Home / Forum / Rasse-spezifisches / Eingewöhnung von Hunden aus Rumänien

Verfasser-Bild
Linda
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 37
zuletzt 31. Jan.

Eingewöhnung von Hunden aus Rumänien

Hallo ihr Lieben, was ist euch so aufgefallen bei der Eingewöhnung von Hunden aus dem Ausland, zB Rumänien? Wie klappt es so mit dem Futter oder dem Spaziergang? Wir haben einen Senior adoptiert vor 3 Wochen und noch frisst er sehr mäkelig 🤷‍♀️ jedenfalls alles außer Leberwurst 😂 habt ihr ähnliche Erfahrungen? Ich überlege schon auf Barfen umzustellen. Die Spaziergänge sind sehr kurz …. steigern sich langsam von 100 Meter auf 200 Meter. Wie habt ihr die erste Zeit gemanagt, zum Beispiel das Alleine Bleiben, Autofahren, Hundeschule? Ich würde mich gern ein bisschen austauschen und mal hören, wie es bei euch klappt oder auch nicht
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ivonne
Beliebteste Antwort
7. Nov. 19:30
Hallo, wir haben seit 4 Monaten eine rumänische Straßenhündin, ca 1½ Jahre. Wollten eigentlich nur Spenden abgeben und mein Mann hat sich schockverliebt 😍 zack, waren wir zu dritt... Auto fahren haben wir geübt, indem das Auto 3 Tage mit offenem Kofferraum im Garten stand und wir drum rum getobt haben und immer mal kurz rein. Treppe ist sie am dritten Tag gelaufen, weil sie uns oben gesucht hat. Das war auch das erste mal allein sein, denn wir waren einkaufen. Gassi und Futter war anfangs schwierig, aber mittlerweile geht sie überall hin mit (sogar mit meinem Mann zur Arbeit als Alltagsbegleiter und beglückt die alten Menschen) und fressen egal was, Hauptsache rein 🤣 Wir lieben sie abgöttisch, auch wenn sie uns manchmal zur Weißglut treibt, ist sie das Beste was uns passieren konnte. Quasi ein Sechser im Lotto 🥰
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Tina
3. Nov. 21:09
Hi, wir haben auch einen (seit Februar) aus Rumänien, können uns gerne mal austauschen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Annemarie
3. Nov. 21:10
Hundeschule habe ich erst nach par Monaten angefangen.Sie haben zu viel erlebt,sie sollten zuerst richtig ankommen.Das alleine sein:ich nahm beim ankommen bei beiden adoptionen der Hunde 14Tage Ferien. Ich fing an mit 2minuten,dann mal 5minuten usw.Mit dem Autofahren,fing ich nach drei Wochen an,und gab ihm Gudelis.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Daniela
3. Nov. 21:10
Wir haben eine kleine Maus aus Spanien sie ist jetzt seit dem 23.10 bei uns .Sie frist gut aber Bach draußen will sue nicht wirklich ist sehr schreckhaft . Pipi und Häufchen dann sofort wieder rein...
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Daniela
3. Nov. 21:12
Bella 4 Monate kommt aus Spanien
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tamara
3. Nov. 21:15
Hallo, unsere Luna kam Ende Januar aus Rumänien. Sie ist direkt aus ihrer Box gekommen, gar nicht erschrocken und sehr neugierig. Essen tut sie auch eher mäßig, wir können die Schüssel mit trockenfutter den kompletten Tag stehen lassen und sie geht hin wenn sie was möchte und holt sich zum Teil auch nur ein paar brocken raus. Autofahren tut sie aber man braucht immer etwas überredung beim einsteigen. Momentan gewöhnen wir sie an die hundebox die dann in den Kofferraum kommt. Bisher fährt sie auf dem Rücksitz. Wir haben eigentlich fast direkt mit hundeschule angefangen, denke das war so nach 2 Monaten und das war auch denke ich gut so. Sie ist da auch voll dabei und hat Spaß dran. Alleine bleiben kann sie noch nicht weil bisher immer jemand zuhause war. Müssen wir aber jetzt auch langsam angehen. Anfangs haben wir mit ihr auch immer kleine Runden gemacht und immer die selbe Strecke damit sie sich daran gewöhnt und auch nur stellen wo nicht viel los ist.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Dorothee
3. Nov. 21:21
Hallo, wir haben seit einem knappen Jahr auch einen Hund aus Rumänien. Da war er aber erst 8 Monate alt. Gefressen hat er sofort sehr gut. Er hat das Futter quasi inhaliert. Es hat einige Monate gedauert, bis er verinnerlicht hatte, dass er regelmäßig Futter bekommt und es nicht so schnell wie möglich runterschlingen muss. Spazierengehen kannte er natürlich auch nicht und es hat gedauert, bis er mit Freude mitgegangen ist. Ins Auto wollte er anfangs gar nicht einsteigen. Das mussten wir richtig üben. Jetzt klappt es prima. Man braucht einfach viel Geduld und bei eurem Oldie sicherlich noch viel mehr. Toll, dass ihr das gemacht habt und viel Freude mit dem neuen Familienmitglied!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Linda
4. Nov. 12:56
Hi, wir haben auch einen (seit Februar) aus Rumänien, können uns gerne mal austauschen
Ja gern. Wie alt ist er?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Linda
4. Nov. 12:57
Hundeschule habe ich erst nach par Monaten angefangen.Sie haben zu viel erlebt,sie sollten zuerst richtig ankommen.Das alleine sein:ich nahm beim ankommen bei beiden adoptionen der Hunde 14Tage Ferien. Ich fing an mit 2minuten,dann mal 5minuten usw.Mit dem Autofahren,fing ich nach drei Wochen an,und gab ihm Gudelis.
Hast du zwei Hunde zusammen adoptiert? Wie kam es dazu?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tina
4. Nov. 13:21
Ja gern. Wie alt ist er?
Oh, schwierig zu sagen, leider unbekannt, aber Tip der Tierärzte so ca 4 Jahre
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Annemarie
4. Nov. 23:52
Hast du zwei Hunde zusammen adoptiert? Wie kam es dazu?
Darwin ist (8),adoptiert mit 1,5Jahre alt war.Charly( 5) vor einem Jahr adoptiert.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button