Home / Forum / Gesundheit / OP- oder Krankenversicherung (Vollschutz)?

Verfasser-Bild
Michelle
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 22
zuletzt 25. Jan.

OP- oder Krankenversicherung (Vollschutz)?

Hallo! Ich habe eine kleine französische Bulldogge und bin hin und her gerissen, ob ich „nur“ eine OP-Versicherung oder direkt eine Krankenversicherung, also Vollschutz abschließen soll… Ich würde mich sehr über Erfahrungsberichte und Tipps freuen Danke 🐾
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nancy
Beliebteste Antwort
27. Juli 10:39
Also ich würde vorrangig vor allem eine op Versicherungen abschließen und dabei würde ich mir eine Gesellschaft suchen, die auch rassetypische OPs (brachyzephale Rasse halt) mit finanzieren. Früher oder später müssen leider die meisten Bullys deswegen unters Messer. Darauf solltest du bei der Versicherungsauswahl achten. Ansonsten schau dir an, ob dein Hund öfter zum TA muss, dann kannst du den Vollschutz noch immer nachbuchen. OP Versicherungen deckt den größten Kostenfaktor ab und du bist bei 20 eur etwa pro Monat.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Nancy
27. Juli 10:39
Also ich würde vorrangig vor allem eine op Versicherungen abschließen und dabei würde ich mir eine Gesellschaft suchen, die auch rassetypische OPs (brachyzephale Rasse halt) mit finanzieren. Früher oder später müssen leider die meisten Bullys deswegen unters Messer. Darauf solltest du bei der Versicherungsauswahl achten. Ansonsten schau dir an, ob dein Hund öfter zum TA muss, dann kannst du den Vollschutz noch immer nachbuchen. OP Versicherungen deckt den größten Kostenfaktor ab und du bist bei 20 eur etwa pro Monat.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Kirsten
27. Juli 19:44
Genau... ganz wichtig: genauestens die Leistungen durchlesen! Beispiel: bei Meinem könnte rassentypisch eine Herzerkrankung anstehen - jährliche Vorsorgeuntersuchung (H.ultraschall & 24h-EKG) angesagt, Kosten: ca.800 €. Ich dachte daran, die bereits vorhandene OP-V. aufzustocken (Vollschutz). Allerdings deckt Diese lediglich 200 € Vorsorge-U.kosten jährl. ab. Natürlich bleib' ich jetzt bei der OP-V. und leg' lieber jeden Monat etwas Geld für die Untersuchung zur Seite 😊
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Eva
27. Juli 19:54
Bei Teddy habe ich jetzt eine Vollversicherung abgeschlossen. Wir haben mal die Arztkosten für unseren leider verstorbenen Piwi nachgerechnet und sind auf 23.000 € gekommen. Und das ist nicht alles.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Manu
27. Juli 20:06
Wir sind jetzt nach einem Jahr auf eine Vollversicherung umgestiegen, da wir allein im ersten Jahr mit Impfung, Kottests, Giardien, Kryptospiridien, erste Läufigkeit , usw. die Jahresprämie einer Vollversicherung ausgegeben haben. Ich denke oder hoffe zumindest, dass es nicht jedes Jahr so sein wird aber es werden bestimmt auch Jahre kommen, in denen man locker die Prämie wieder drin hat. Je jünger der Hund, je billiger die Versicherung und auf jeden Fall vergleichen. Darf man hier Empfehlungen aussprechen? Wahrscheinlich eher weniger, darum lass ich es lieber. LG Manu
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
27. Juli 20:07
Nachdem ich mit meinem gerade mal 1 jährigen Hund auf hohe Kosten kam würde ich jedem eine Vollversicherung empfehlen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Christopher
27. Juli 21:20
Hallo zusammen, hallo Michelle wir haben ab Donnerstag auch einen Frenchi. Wir haben auch lange überlegt. Wir werden unsere bei der Barmenia machen da sind unserer Meinung nach die Preis-/ Leistungsverhältnisse am besten. Laut unserem Bekanntenkreis ist Agila auch sehr gut.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Peter
27. Juli 21:37
Wende dich mal an Maximilian Alpers hier auf Dogorama. Der kennt sich aus. Abgesehen davon würde ich auf Vollschutz gehen, so ne Kurznase wird instant was haben über die Zeit...
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
27. Juli 22:31
Hi, wir haben auch einen Bulli. Zu erwartende OP's wäre die Atemgeschichte. (Nasenlöcher, gaumensegel, morganitaschen, Mandeln, oä.) Preise sind hier unterschiedlich zw. 1000-3500€. Oder auch eine Knie OP. Was ich sagen möchte, check beim Tierarzt ab ob er Knieprobleme hat oder ob es mit der Nase Probleme geben wird. Ansonsten haben wir uns gegen eine OP Versicherung entschieden. Da bei den Versicherungen die wir gefunden hatten Herz und Nase ausgenommen waren. (Herzprobleme können bei Bullis auch auftreten die eine Herzkatheter OP mit sich bringen). Ich fand damals den Monatsbeitrag zu hoch als dass ich es nicht selbst zur Seite legen konnte und damit dann anfallende OP's bezahlt habe. Krankenversicherung nutzen oder nicht, kann ich nicht beurteilen, da unser Hund einen angeborenen Herzfehler hat (haben 2% aller Hunderassen bzw Mischlinge Trotz dass dies nicht der Bulli Rassespezifische Herzfehler ist) und wir deshalb 400€ mntl. Hätten zahlen sollen. Daher keine abgeschlossen und bisher gut durch gekommen. Impfungen und ab und an mal ein Vitaminspritzchen oder Bravecto....alles günstiger als der Monatsbeitrag. Vg und Glück bei der Entscheidung.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Michelle
27. Juli 22:36
Vielen Dank für eure vielen Antworten, wir beraten uns heute Abend nochmal in Ruhe 🙏🏻
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Heidi
29. Juli 09:21
Ich habe vollschutz bei der Agila und bin voll zufrieden
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button