Home / Forum / Gesundheit / Magenübersäuerung

Verfasser
Dogorama-Mitglied
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 29
zuletzt 20. Okt.

Magenübersäuerung

Hallo Leute(: Ich habe einen 6 Jahre alten Chihuahuamix Rüden. Er hat schon immer Probleme mit Übersäuerung seines Magens dies äußert sich mit bauchgluckern und massiv gras fressen....zu 95% bricht er dann auch meistens gelben schleim, manchmal bricht er aber auch nicht. Bis vor kurzem kam das ungefähr einmal im Monat vor. Doch vor etwa 6 Wochen hatte er eine Magendarmgrippe wo er sehr viel gebrochen und auch sehr starken blutigen Durchfall hatte. Dies ist zum Glück weg und er ist eigentlich auch top fit. Doch seit dem habe ich das Problem das er fast 1-2 mal die Woche erbricht wegen der Übersäuerung. Zu seiner Ernährung: ich kochen für ihn schon seit fast einem Jahr was er auch super frisst. Trockenfutter und nassfutter und barf hat er entweder nicht angerührt oder kaum immer was gefressen. Meistens bekommt er 3 mal am Tag Futter. Doch zurzeit ist eine läufige Hündin in der Umgebung und deswegen frisst er meistens nur abends. Jetzt meine Frage: Habt ihr den ultimativen Tipp was gegen übersäuerung hilft? Ich hatte schon mal so ein Pulver von Canina, das hat leider nichts gebracht und ich würde ungern 100 Sachen ausprobieren wollen.😬 Dankeschonmal für eure Hilfe🤗
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Grit
20. Okt. 09:55
Danke🤗 Leider ist er ein sehr pingeliger Hund und sobald ich so ein pulver drunter mischen würde würde er das Futter nicht mehr anrühren😅 ich bin schon froh das er die futterzusätze frisst...wenn auch nicht mit voller Überzeugung seinem Blick nach zu urteilen.😁
Dieses Heilmoor verabreicht man den Süßen mittels kleiner Spritze, einfach ins Mäulchen geben , das ist auch nicht unlecker, Du kannst auch ein Leckerlie danach geben. Du kannst es versuchen, ich bin von diesem Mittel überzeugt, deshalb kann ich es mit ruhigem Gewissen empfehlen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anesa
20. Okt. 09:55
Wir hatten das auch. Heilmoor ins Futter dazu geben oder gleich nach dem Aufstehen ein Leckerli und Abends als Betthupferl auch. Wenn all das nicht hilft würd ich mir wie oben schon erwähnt eine Ernährungsberaterin holen. Haben selber eine und es gibt jedes mal wahnsinnig tolle tipps. Alles gute euch 🐾🐾
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sabina
20. Okt. 09:56
Bei Lino funktioniert Heilerde ganz gut. 🙂
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
20. Okt. 09:57
Ja wie gesagt er hat das schon von welpe an das er 1 mal im Monat sowas hat. Aber nach der Erkrankung von letztens ist der Magen wahrscheinlich noch anfälliger geworden. Zurzeit liegt es wohl daran das er nur abends frisst weil eben eine Hündin läufig ist und da hat er immer kaum Appetit. Ihm geht's so ja nicht schlecht. Er springt trotzdem rum wie ein flummi. Aber auf Dauer ist das ja auch nicht gut wenn der Magen oft übersäuert.(:
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Simone
20. Okt. 10:14
Hallo heilerde und 3 bis 4 kleine Portionen am Tag Futter geben das der Magen immer was zu arbeiten hat
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sara
20. Okt. 10:35
Wir hatten mit Lilly das gleiche Problem. Meistens hat sie sich morgens übergeben (vor allem wenn sie ihr Abendessen zu früh hatte). Seit sie gegen 20 Uhr ihr Abendessen bekommt, und wir ein Futter mit unserem Tierarzt gefunden haben, dass sie verträgt, spuckt sie nicht mehr 👍 Wir füttern dreimal am Tag. Wobei sie morgens und abends ihr Essen im Napf bekommt und wir das „Mittagessen“ als Leckerlies verwenden. Das ist dann auch unsere Trainingszeit 😇 Die Heilerde hatte bei Lilly nicht geholfen und es war ein Graus es in sie rein zu bekommen 😅🙈
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
20. Okt. 11:13
Wir hatten mit Lilly das gleiche Problem. Meistens hat sie sich morgens übergeben (vor allem wenn sie ihr Abendessen zu früh hatte). Seit sie gegen 20 Uhr ihr Abendessen bekommt, und wir ein Futter mit unserem Tierarzt gefunden haben, dass sie verträgt, spuckt sie nicht mehr 👍 Wir füttern dreimal am Tag. Wobei sie morgens und abends ihr Essen im Napf bekommt und wir das „Mittagessen“ als Leckerlies verwenden. Das ist dann auch unsere Trainingszeit 😇 Die Heilerde hatte bei Lilly nicht geholfen und es war ein Graus es in sie rein zu bekommen 😅🙈
Hallo Sara, ja bei Rudi ist es auch meistens morgens. Ich koche selber für ihn da er fertigfutter und barf entweder nicht verträgt oder nicht anrührt. Normalerweise frisst er auch 3 mal am Tag , eben damit die Abstände nicht zu groß sind. Doch zurzeit hat er wieder so eine mäkelzeit und zudem eine läufihe Hündin in der Nachbarschaft und deswegen frisst er den ganzen Tag nichts...nur abends. Deswegen wird es zurzeit auch schlimmer sein mit seinem Bauch. Ja Rudi rührt auch sein Futter nicht an sobald sowas wie heilerde oder sowas drin ist.🤣 Dann schaut er mich nur verächtlich an.🤣
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Snezana
20. Okt. 11:13
Hallo Mary, Leonardo hat zeitweise morgens Galle wegen Magenübersäuerung erbrochen. Der Tip der TAin war als letztes vor dem Schlafengehen etwas Knäckebrot geben. Das habe ich zwischenzeitlich durch Fleischfreie Kekse ersetzt. Zusätzlich gibt es Heilerde. Das funktioniert bislang ganz gut. Gute Besserung 🍀 Viele Grüße aus Stuttgart
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
20. Okt. 11:19
Schau dir bei dem Thema mal Ulmenrindenpulver an und lies dich bissl ein. Das wäre perfekt
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anja
20. Okt. 11:21
Ich habe dasselbe Problem, habe Paula Rotulmenrinde gekauft und nach Vorgabe aufgekocht und vor jeder Mahlzeit mit ner Spritze ins Maul gegeben, damit wurde es besser. Was kocht ihr denn?
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button