Home / Forum / Ernährung / Babygläschen

Verfasser-Bild
Andrea
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 12
zuletzt 8. Nov.

Babygläschen

Hallo zusammen, unser kleiner Biewer ist unser erster Hund, daher habe ich viele Fragen ;-) Auf einer anderen Internetseite habe ich gelesen, dass manche Hunde Trockenfutter und Babygläschen bekommen... so wie ich das verstanden habe von Leuten, die an sich gerne BARF füttern würden, dafür aber nicht die notwendige Zeit haben. Oder um einen Kong damit zu befüllen. Unabhängig vom Kostenfaktor...was ist davon zu halten? Viele Grüße 🐕
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Silke
Beliebteste Antwort
6. Nov. 20:52
Hi...es gibt viele Möglichkeiten und gerade was Ernährung angeht echte Verfechter DER richtigen Methode. Eurer Hund ist fünf Monate alt. Da würde ich, wenn ich nicht wirklich viel Ahnung hätte, keine großen Experimente starten. Es ist wirklich wichtig , dass der Kleine während des Wachstums und der Entwicklung mit allem gut und ausreichend versorgt ist und gleichzeitig der Energiegehalt nicht zu hoch ist, dass er langsam wachsen kann. Das leistet i.d.R ein gutes Fertigfutter guter Qualität absolut. Ein Babygläschen, ob nun Karotten oder auch welche mit Fleisch sind sicher eine kleine Leckerei für den Hund...damit ernähren kann man ihn vermutlich nicht, da der Bedarf an Nährstoffen eines Hundes ein anderer ist als bei uns Menschen und über Babygläschen somit nicht gedeckt werden kann.
Ne das Futter kann es natürlich nicht ersetzen. Aber ich wüsste nichts was dagegen spricht mal nen kong zu befüllen.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Natalie
6. Nov. 20:50
Also wenn ich keine zeit für Barf habe, füttere ich eher Nassfutter. Kommt näher hin als Trockenfutter 😊
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Christina
6. Nov. 20:51
Hi...es gibt viele Möglichkeiten und gerade was Ernährung angeht echte Verfechter DER richtigen Methode. Eurer Hund ist fünf Monate alt. Da würde ich, wenn ich nicht wirklich viel Ahnung hätte, keine großen Experimente starten. Es ist wirklich wichtig , dass der Kleine während des Wachstums und der Entwicklung mit allem gut und ausreichend versorgt ist und gleichzeitig der Energiegehalt nicht zu hoch ist, dass er langsam wachsen kann. Das leistet i.d.R ein gutes Fertigfutter guter Qualität absolut. Ein Babygläschen, ob nun Karotten oder auch welche mit Fleisch sind sicher eine kleine Leckerei für den Hund...damit ernähren kann man ihn vermutlich nicht, da der Bedarf an Nährstoffen eines Hundes ein anderer ist als bei uns Menschen und über Babygläschen somit nicht gedeckt werden kann.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Silke
6. Nov. 20:51
Da gibt es ja unheimlich viele verschiedene. Ich würde immer auf die Zutaten gucken aber grundsätzlich wüsste ich nicht was dagegen sprechen sollte.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Silke
6. Nov. 20:52
Hi...es gibt viele Möglichkeiten und gerade was Ernährung angeht echte Verfechter DER richtigen Methode. Eurer Hund ist fünf Monate alt. Da würde ich, wenn ich nicht wirklich viel Ahnung hätte, keine großen Experimente starten. Es ist wirklich wichtig , dass der Kleine während des Wachstums und der Entwicklung mit allem gut und ausreichend versorgt ist und gleichzeitig der Energiegehalt nicht zu hoch ist, dass er langsam wachsen kann. Das leistet i.d.R ein gutes Fertigfutter guter Qualität absolut. Ein Babygläschen, ob nun Karotten oder auch welche mit Fleisch sind sicher eine kleine Leckerei für den Hund...damit ernähren kann man ihn vermutlich nicht, da der Bedarf an Nährstoffen eines Hundes ein anderer ist als bei uns Menschen und über Babygläschen somit nicht gedeckt werden kann.
Ne das Futter kann es natürlich nicht ersetzen. Aber ich wüsste nichts was dagegen spricht mal nen kong zu befüllen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Christina
6. Nov. 20:57
Ne das Futter kann es natürlich nicht ersetzen. Aber ich wüsste nichts was dagegen spricht mal nen kong zu befüllen.
Ne ich auch nicht...
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Christina
6. Nov. 20:58
Ne das Futter kann es natürlich nicht ersetzen. Aber ich wüsste nichts was dagegen spricht mal nen kong zu befüllen.
Ausser der Sauerei😉🙈
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ma
6. Nov. 22:53
Babygläschen Gemüse werden beim Barfen im Urlaub genommen, wenn man kein Gemüse/Obst dabei hat. Da O/G nicht die Vitamine liefern, sondern als Ballaststoffe fungieren, sollte das kein Problem sein :)
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tom
8. Nov. 07:41
Mir ist nicht so ganz klar, ob du das dann zusätzlich zur normalen Ration geben willst als Leckerli oder Belohnung oder ob du ihm dafür von seinem eigentlichen Futter was abziehst. Insgesamt würde ich so aus der Ferne sagen, dass die Gläschen an sich wohl nicht schädlich sind, aber wichtig wäre (gerade in dem Alter!) dass er alles bekommt, was er braucht. So wie in nem guten Junior Hundefutter halt. Deswegen und prinzipiell würde ich mich jetzt nicht an Leuten orientieren, die gerne Barfen würden, es aber dann doch nicht tun.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
8. Nov. 08:44
Wir haben immer Obst-und Gemüsegläschen im Vorratsschrank, ohne Zucker. Wenn wir Gemüse oder Obst vergessen haben, dann nehme ich das gern zum Barf dazu. Oder für ein schnelles Schleckmattenspektakel. Die Hundis leben noch 😅
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jennifer
8. Nov. 08:59
Ich füttere diese Dinger tatsächlich ab und zu - die jungen Karotten bei Durchfall (selbstgemachte Morosuppe frisst sie nicht) und das Bio Hühnchen zum befüllen der Schlecktube(da variiere ich allerdings stark) . Auch ab und an ein paar Gemüsesorten. Ersetzen kann man das Barf dadurch allerdings nicht.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button