🎓 Die Dogorama Wissenswoche

👉 Jetzt KOSTENLOS anmelden

Home / Forum / Ernährung / Hochwertiges / Bedarfsgerechtes Nassfutter (ohne Barfen), welches nur?

Verfasser-Bild
Melanie
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 5272
zuletzt 18. Apr.

Hochwertiges / Bedarfsgerechtes Nassfutter (ohne Barfen), welches nur?

Ich brauche bitte auch Euren Rat. Es gab das Thema zwar schon, aber es ging so schnell ins Barfen über. Ich möchte gern meinem kleinen Mann ein Nassfutter aus der Dose geben, das alles hat, was er braucht (Fleisch, aber auch Gemüse, Obst, bissel Kohlenhydrate... kein Getreide). Allerdings möchte ich es gern (erstmal) ohne Barfen probieren. Ich hab soooo viel gelesen, verglichen und trotzdem bin ich unschlüssig. Anifit, Lukullus, Wolf of Wilderness, Pets deli, Terra Canis, ... 🤔😖 Aber welches ist wirklich gut und auch gut verträglich. Reico, Anifit oder Xantara sind bereits ausgeschlossen. Ich freue mich schon jetzt über Eure Empfehlungen, Eure Unterstützung! Habt lieben Dank! Link zur Futtersammlung: https://coda.io/@nicklas/dogorama Link zum Formular für ein neues Futter als Vorschlag: https://coda.io/form/_db5e2WoULIe
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Sarah & Abby 🐾
29. Feb. 10:39
Die Verteilung EPA zu DHA in Fisch- und AlgenÖl ist ungefähr 2/3 zu 1/3 und jeweils anders herum. Ist marginal, aber die Wirkung beider Stoffe im Körper ist halt etwas unterschiedlich. Wenn du ganz bestimmte Ziele verfolgst und gezielt was für Haut und Fell oder Nerven und Hirn oder gegen Entzündungen tun möchtest, wäre eventuell das eine oder andere vorzuziehen. So ganz allgemein als für den Hund gute, sinnvolle Zutat kannst du beides nehmen. Insgesamt ist aus meiner Sicht eh ein sinnvolles Verhältnis von n3 Fettsäuren zu n6 wichtiger als welche FS das jetzt ganz genau sind. Im n3 halt möglichst nicht nur ALA (Alpha-Linolensäure, wie im beliebten Leinöl), mit der Hund so wirklich viel anfangen kann. Zum Jod, was augenscheinlich dann kaum drin ist: Wäre natürlich interessant, wie die Firma sich in der Antwort dazu stellt und wie das gerechtfertigt wird, dass ein angebliches Alleinfutter einfach ohne Jod ist. Wenn ihr dazu Antworten bekommen habt nehme ich die sehr gerne. Also natürlich auch von E. S. S
Meine Hündin ist bisher kerngesund und ich möchte sie einfach mit allem versorgt wissen, was sie braucht, damit das auch langfristig so bleibt. Vielen, vielen Dank für all die hilfreichen Informationen. Wenn ich eine Antwort bezüglich des Jods bekomme, gebe ich Diese gern weiter.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Lucky
2. März 09:48
Jemand wolte das ich hier frage .. Huhu.. Wir füttern Naturavetal nassfutter alle Sorte außer rind und huhn. Wird gut vertragen. Schaue altnartive für unsere 2 hunde (Eine ist 9 Jahre alt und 7 Monate alt) Auch laden gibt. Und nicht nur online Soll ändliches sein wie bei Naturavetal https://www.naturavetal.de/shop/de/canis-plus-hund/komplett-menues/canis-plus-kaninchen-komplett-menue Unsere 9 jährige hund verträgt vieles nicht Z.b Granatapet, Rinti, Rocco/Lex, gibt's einiges mehr Besste er verträgt sind Naturavetal, Mymenue4Dogs, und auch Xantara aber Xantara möchte nicht füttern •Wir füttern nur nassfutter •Bitte kein Thema Xantara , hab genügend angehört von tieratzt, hunde anstaltung/ hunde Gassi Gruppe
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
2. März 13:08
Hallo Melanie Ich stand vor kurzem vor dem gleichen Problem wie du. Habe mich dann für Anifit entschieden, und meine Fellnase hat das Futter sehr gerne. Darf ich fragen, weshalb du dich gegen Anifit entschieden hast? Danke und liebe Grüsse Karin
Ist nicht bedarfsdeckend und dafür manchmal Vitamin A schon im toxischen Bereich.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Christian
2. März 16:13
Ist nicht bedarfsdeckend und dafür manchmal Vitamin A schon im toxischen Bereich.
Was wäre bzgl. Vitamin A ein toxischer Bereich? Wieviel mg? Unser Labbie liebt Karotten und bekommt auch entsprechend „viel“ davon 🤔
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
2. März 18:19
Was wäre bzgl. Vitamin A ein toxischer Bereich? Wieviel mg? Unser Labbie liebt Karotten und bekommt auch entsprechend „viel“ davon 🤔
Karotten enthalten kein Vitamin A, sondern Carotin. Das wird nur bei Bedarf umgewandelt in Vitamin A. Das SUL von Vitamin A weiß ich nicht auswendig
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
2. März 23:23
Was wäre bzgl. Vitamin A ein toxischer Bereich? Wieviel mg? Unser Labbie liebt Karotten und bekommt auch entsprechend „viel“ davon 🤔
Mit Karotten kriegst du das IMHO nicht hin, die gesetzliche oder gesundheitlich schädliche Obergrenze zu reißen. Außer, du bringst täglich über 20 kg davon in den Hund rein. Grenze liegt irgendwo beim 60-fachen des Mindest-Bedarfs. Müsste ich nachschauen und kannst du auch selbst, wenn es dir wichtig ist. Mit RinderLeber ist das allerdings schon eher zu schaffen. Da brauchst du für die selbe, schädliche Menge Vit A evtl nur 200g. Das kann man schon schaffen oder aus Versehen machen, wenn man nicht drauf achtet. Ist halt immer ne Frage vom tatsächlichem Gehalt und der Verhältnismäßigkeit. Deshalb mein ständiger Text: Wenn man das selber zusammen werkeln will, dann braucht es einigen Sachverstand und man muss rechnen können und Zugriff auf vernünftige Daten haben. Oder sinnvolle, sachverständige Beratung. Nur mit viel Meinung und Pauschalitäten über Möhren, Leber, Pansen, Öle und Nüsse ist es aus meiner Sicht nicht zu machen, wenn es dem Hund tatsächlich Vorteile bringen soll. Keine Frage, man kann das auch als Halter alles selbst machen und könnte auch GUT machen . Aber in den meisten Fällen wird es dann halt SCHLECHT gemacht und das finde ich dann schade und für die Hunde va auch unnötig.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Christian
3. März 08:53
Danke euch, euer beider Meinungen reichen mir da völlig und absolut aus 😀 👌👍 Und nein, 20kg täglich sind es dann doch nicht 😅 Prinzipiell hatte ich auch wenig bedenken, war nur etwas hellhörig geworden, als ich „Vitamin A schon im toxischen Bereich“ gelesen habe…und das bei einem Fertigfutter.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
3. März 12:55
Mit Karotten kriegst du das IMHO nicht hin, die gesetzliche oder gesundheitlich schädliche Obergrenze zu reißen. Außer, du bringst täglich über 20 kg davon in den Hund rein. Grenze liegt irgendwo beim 60-fachen des Mindest-Bedarfs. Müsste ich nachschauen und kannst du auch selbst, wenn es dir wichtig ist. Mit RinderLeber ist das allerdings schon eher zu schaffen. Da brauchst du für die selbe, schädliche Menge Vit A evtl nur 200g. Das kann man schon schaffen oder aus Versehen machen, wenn man nicht drauf achtet. Ist halt immer ne Frage vom tatsächlichem Gehalt und der Verhältnismäßigkeit. Deshalb mein ständiger Text: Wenn man das selber zusammen werkeln will, dann braucht es einigen Sachverstand und man muss rechnen können und Zugriff auf vernünftige Daten haben. Oder sinnvolle, sachverständige Beratung. Nur mit viel Meinung und Pauschalitäten über Möhren, Leber, Pansen, Öle und Nüsse ist es aus meiner Sicht nicht zu machen, wenn es dem Hund tatsächlich Vorteile bringen soll. Keine Frage, man kann das auch als Halter alles selbst machen und könnte auch GUT machen . Aber in den meisten Fällen wird es dann halt SCHLECHT gemacht und das finde ich dann schade und für die Hunde va auch unnötig.
Selbst bei 20kg Karotten nicht, da Karotten KEIN Vitamin A enthalten
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
3. März 18:12
Selbst bei 20kg Karotten nicht, da Karotten KEIN Vitamin A enthalten
Hast ja recht. Ich habe mich ungenau, aber dafür etwas volkstümlicher und dafür vielleicht allgemein verständlicher ausgedrückt. Wollte jetzt nicht von Betacarotin, Provitamin und Retinoläquivalenten anfangen. Zumal ich die Umrechnungsfaktoren eh hätte nachschlagen müssen... Hast du das im Kopf? Ich nicht. Der Bundeslebensmittelschlüssel gibt Vitamin A in Möhren als 16 mg/kg Retinol-Äquivalent an. Worauf es die Nutritional Guidelines beziehen beim Bedarf, weiß ich grad nicht. Habe nur noch im Hinterkopf, dass die Obergrenze irgendwo bei 60-fachen des Mindestbedarfs liegt. Da gibt es ja eine Menge Spielraum in der Mitte eigentlich.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Andi
4. März 08:57
Ich füttere meinem Hund das Futter von Vet-Concept. Bin sehr zufrieden und mein Tierarzt empfiehlt es auch. Sehr schnelle Lieferung und mein Hund mag es total.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button