Home Hunderassen Deutsch Kurzhaar

Deutsch Kurzhaar

Der Deutsche Kurzhaar ist ein beliebter Jagdhund. Jäger schwärmen von diesen verlässlichen Vierbeinern, die mit ihrem starken Charakter niemals enttäuschen. Die Rasse ist jedoch so eng mit der Jagd verbunden, dass die Hunde als reine Familienhunde nicht zu empfehlen sind. Wenn du mit deinem Deutsch Kurzhaar nicht zur Jagd gehst, müsstest du enorm viel Aufwand betreiben, um diesen Hund artgerecht auszulasten. Auch wenn für diese Rasse der enge Anschluss zur Familie wichtig ist, so wird der Hund ohne Nasenarbeit, Fährtensuchen und Apportieren eher nicht glücklich.

Steckbrief

Gewicht: Rüden: 25 - 32 kg 
Hündinnen: 20 - 27 kg
Größe: Rüden: 62 - 66 cm
Hündinnen: 58 - 63 cm
Herkunft: Deutschland
Lebenserwartung: 12 – 14 Jahre
Temperament: agil, temperamentvoll, gehorsam und treu
Farbe: Leber, Braun, schwarz und weiß, braun und weiß, leberfarben und weiß, leberfarben und rotgrau
FCI-Standard: Gruppe 7, Vorstehhunde

Was ist die Geschichte des Deutsch Kurzhaars?

Der Deutsch Kurzhaar stammt von den alten deutschen Vorstehhunden ab. Doch auch die Jagdhunde aus dem Mittelmeerraum gelten als Vorfahren der heutigen Deutsch Kurzhaar Rasse. Hier handelte es sich um Vierbeiner, die bei der Beizjagd und bei der Netzjagd auf Federwild eingesetzt wurden. Diese kamen von Frankreich und Spanien über Flandern an die deutschen Fürstenhöfe. Diese waren nicht wie Bracken und Schweißhunde auf Stellen und Angreifen konditioniert, sondern wurden speziell für das Vorstellen gezüchtet. Ebenfalls in die Zucht mit eingeflossen können französische Bracken, Bloodhounds, der English Foxhound und der Parforce Hund sein.

Um 1900 war die Jagd auch immer mehr beim gewöhnlichen Volk angelangt und es wurden immer mehr Jagdhunde benötigt. Der Urtyp des Deutsch Kurzhaar war jedoch eher plump und schwerfällig. In etwa 100 Jahren hat sich diese Rasse zu Hunden mit einer eleganten Erscheinung entwickelt.

1880 wurde der Brauntigerclub gegründet. Dieser nannte sich 1891 in den Klub Kurzhaar Berlin um. 34 Vereine entwickelten sich daraus und auch in den neuen Bundesländern entstanden sofort nach der Wiedervereinigung 7 Deutsch Kurzhaar Klubs. Heute haben sich 25 Länder dem Weltverband Deutsch Kurzhaar angeschlossen.

Jedes Jahr werden etwa 1.500 Welpen neu im Zuchtbuch registriert. Mit dem Deutsch Kurzhaar werden eine Vielzahl an Zucht- und Prüfungsordnungen durchlaufen. Stolze Halter eines Deutsch Kurzhaars nehmen jährlich an unzähligen Wettbewerben teil. Bei den Prüfungen des Vereins für Jagdgebrauchshunde schneiden die Deutsch Kurzhaar immer bemerkenswert ab. Auch die Zuchtvoraussetzungen, zum Erhalt einer Ahnentafel, sind für den Deutsch Kurzhaar enorm streng.

Wie sieht der Deutsch Kurzhaar aus und was sind seine Merkmale?

Die Hunde haben einen eleganten und harmonischen Körperbau. Der Körper ist wohl proportioniert und weist eine gute Muskulatur auf. Die Brust dieser Hunde ist breit. Sein Blick ist offen und verleiht ihm eine sehr freundliche Optik. Das Fell ist zweifarbig.

Die Rute der Hunde reicht bis zu den Sprunggelenken. Diese wird bis zur Spitze hin immer dünner. Für die Rute gibt es auch in Deutschland spezielle Ausnahmen, was das Kupieren der Rute betrifft. Wird der Hund zur Jagd eingesetzt und ist die Rute zu lange, so dass es häufig zu Verletzungen kommt, so darf diese legal gekürzt werden.

Der Kopf mit seinem breiten und langem Fang befindet sich auf einem muskulösen, starken Hals. Die Augen sind freundlich und dunkelbraun. Die Nase ist schwarz oder braun und bei den Ohren handelt es sich um Schlappohren.

Wie der Name vermuten lässt, ist das Fell fest, dicht und kurz. Streichst du über das Fell, so fühlt es sich hart an. Es ist perfekt für die Natur und schützt den Hund vor Wind und Wetter. Der Deutsch Kurzhaar kann braun, braun mit weißen Sprenkeln, braun mit gesprenkelten Abzeichen an der Brust und an den Läufen, braunschimmel mit braunem Kopf, braunschimmel mit braunen Platten oder braunen Tupfen, hell braunschimmel, weiß mit braunen Tupfen, braunen Platten und brauner Kopfzeichnung, schwarz mit weißen Tupfen und weißen Abzeichen oder schwarz schimmel mit weißen Tupfen und weißen Platten sein. Die Fellfarbe dieser Hunde ist außergewöhnlich und markant.  

Deutsch Kurzhaar
© Ksenia Raykova

 

Wie sind der Charakter und das Wesen des Deutsch Kurzhaars?

Bei dieser Hunderasse spricht man von einem ausgeprägten Jagdhund. Die Hunde sind sehr aktiv und haben ein ordentliches Temperament. Wichtig ist, dass der Jagdhund seine Bedürfnisse ausleben kann und in allen Bereichen ausgelastet ist. Ist dies der Fall, zeigt er seine besten Eigenschaften.

Der Deutsch Kurzhaar ist gelehrig und aufmerksam. Er ist kinderfreundlich, verspielt und seinem Halter gegenüber sehr anhänglich. Vor allem sind die Hunde treu, zuverlässig und absolut loyal. Deutsche Kurzhaar Hunde sind arbeitsfreudig und folgsam. Sie benötigen Aufgaben und wollen diese immer zum Besten erledigen.

Die Rasse ist sehr mutig und schreckt vor nichts zurück. Die Hunde sind wie man es nennt schussfest. Sie fürchten sich auch nicht vor Blitz, Donner oder anderen seltenen, lauten Geräuschen. Diese Rasse darf niemals schreckhaft sein.

Der Deutsch Kurzhaar kann mit anderen Hunden sehr gut sozialisiert werden und versteht sich in der Regel mit allen Artgenossen. Mit Katzen und anderen Kleintieren kann es jedoch zu Schwierigkeiten kommen. Diese könnte der Vierbeiner als Beute erkennen.

Seiner Familie und Freunden gegenüber ist der Hund liebevoll und freundlich eingestellt. Bei Fremden ist der Deutsch Kurzhaar eher achtsam, scheu und hält sich auf Distanz, bis er ein Okay von seinem Halter bekommt.

In all seinen Charaktereigenschaften erkennt man im Deutsch Kurzhaar den Jagd- und Arbeitshund, der enorm auf Leistung orientiert ist. Diese Hunde benötigen jedoch auch immer Selbstbestätigung und Anerkennung.

Was muss man bei der Haltung eines Deutsch Kurzhaars beachten?

Diese Rasse ist perfekt für die Jagd geeignet. Falls du diesen Vierbeiner nicht zur Jagd verwenden möchtest, solltest du dir wirklich gut überlegen, ob es ein Deutsch Kurzhaar sein muss. Der Aufwand um diesen Vierbeiner artgerecht auszulasten, ist enorm. Diese geistige und körperliche Auslastung ist jedoch für die psychische und physische Gesundheit der Jagdhunde sehr wichtig.

Die Erziehung sollte auch nur in erfahrene Hände gegeben werden. Es muss mit sanfter Konsequenz und positiver Verstärkung gearbeitet werden. Zudem ist eine frühe Sozialisierung absolut notwendig.

Wenn dich nur das Aussehen dieser Vierbeiner fasziniert, so gibt es einige Rassen, die ähnlich aussehen und besser als Familienhunde geeignet sind. Bist du jedoch in der Jagd tätig, dann gibt es kaum einen Hund, der sich besser eignet als der Deutsch Kurzhaar.

Was sind typische Erkrankungen des Deutsch Kurzhaars?

Bei manchen Hunden kommt es vereinzelt zu Retina Atrophie. Auch können die Deutsch Kurzhaar unter eingerollten Augenlidern, genannt Entropium, leiden. In seltenen Fällen kommt es zu Epilepsie oder auch zu Lymphödemen. Auch können Fälle einer Blutgerinnungsstörung verzeichnet werden. Hier spricht man vom Willebrand Jürgens Syndrom. Brusttumore und Mastzellentumore konnten bei dieser Rasse ebenfalls häufiger verzeichnet werden, als bei anderen Rassen.

Jetzt ist deine Meinung gefragt!

Diskutiere mit der Dogorama-Community über diesen Beitrag und teile deine Meinung mit allen Hundefreunden.

Weitere spannende Themen

Kangal

Kangal

SteckbriefGewicht:Rüden: 48 - 60 kgHündinnen: 40 - 50 kgGröße:Rüden: 72 - 78 cmHündinnen: 65 - 73 cmHerkunft:TürkeiLebenserwartung:12 JahreTemperament...

Zum Beitrag
Afghanischer Windhund

Afghanischer Windhund

Der Afghanische Windhund ist ein majestätischer Hund, der für seine Schönheit und Anmut bekannt ist. Mit seinem langen, seidigen Fell und seiner schla...

Zum Beitrag
Affenpinscher

Affenpinscher

Der Affenpinscher - eine Rasse, die für ihre unverwechselbare Erscheinung und ihr unerschrockenes Wesen bekannt ist. Der Affenpinscher, der seinen Nam...

Zum Beitrag