brauche tipps – Erziehung & Training – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Erziehung & Training / brauche tipps

Verfasser-Bild
Diana
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 16
zuletzt 11. Feb.

brauche tipps

Hallo zusammen Hat jemand vielleicht auch die Erfahrung machen müssen das der Hund Angst vor der kofferraum klappe hat. Ich trainiere so oft und bin auch geduldig aber irgendwie sehe ich keinen Fortschritt. Hat jemand einen Tipp für mich 🤔😔
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Christina
Beliebteste Antwort
24. Okt. 13:58
Also ich mache die türe auf und Zoe geht 2schritte zurück. Dann geht sie zwar rein schaut immer an den Deckel und wenn ich meinen Arm. Hebe um sie zu machen möchte springt sie raus. Ich trainiere in dem ich sie ins Platz neben dem Auto bringe und immer wieder Deckel auf und zh mache und wenn sie entspannt daneben bleibt wird sie ausgiebig entweder mit viel Lob und Streicheleinheiten gelobt oder es gibt auch mal ein leckerli
Hm...wenn ich es richtig verstanden habe, steigt sie ein, aber bevor du den Deckel schließen kannst, springt sie raus. Warum trainierst Du dann ausserhalb des Fahrzeuges? Warum sollte sie denn drin bleiben, wenn es die Leckerchen für's draussen bleiben gibt. Bitte korrigiere, wenn ich das falsch verstanden habe. Aber du trainierst ja komplett am Problem vorbei. Wichtig ist es hier auch ein Kommando halten zu können. Heißt, Dein Hund hat schon aus Sicherheitsgründen nicht selbstständig aus dem Auto zu springen. Mein erster Schritt wäre also Hund ins Auto, Klappe offen und erst Mal trainieren, dass sie nur auf Aufforderung aussteigt. Dann, wenn das klappt, Deckel zu. Falls sie wirklich Angst hat, jemand auf dem Rücksitz setzen, damit sie sich sicherer fühlt. Aber einfach auch bedenken, dem Hund passiert nichts...er muss das lernen...und Hunde sind großartige Schauspieler. Je mehr du dich davon in deiner Intension beeinflussen lässt, um so weniger wird sie es aushalten wollen. Einfach mal entspannt dran gehen...Hund rein...bleiben...Klappe zu...bleiben...vielleicht vom Rücksitz aus belohnen🐾 PS...je mehr Raum Du dem Problem gibst, um so größer wird es. Möglicherweise trainierst Du gerade die Mücke zum Elefanten 😉
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Raphael
24. Okt. 13:32
Wenn die klappe auf oder zu geht? Ist der Hund drinnen im Kofferraum oder draussen? Beschreib doch bitte etwas genauer wie die Situationen ist und wie sich die Angst bei deinem Hund zeigt. Das macht es einfacher Tipps zu geben.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Montauk
24. Okt. 13:32
Wie trainierst du denn?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Diana
24. Okt. 13:35
Also ich mache die türe auf und Zoe geht 2schritte zurück. Dann geht sie zwar rein schaut immer an den Deckel und wenn ich meinen Arm. Hebe um sie zu machen möchte springt sie raus. Ich trainiere in dem ich sie ins Platz neben dem Auto bringe und immer wieder Deckel auf und zh mache und wenn sie entspannt daneben bleibt wird sie ausgiebig entweder mit viel Lob und Streicheleinheiten gelobt oder es gibt auch mal ein leckerli
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
24. Okt. 13:45
Ich würde den Schritt mit dem zu machen noch weg lassen. Erstmal nur die Türe anfassen und dann weg gehen. Erst wenn sie das sicher kann würde ich den Kofferraum zur Hälfte schließen und wieder öffnen. Und dann immer in minischritten weiter lernen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Diana
24. Okt. 13:58
Ich würde den Schritt mit dem zu machen noch weg lassen. Erstmal nur die Türe anfassen und dann weg gehen. Erst wenn sie das sicher kann würde ich den Kofferraum zur Hälfte schließen und wieder öffnen. Und dann immer in minischritten weiter lernen.
Das hab ich auch schon gemacht. Dann hab ich mich schon mal reingesetzt und mein Mann stand mit ihr draußen und sie sah von aus zu wie der kofferraum zu ging Denke sie hat mich für blöd gehalten aber ich würde alles tun das sie keine Angst mehr hat Möchte ihr doch auch die anderen tollen hundeplätze zeigen So kann sie doch auch neue Freunde kennen lernen Ich mein es doch nur gut 😔
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Christina
24. Okt. 13:58
Also ich mache die türe auf und Zoe geht 2schritte zurück. Dann geht sie zwar rein schaut immer an den Deckel und wenn ich meinen Arm. Hebe um sie zu machen möchte springt sie raus. Ich trainiere in dem ich sie ins Platz neben dem Auto bringe und immer wieder Deckel auf und zh mache und wenn sie entspannt daneben bleibt wird sie ausgiebig entweder mit viel Lob und Streicheleinheiten gelobt oder es gibt auch mal ein leckerli
Hm...wenn ich es richtig verstanden habe, steigt sie ein, aber bevor du den Deckel schließen kannst, springt sie raus. Warum trainierst Du dann ausserhalb des Fahrzeuges? Warum sollte sie denn drin bleiben, wenn es die Leckerchen für's draussen bleiben gibt. Bitte korrigiere, wenn ich das falsch verstanden habe. Aber du trainierst ja komplett am Problem vorbei. Wichtig ist es hier auch ein Kommando halten zu können. Heißt, Dein Hund hat schon aus Sicherheitsgründen nicht selbstständig aus dem Auto zu springen. Mein erster Schritt wäre also Hund ins Auto, Klappe offen und erst Mal trainieren, dass sie nur auf Aufforderung aussteigt. Dann, wenn das klappt, Deckel zu. Falls sie wirklich Angst hat, jemand auf dem Rücksitz setzen, damit sie sich sicherer fühlt. Aber einfach auch bedenken, dem Hund passiert nichts...er muss das lernen...und Hunde sind großartige Schauspieler. Je mehr du dich davon in deiner Intension beeinflussen lässt, um so weniger wird sie es aushalten wollen. Einfach mal entspannt dran gehen...Hund rein...bleiben...Klappe zu...bleiben...vielleicht vom Rücksitz aus belohnen🐾 PS...je mehr Raum Du dem Problem gibst, um so größer wird es. Möglicherweise trainierst Du gerade die Mücke zum Elefanten 😉
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Diana
24. Okt. 14:07
Danke ich werde es dann mal versuchen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Diana
24. Okt. 14:19
Zu dem belohnen das sie draussen bleibt war das sie ruhig geblieben ist das hatte vorher auch nicht geklappt
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Raphael
24. Okt. 14:19
Wie Vivien und Christina bereits gesagt haben. Wenn Zoe im Auto angst hat musst du auch im Auto trainieren. Ich persönlich würde so vorgehen das ich den Hund ins Auto setzt und ihm etwas zu kauen geben. Dann Hand an den Deckel, hand wieder runter, und das immer ein paarmal wiederholen. Wenn sie da ruhig bleibt würd ich anfangen den Deckel ein paar cm nach unten ziehen und dann wieder hochlassen. Dass ein paar mal wiederholen und so stückweise immer weiter zu machen. Allerdings nicht mehr als 2-3 Minuten am Tag üben, dafür vielleicht 2-3 mal Täglich, z. B vor jedem Gassi gehen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tanja
24. Okt. 22:42
Diana Rosemeier wie lange tranierst du denn schon?Es kann schon unter Umständen Monate dauern...Und das es Rückschritte gibt ist auch normal...Mein Kleiner Eddie hat ein Problem mit andere Hunde gehabt,er hat einen Hund gesehen und hat gebellt theater gemacht wie blöd ...Bis wir das jetzt in den Griff bekommen haben und er ohne Theater zu machen an Hunde vorbei geht hat es ein dreiviertel Jahr gedauert....Manchmal will er noch ins alte Muster, da Steuer ich dann gegen...Aber alles in allem hat sich das Training gelohnt auch wenn wir auch rückschritte gemacht haben...Jetzt kann man wenigstens entspannt spazieren
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button