Hundesport mit anschreien & leichtem schlagen? – Erziehung & Training – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Erziehung & Training / Hundesport mit anschreien & leichtem schlagen?

Verfasser
Dogorama-Mitglied
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 74
zuletzt 2. Nov.

Hundesport mit anschreien & leichtem schlagen?

Ich habe heute einem Deutschen Schäferhund Verein beim trainieren zu gesehen weil ich bald selber Besitzerin eines DSH bin. Die haben Unterordnung gemacht. Immer wenn der Hund ein Befehl nicht ausgeführt hat wurde er angeschrien oder geschlagen, das schlagen sah noch leicht aus so das es den Hund nicht wirklich interessiert hat. Ich habe gefragt warum die so trainieren und die sagten das man dem Hund es nicht durch gehen lassen darf wenn er einen Befehl nicht ausführt obwohl er es kann. Ich halte das nicht für den richtigen Weg und ihr? Hab das Gefühl es interessiert die Hunde kaum weil sie schon so oft angeschrien wurden das sie abgehärtet sind.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
christin
Beliebteste Antwort
6. März 21:39
Absolut nicht der richtige weg und ich verstehe nicht warum das noch praktiziert wird. Aber da sieht man ja, das man sich eine Hundeschule oder Verein echt suchen muss. Bei so Methoden würde ich direkt ne kehrtwende machen und mir einen anderen Verein suchen. Haben wir genauso gemacht und jetzt sind wir Glücklich bei unserem Verein wo mit positiver Verstärkung gearbeitet wird.😊
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
christin
6. März 21:39
Absolut nicht der richtige weg und ich verstehe nicht warum das noch praktiziert wird. Aber da sieht man ja, das man sich eine Hundeschule oder Verein echt suchen muss. Bei so Methoden würde ich direkt ne kehrtwende machen und mir einen anderen Verein suchen. Haben wir genauso gemacht und jetzt sind wir Glücklich bei unserem Verein wo mit positiver Verstärkung gearbeitet wird.😊
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
6. März 21:40
Absolut nicht der richtige weg und ich verstehe nicht warum das noch praktiziert wird. Aber da sieht man ja, das man sich eine Hundeschule oder Verein echt suchen muss. Bei so Methoden würde ich direkt ne kehrtwende machen und mir einen anderen Verein suchen. Haben wir genauso gemacht und jetzt sind wir Glücklich bei unserem Verein wo mit positiver Verstärkung gearbeitet wird.😊
Da wird natürlich auch mit leckerlie und Spielzeug gearbeitet aber auch damit bei fehl verhalten
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Dimitri
6. März 21:43
Klingt auch für mich nicht wirklich ok
 
Beitrag-Verfasser-Bild
christin
6. März 21:45
Da wird natürlich auch mit leckerlie und Spielzeug gearbeitet aber auch damit bei fehl verhalten
Ja trotzdem finde ich persönlich, das es keine Strafe durch Schläge bedarf. Ich brauche auch meinen Hund nicht anschreihen damit er arbeitet. Natürlich regt man sich manchmal auf wenn etwas nicht so gut läuft und wir auch mal etwas lauter, aber ich kann nur den Kopfschütteln wenn man seinen Hund anschreit und oder schlägt. Was kriege ich dadurch.. einen Hund der arbeitet weil er Angst hat! Ich möchte aber das mein Hund Spass an der Sache hat. Das steht sich ja im weg. Viele vergessen auch das es sich bei einem Hund um ein Tier handelt. Es ist keine Maschine. Hunde haben genauso wie wir mal schlechte Tage und mal läuft das Training halt scheisse. Das ist normal.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Alex
6. März 22:14
Unmöglich, leider tragen da ja auch schon sehr junge Hunde Stachelhalsbänder. Wenn ich das schon sehe, kommt mir das kalte kotzen.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
6. März 22:17
Bitte suche weiter, es geht auch anders. Wichtig ist, was du von deinem Leben mit Hunden erwartest. Wie stellst du es dir vor? Wenn du eine genaue Vorstellung hast, sollte die Suche leichter sein. Hör auf dein Bauchgefühl dabei!
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
6. März 22:35
So werden aus Hunden Befehlsempfänger und sonst nichts! Schrecklich!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Annett
6. März 22:55
So werden aus Hunden Befehlsempfänger und sonst nichts! Schrecklich!
Wir sind auch einmal auf so einem Hundeplatz gelandet, weil jemand meinte, ich solle doch mal vorbeikommen. Dort wurde zwar nicht geschlagen, dafür brüllten alle gleichzeitig "Platz", " Sitz" usw., und wer sich nicht hinlegte, wurde runtergedrückt. Mailo hat mich ganz erschrocken angeschaut, als die losgebrüllt haben. Ein Hund kann das auch, wenn man es ihm leise sagt und schlagen geht ja wohl gar nicht. Es ist doch eher ein Armutszeugnis, wenn man seinen Hund anbrüllen muss, damit er macht, was man möchte. Außerdem stumpft er auf Dauer ab und das Brüllen hilft dann auch nicht mehr. Wir waren genau einmal auf diesem Platz.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Dorthe
6. März 23:02
Das selbe habe ich erlebt wo ich mich hier in die Nähe umgeschaut habe nach eine hunde schule. Das ist für mich ein no go...So was käme für mich nicht in frage. Ich habe mir entschieden für eine hundetreanerin die mit Belohnung und konsequent arbeiten.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Amira
6. März 23:24
Das ist nicht richtig. Einen Hund anzuschreien bringt nix und schlagen erst recht nicht es gibt andere Wege dem Hund zu zeigen das er etwas nicht machen darf und am besten immer wenn man trainiert an einen ruhigen Ort gehen damit die Aufmerksamkeit bei dir ist dann hört er auch am besten und man sollte niemals Hunde anschreien das ist genau so wie mit kleinen Kindern wenn du sie anschreist hören sie auch nicht am besten immer ruhig bleiben und die Aufmerksamkeit auf dich ziehen und es braucht halt Geduld und Zeit.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button