Home / Forum / Senioren / Lipome

Verfasser-Bild
Bianca
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 22
zuletzt 9. Jan.

Lipome

Hallo, unser Rüde wird im März 10 Jahre jung , Rasse transylvannische Bracke, 35 kg . Hat jemand Erfahrung mit Lipome? Arthur hat an der Schulter regnet ein ca. Golfballgrosses Lipom. Seit einiger Zeit ertastet man immer wieder neue, z.B am Brustbein oder unter der linken Achsel. Wir waren beim TA einer TA- Klinik. Die Meinung war Op und dann gleich alle raus machen. Soll ich ihm das antun? Er läuft ohne Probleme und ist auch sonst nicht eingeschränkt. Was ist euere Erfahrung oder Meinung? Grüße
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
25. Okt. 05:18
Aki hat nur ein Lipom. So 2€Stück groß. Ich solls beobachten ob es wächst. Aber bisher nix. Solangs es sie nicht stört und nicht wächst, brauchen wir nichts machen, meinte unser TA. Wenn se mal wegen was anderem in Narkose gehen muss, kann ich es mit entfernen lassen. Das lipom hat sich seit 3 Jahren nicht verändert.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bianca
25. Okt. 09:24
Unser Eddy hatte auch ein "verschiebbares" Lipom. Hatten sogar eine kleine Probe untersuchen lassen: nur Fettgewebe. Nach ca. 3 Jahren ist es plötzlich gewachsen und wir haben es dann doch entfernen lassen. Dabei hat sich rausgestellt, es ist ein Spindelzell-Sarkom. Es konnte leider nicht vollständig entfernt werden. Es geht ihm zur Zeit gut und er hat nur deshalb noch eine relativ normale Lebenserwartung da er schon 14 Jahre alt ist. Sollte ich zukünftig bei einem meiner Hunde ein "Lipom" entdecken und es geht ihm so gut den Eingriff ohne weiteres gut zu verkraften, würde ich es auf jeden Fall frühzeitig entfernen lassen. Es muss natürlich nicht unbedingt so enden aber nach dieser Erfahrung könnte ich mich nicht mehr in Sicherheit wiegen.
Vielen Dank für die Nachricht, an der Schulter hat man auch eine Gewebeprobe entnommen: Fettgewebe. An allen anderen hat man noch nichts gemacht.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Pedy
25. Okt. 16:18
Meine 11 1/2 Jahre alte Shepherd Mix Hündin hat auch seit 4 Wochen ein Lipom. Es wurde punktiert damit auszuschließen ist, dass was bösartiges dahinter steckt. 🙏 ist es „harmlos „ Weh tut ihr es nicht. Nun beobachte ich es und der TA. Mich hat es nur gewundert, dass es fast über Nacht kam.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Vera
25. Okt. 22:00
Wir haben heute unserem Luka so einen Bollen wegoperieren lassen... den 2ten den er hatte. Vor 3 Jahren schon mal. Er hat noch einen weiteren an seiner rechten Voderfuss-Achsel, dieser stört schon im Bewegungsablauf beim Laufen. Da warten wir aktuell auf Nachricht der Biopsie, da dieser auf dem Lymphknoten sitzt. Diese Lipome bekommen zB Wuffel, bei denen der Fettstoffwechsel nicht stimmt, zB bei leichter Schilddrüsen-Unterfunktion. Diese Dinger können aber entarten und Krebszellen beinhalten , daher würde ich immer dafür plädieren diese zu entfernen. Das ist nichts großes kann aber Leben retten. LG
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Petra
16. Dez. 12:53
Unser Eddy hatte auch ein "verschiebbares" Lipom. Hatten sogar eine kleine Probe untersuchen lassen: nur Fettgewebe. Nach ca. 3 Jahren ist es plötzlich gewachsen und wir haben es dann doch entfernen lassen. Dabei hat sich rausgestellt, es ist ein Spindelzell-Sarkom. Es konnte leider nicht vollständig entfernt werden. Es geht ihm zur Zeit gut und er hat nur deshalb noch eine relativ normale Lebenserwartung da er schon 14 Jahre alt ist. Sollte ich zukünftig bei einem meiner Hunde ein "Lipom" entdecken und es geht ihm so gut den Eingriff ohne weiteres gut zu verkraften, würde ich es auf jeden Fall frühzeitig entfernen lassen. Es muss natürlich nicht unbedingt so enden aber nach dieser Erfahrung könnte ich mich nicht mehr in Sicherheit wiegen.
Solange die nicht stören würde ich nichts machen meine Hündin hat AUCH KLEINE WARZEN
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
16. Dez. 14:29
Solange die nicht stören würde ich nichts machen meine Hündin hat AUCH KLEINE WARZEN
Aber Warzen sind doch etwas völlig anderes als Lipome.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bianca
25. Dez. 21:24
Hallo Bianca, unsere Maus ist gerade 13 Jahre geworden und vor ein paar Jahren haben wir auch einige Lipome ertastet. Wir haben damals lediglich (recht kleine Lipome) am Schulterblatt und unter der Achsel direkt entfernen lassen, da sie evtl. irgendwann stören könnten. Sie war damals ca. 10 Jahre alt, aber alle anderen (Brustkorb, Rippen) haben wir nicht entfernen lassen, da sie die Maus nicht stören. Seither beobachten wir nur noch und tasten ab…
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Veronika
25. Dez. 21:28
Die Hundin von meiner Freundin hatte am Brust einen großen. Nach der OP war zwei Monate Ruhe und dann plötzlich war er wieder da.Erst klein aber dann ist er auch viel größer geworden als vorher. Danach konnten die es nicht mehr operieren da es nah am Herz war. Ich glaube tatsächlich dass die OP den Schnellwachstum beeinflusst hat
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bianca
26. Dez. 00:14
Vielen Dank für eure Nachrichten. Wir haben das Lipom unter der Achsel punktieren lassem: Fettgewebe. Wir und der TA beobachten weiter. Eine Op lassen wir erst mal sein. Schöne Weihnachtszeit euch allen 🐶
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Yvonne
2. Jan. 23:56
Wenn diese nicht stören , würde ich ihn nicht operieren lassen. Sind ja gutartig. So hat es mein Tierarzt erklärt
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button