wenn du magst, kann ich Dir mal eine Übersicht zukommen lassen von >25 Versicherer. Liebe Grüße Max
Hallo Maximilian Ich hätte auch gerne die Übersicht. LG
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Dirk
1. Mai 16:31
Moin Hazal, Allinaz kann mal eine Empfehlung sein. Ich würde aber in andere Richtungen schauen. Bedenken sollte man bei der Allianz: 1. Beitrag - der Grundbeitrag für die OP liegt bei meist 30 € aufwärts (Komfort). Es sollte auch der Komfort-Tarif sein, da hier unbegrenzt geleistet wird. Dazu kommt dann noch der ambulante Krankenschutz für 50-70 €. Und das finde ich schon heavy. Zudem passt die Allianz die Beiträge während der Laufzeit auch stetig an. 2. Leistungen: Im ambulanten Bereich wird nur bis max. 5.000 € oder max. 2.000 € je Tarif gezahlt. Also ähnlich wie die Agila. 3 Besondere OP´s max. und einmalig 2.500 € - das ist ein KO Kriterium: - Hüftgelenksdysplasie (HD) - Ellenbogengelenksdysplasie (ED) - Radius Curvus - Patellaluxation - Lidanomalien - Nabelbruch - Kryptorchismus Genau diese Krankheiten gehen richtig in die Kasse später und da sichert sich die Allianz perfekt gegen ab. Super :). Zudem auch die allgemeine Wartezeit von 3 Monaten finde ich auch schon lang. Wenn du magst, kann ich Dir mal eine Übersicht zukommen lassen von >25 Versicherer. Liebe Grüße Max
Hallo Max. Könnte ich die Übersicht vielleicht auch bekommen? Vielen Dank
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button