Calming Signals / Gähnen – Verhalten & Psychologie – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Verhalten & Psychologie / Calming Signals / Gähnen

Verfasser-Bild
Andrea
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 17
zuletzt 6. Dez.

Calming Signals / Gähnen

Ich habe viel über Calming Signals gelesen, finde das nicht nur sehr interessant, sondern eigentlich auch unverzichtbar. Bin aber irritiert: Häufiges Gähnen gilt ja gemeinhin als Beschwichtigungssignal. Nun ist es oft so, dass der Kleine bei mir auf dem Sofa liegt. Meist ausgestreckt. Dann dreht er sich auf den Rücken, wirkt entspannt und wenn ich ihm das Bäuchlein kraule, dann gehen die Augen langsam zu, keine Walaugen, aber er gähnt andauernd. Ähnlich, wenn ich nach Hause komme. Er wird beim Hereinkommen nicht begrüßt, sondern erstmal die Menschen. Dann setze ich mich auf das Sofa und er darf angehopst kommen. Er setzt sich zu mir, lässt sich an der Brust streicheln, dreht sich nicht weg und fängt aber auch an zu gähnen oder sich zu putzen. Die Situationen sind entspannt, keine Hektik, kein Lärm, was will er bloß beschwichtigen? Bin da echt ratlos.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Amelie
Beliebteste Antwort
1. Dez. 10:33
Gähnen bedeutet nicht automatisch immer, dass der Hund beschwichtigt. Es kommt auf die Situation an. Wir gähnen auch häufig wenn wir müde sind. Oder tatsächlich auch wenn wir aufgeregt sind und uns beruhigen wollen. Die erste Situation die du schilderst klingt für mich nicht Perse nach Beschwichtigung. Bei der zweiten Situation kommt es drauf an. Gähnt er häufig. Ist er evtl gestresst wenn du nicht da bist? Vielleicht entspannt er auch einfach und gähnt aus diesem Grund.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser
Ilona
1. Dez. 10:30
Hallo Wahrscheinlich nichts. Dann ist er nur müde. Nicht jedes Gähnen ist ein Beschwichtigungssignal.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Andrea
1. Dez. 10:32
Hallo Wahrscheinlich nichts. Dann ist er nur müde. Nicht jedes Gähnen ist ein Beschwichtigungssignal.
Es ist mehrfaches Gähnen hintereinander weg, wie ganz typisch für Calming.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Amelie
1. Dez. 10:33
Gähnen bedeutet nicht automatisch immer, dass der Hund beschwichtigt. Es kommt auf die Situation an. Wir gähnen auch häufig wenn wir müde sind. Oder tatsächlich auch wenn wir aufgeregt sind und uns beruhigen wollen. Die erste Situation die du schilderst klingt für mich nicht Perse nach Beschwichtigung. Bei der zweiten Situation kommt es drauf an. Gähnt er häufig. Ist er evtl gestresst wenn du nicht da bist? Vielleicht entspannt er auch einfach und gähnt aus diesem Grund.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Peter
1. Dez. 11:41
Ist Teddy ein sensibler, unsicherer Hund? Dann könnte es tatsächlich sein, dass er zwar Nähe sucht, sich aber nicht sicher ist, ob er das darf oder es gerade erwünscht ist. Könnte mir denken er sagt: "ich mag dich, aber ich backe mal lieber kleine Brötchen. Tu mir bloß nix"... Mein Neo gähnt auch häufig bei Blickkontakt oder wenn er sich gerade nicht sicher ist, ob er auf der Couch sein darf, oder nicht. Er leckt mich dann auch ab.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Andrea
1. Dez. 12:31
Gähnen bedeutet nicht automatisch immer, dass der Hund beschwichtigt. Es kommt auf die Situation an. Wir gähnen auch häufig wenn wir müde sind. Oder tatsächlich auch wenn wir aufgeregt sind und uns beruhigen wollen. Die erste Situation die du schilderst klingt für mich nicht Perse nach Beschwichtigung. Bei der zweiten Situation kommt es drauf an. Gähnt er häufig. Ist er evtl gestresst wenn du nicht da bist? Vielleicht entspannt er auch einfach und gähnt aus diesem Grund.
Hm, wenn ich nicht da bin, ist er ja nicht alleine. Wir beide gehen gleichermaßen ruhig und geduldig mit ihm um, wobei es aus irgendeinem Grund schon so ist, dass er mich ein bisschen "bevorzugt".
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Andrea
1. Dez. 12:34
Ist Teddy ein sensibler, unsicherer Hund? Dann könnte es tatsächlich sein, dass er zwar Nähe sucht, sich aber nicht sicher ist, ob er das darf oder es gerade erwünscht ist. Könnte mir denken er sagt: "ich mag dich, aber ich backe mal lieber kleine Brötchen. Tu mir bloß nix"... Mein Neo gähnt auch häufig bei Blickkontakt oder wenn er sich gerade nicht sicher ist, ob er auf der Couch sein darf, oder nicht. Er leckt mich dann auch ab.
Als unsicher und/oder sensibel würde ich ihn überhaupt nicht einschätzen 😉 Er ist ein ruhiger, souveräner und freundlicher Hund. Neuen Situationen gegenüber ist er interessiert, beobachtend, aber nicht ängstlich.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anna
5. Dez. 23:42
Was bedeutet es eigentlich wenn ein Hund sich die Nase lekt das beobachte ich bei Yuma öfter ich denke es ist nichts positives
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
6. Dez. 00:21
Nunja, wenn du ihn berührst, kann es schon zu viel sein. Meist wollen Hunde ja nur bei einem sein, aber dieses Streicheln ist nicht unbedingt angenehm für sie.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Patrick
6. Dez. 07:31
Also grundsätzlich sollte man sich nicht ein „Signal“ einzeln angucken, sondern immer den ganze Hund betrachten. Wie sind die Ohren Wie ist die Körperhaltung Was ist mit dem Schwanz usw … Wenn du so viel über die Körpersprache des Hundes gelesen hast sollte das da auch gestanden haben! Ansonsten guck dir mal die Seite SprichHund.de an.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
6. Dez. 07:43
Gähnen fährt stress herunter und gähnen dient ebenfalls dem abspeichern von neuen gelernten situationen ;) Und natürlich zeigt es auch müdigkeit an. Du kannst Gähnen also in vielerlei situatiinen beobachten. Ob in eh entspannten Situationen, sehr angespannten situationen im sozialen kontext oder in aufregenden Situationen in einem gaaanz anderen kontext. Zum beispiel wenn neue aufregende umgebungen erkundet werden. Solange ein Hund noch gähnen kann, ist alles in Butter! ;) Aber beobachte beim streicheln mal genau, ob dein Hund das wirklich möchte. Viele lassen sich das zwar gefallen, wollen es aber nicht unbedingt oder ja es kann sie stressen auch wenn sie es wollen. Da bleibt der rest des körpers zu beobachten. Meine eine Hündin hat auch gegähnt und tut es heute noch. ABER ich höre sofort auf und sie fordert dann mit ihrer schnauze weiterhin gezielt ein das ich weiter machen soll. Sie entstresst also nicht mich sondern immer sich selbst. Sie is allerdings stark gestört. Daher kann ich nicht sagen wie es bei euch ist :) Das kannst nur du selber sehen. Einfach weiter belesen ^^ Iwann weißt du was dein Hund meint und will oder nicht will. Es ist wie Beim fremdsprachen lernen.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button