🎓 Die Dogorama Wissenswoche

👉 Jetzt KOSTENLOS anmelden

Home / Forum / Spaß & Tratsch / Was hat euch heute genervt?

Verfasser-Bild
Andrea
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 4086
heute 02:04

Was hat euch heute genervt?

Wir alle kennen das, es gibt Tage und Situationen, die einfach nerven oder einen ärgern. Der Hund hört nicht, andere Leute geben "gute" Ratschläge oder der andere Hundehalter, der nur kurz hallo sagen will ohne euch zu fragen. Was hat euch heute so richtig genervt oder geärgert? Edit: bitte erzählt hauptsächlich von konkreten Situationen, über die ihr euch geärgert habt und vermeidet vor allem Situationen so darzustellen, dass sich Gruppen von Personen wie zB Altersgruppen oder Nationalitäten persönlich negativ angesprochen fühlen. Wir sind letztlich alle Individuen und machen Fehler, das hier soll nur dazu dienen den Frust auf unschädliche Weise loszuwerden. Für positives gerne auch hier vorbeischauen: https://dogorama.app/de-de/forum/Spass_Tratsch/Was_hat_euch_heute_gefreut-YfLcUJCNYw5LQKsaCX8K/
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Celine
Beliebteste Antwort
31. Aug. 10:24
Ich bin einfach täglich von anderen Hundebesitzern genervt. 🥲 Wir wollen einfach nur unsere Ruhe haben aber ständig kommt wer ungefragt oder Menschen mit Flexleine stehen doof da, glotzen und lassen ihre unerzogen Hunde ran.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Andrea
31. Aug. 00:28
Bei uns kommt so langsam die Pubertät durch. Nachdem sie in letzter Zeit häufiger die Tapete oder andere Dinge zerstört, obwohl sie nur in einem anderen Zimmer, also nicht alleine ist, war heute unser Abendspaziergang eine Katastrophe. Ich habe nur die Schleppleine mitgenommen, weil ich gedacht hatte, dass wir entspannt einen Abstecher in den Wald nebenan machen und sie einfach schnuppern darf ohne groß zu trainieren. Der Hinweg hat 15min gedauert und war auch echt entspannt. Dann haben wir wie häufig bei der Halbzeit eine Pause von 5min gemacht. Sie hatte anfangs Stöcke gekaut, aber irgendwann ist sie runtergekommen und sich einfach hingelegt. Erfolg? Weit gefehlt. Für den Rückweg haben wir mehr als doppelt so lange gebraucht, weil sie alle paar Meter komplett ausgerastet ist und wie von der Biene gestochen losgerannt ist. Einfach laufen lassen war zu gefährlich, da entweder großen verästelten Stock im Maul oder steiler Hang, den sie unbedingt hochrennen muss. Also das ganze Arsenal ausgepackt, das ich für solche Situationen gelernt habe: Pause, Übungen, die gut sitzen oder eine kleine Futtersuche. Hat auch immer kurz geholfen, bis dann nach wenigen Minuten der nächste Ausraster kam. Nach 3x fiel es dann irgendwann auch schwieriger selbst Ruhe auszustrahlen. Wie sich herausstellt sind Atemübungen gar nicht so leicht, wenn neben einem ein kleines Energiebündel an der Leine ist ;) Nächstes Mal wird die Runde kürzer und am Schlafrhythmus wird auch wieder mehr gearbeitet. Trotzdem blöde Situation:/
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Marie
31. Aug. 00:29
Obdachloser mit bissigem Hund, der einem im Vorbeigehen attackiert (Typ hatte die Leine nicht in der Hand, Hund schoss aus einem Hauseingang heraus). Bereits mehrere Vorfälle derart mit dem Typen. Ordnungsamt angerufen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Andrea
31. Aug. 00:30
Obdachloser mit bissigem Hund, der einem im Vorbeigehen attackiert (Typ hatte die Leine nicht in der Hand, Hund schoss aus einem Hauseingang heraus). Bereits mehrere Vorfälle derart mit dem Typen. Ordnungsamt angerufen.
Uff, wurdet ihr gebissen?
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
31. Aug. 00:33
Mich nervt es am meisten, wenn Fremde versuchen unsere kleine mit allen Mitteln auf sich aufmerksam zu machen. Da unsere Maus bei Menschen eher zurückhaltend ist, rennt sie zu keinem fremden wedelnd hin, da gehen die Leute dann trotzdem weiterhin auf sie zu und sie will wirklich nicht und selbst wenn ich sage, wenn sie nicht möchte dann bitte akzeptieren, machen die es trotzdem. Sie ist nicht bei allen so, gibt auch Menschen da vertraut sie direkt, aber bei denen, wo es nicht so ist, die haben oft kein Verständnis. Natürlich sind Welpen goldig und man will sie am liebsten alle direkt knuddeln, aber da sollte man auch mal die Körpersprache des Hundes respektieren, wenn der schon den Kopf wegdreht und einen Schritt zurück geht. Heute hat mir eine fremde soger gesagt, das ist ja ein kleiner Feigling. Da war ich schon etwas sauer, unser Hund ist alles aber nicht feige, nur weil sie nicht jedem am Rockzipfel sofort hängt.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Lisa-Eileen
31. Aug. 09:39
Mich nervt es am meisten, wenn Fremde versuchen unsere kleine mit allen Mitteln auf sich aufmerksam zu machen. Da unsere Maus bei Menschen eher zurückhaltend ist, rennt sie zu keinem fremden wedelnd hin, da gehen die Leute dann trotzdem weiterhin auf sie zu und sie will wirklich nicht und selbst wenn ich sage, wenn sie nicht möchte dann bitte akzeptieren, machen die es trotzdem. Sie ist nicht bei allen so, gibt auch Menschen da vertraut sie direkt, aber bei denen, wo es nicht so ist, die haben oft kein Verständnis. Natürlich sind Welpen goldig und man will sie am liebsten alle direkt knuddeln, aber da sollte man auch mal die Körpersprache des Hundes respektieren, wenn der schon den Kopf wegdreht und einen Schritt zurück geht. Heute hat mir eine fremde soger gesagt, das ist ja ein kleiner Feigling. Da war ich schon etwas sauer, unser Hund ist alles aber nicht feige, nur weil sie nicht jedem am Rockzipfel sofort hängt.
Bei mir genau das gleiche, nur das Rocket sehr reaktiv ist und zu allem und jedem hin will um zu beschwichtigen. Und die Leute meinen dann er wär Kontaktfreudig und stürzen sich erstrecht drauf, jegliche Ansage von mir wird ignoriert. Mittlerweile ignorier ich die Idioten und nutze es als Übung für Rocket, da er ja eh lernen muss Menschen und Hunde zu ignorieren, egal was die machen. Was bringts mich drüber aufzuregen? Die Leute ändern sich eh nicht und nehmen keine Rücksicht, aber ich kann etwas für mich und Rocket tun und das beste draus machen, auch wenns mega nervig und anstrengend ist.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jenny
31. Aug. 09:45
Mich hat heute morgen genervt, das mir auf auf unserer morgenrunde ein ausländischer Mitbürger mit gebrochenem Deutsch hinterher gelaufen ist "ihr Hund muss netter sein, ihr Hund muss netter sein" und nein muss mein Hund nicht sie hat ihn brav verbellt 😑 sowas is mir auch noch nie passiert.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Celine
31. Aug. 10:24
Ich bin einfach täglich von anderen Hundebesitzern genervt. 🥲 Wir wollen einfach nur unsere Ruhe haben aber ständig kommt wer ungefragt oder Menschen mit Flexleine stehen doof da, glotzen und lassen ihre unerzogen Hunde ran.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Silke
31. Aug. 10:38
Bei uns gibt es in der Freizeit eigentlich nur zwei Extreme. Und ich bin von beiden genervt. Entweder haben die Leute Angst und ziehen ihre Hunde panisch von Captain weg. Ich denke es liegt an seiner Fellzeichnung. Dadurch sieht es immer aus als wenn er ernst und böse guckt. Oder aber die Leute mit und ohne Hund wollen unbedingt auf biegen und brechen Kontakt zu ihn aufnehmen und streicheln. Wobei mir da das erste doch noch lieber ist. Captain liebt nämlich alle Menschen und würde sofort bei jedem auf den Schoß klettern. Da ist es manchmal echt schwierig ihn ruhig zu halten wenn ihm Aufmerksamkeit geschenkt wird. Zum Glück bin ich viel mit ihm im Verein beim Hundesport. Da bin ich unter normalen gleichgesinnten Leuten.😅
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Kerstin
31. Aug. 10:52
Wenn die süd - europäische Mutter ganz aufgeregt ihre fünf oder sechs Kinder zusammen ruft und ganz aufgeregt ihnen sagt " kuckt Mal ein großer schwarzer Hund. Der ist aber lieb " und zum streicheln animiert. Hab dann nur zurück geschrien " Nicht anfassen" Sowas muss doch nicht sein.....
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
31. Aug. 11:51
Ich bin einfach täglich von anderen Hundebesitzern genervt. 🥲 Wir wollen einfach nur unsere Ruhe haben aber ständig kommt wer ungefragt oder Menschen mit Flexleine stehen doof da, glotzen und lassen ihre unerzogen Hunde ran.
Fühle ich 🥲😅 ich weiß auch nicht, warum fremde immer dann so viel wissen wollen. Ich versuche das schon immer abzublocken. Auf der Hundewiese ist das ja was anderes oder in der Hundeschule, aber bei der Gassirunde hab ich keine Lust auf großes Gerede. Bei uns sind die halt alle immer beleidigt, wenn Mila nicht zu den Haltern geht, da wird sich noch hingehockt und die ganze Zeit „ja komm mal her ja komm“. Meine kleine will aber nicht, das wird einfach ignoriert, hab schon jemanden auch gesagt, wir trainieren gerade, das er das bitte lassen soll, diesen Zuruf von der anderen Straßenseite.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button