🎓 Die Dogorama Wissenswoche

👉 Jetzt KOSTENLOS anmelden

Home / Forum / Welpen & Junghunde / Welpe mit Katzen.

Verfasser-Bild
Niclas
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 9
zuletzt 18. Nov.

Welpe mit Katzen.

Guten Tag hat jemand eine Idee wie man ein Welpe am besten mit Katzen verträglich bekommt? Bzw hat jemand Tipps wie ich das anfangen soll?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Kathy
Beliebteste Antwort
7. Nov. 21:10
Zu Beginn ist sie misstrauisch um den Hund geschlichen, da er aber lag und müde war konnte sie ihn in Ruhe anschauen und zum schnuppern hingehen. Wie gesagt inzwischen läuft es, die lagen sogar zusammen auf dem hundebett. Nur wenn Mia ihre 5 Minuten hat ist Loki auf Abstand weil die kleine hexe dann auf krawall gebürstet ist. So habe ich auch bei meinen früheren Katze hund team die Tiere aneinander gewöhnt, die Katzen erst in den selben Raum mit dem Hund gelassen als Luna damals vom Training und spielen müde war. Hatte damals schon prima funktioniert. Benötigt klar auch 2 bis 4 Wochen Zeit je nach Katze aber hat damals und auch dieses Mal funktioniert.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Sammy
7. Nov. 19:35
Hund am besten an der Leine lassen damit er der Katze nicht hinterher kann falls die weg will. Katze Fluchtmöglichkeit bieten. Vielleicht am Anfang bevor sie sich treffen eine Decke mit dem jeweiligen Geruch des anderen hinlegen. Dann einfach mal schauen. Bei mir hat es ein wenig gedauert aber sie können mit einander leben :D
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Niclas
7. Nov. 19:55
Hund am besten an der Leine lassen damit er der Katze nicht hinterher kann falls die weg will. Katze Fluchtmöglichkeit bieten. Vielleicht am Anfang bevor sie sich treffen eine Decke mit dem jeweiligen Geruch des anderen hinlegen. Dann einfach mal schauen. Bei mir hat es ein wenig gedauert aber sie können mit einander leben :D
Okay vielen Dank
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Kathy
7. Nov. 20:30
Wir lassen die Katze meist erst dazu wenn Loki draußen war und müde ist, inzwischen kommen die zwei kleinen, außer die Katze hat ihre 5 Minuten und ärgert den Hund, dann geht er ihr aus dem Weg.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Niclas
7. Nov. 20:57
Wir lassen die Katze meist erst dazu wenn Loki draußen war und müde ist, inzwischen kommen die zwei kleinen, außer die Katze hat ihre 5 Minuten und ärgert den Hund, dann geht er ihr aus dem Weg.
Ja gute Idee.. Versuche Ich auch mal ich habe nur ein bisschen Angst das die Katzen der Kleinen eine titcht 😩
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Kathy
7. Nov. 21:10
Zu Beginn ist sie misstrauisch um den Hund geschlichen, da er aber lag und müde war konnte sie ihn in Ruhe anschauen und zum schnuppern hingehen. Wie gesagt inzwischen läuft es, die lagen sogar zusammen auf dem hundebett. Nur wenn Mia ihre 5 Minuten hat ist Loki auf Abstand weil die kleine hexe dann auf krawall gebürstet ist. So habe ich auch bei meinen früheren Katze hund team die Tiere aneinander gewöhnt, die Katzen erst in den selben Raum mit dem Hund gelassen als Luna damals vom Training und spielen müde war. Hatte damals schon prima funktioniert. Benötigt klar auch 2 bis 4 Wochen Zeit je nach Katze aber hat damals und auch dieses Mal funktioniert.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Barbara
7. Nov. 21:55
Was für ein Gefühl hast du bei deiner Katze? Bei den geringsten Zweifeln wäre ich auf jeden Fall vorsichtig. Die Besitzerin unserer Lilli hatte von Anfang an ein gutes Gefühl dass ihre Katze es akzeptieren könnte. Sie hat es von Anfang an einfach drauf an kommen lassen. War selbst dabei aber immer entspannt. Es gab nie Probleme da sich ihre Katze jederzeit zurück ziehen konnte 🤷. Inzwischen sind sie beste Freunde😍
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Niclas
7. Nov. 22:18
Was für ein Gefühl hast du bei deiner Katze? Bei den geringsten Zweifeln wäre ich auf jeden Fall vorsichtig. Die Besitzerin unserer Lilli hatte von Anfang an ein gutes Gefühl dass ihre Katze es akzeptieren könnte. Sie hat es von Anfang an einfach drauf an kommen lassen. War selbst dabei aber immer entspannt. Es gab nie Probleme da sich ihre Katze jederzeit zurück ziehen konnte 🤷. Inzwischen sind sie beste Freunde😍
Naja wir haben 2 Katzen jetzt ist ein Welpe da jetzt wollen die Katzen vermutlich zeigen wem das Revier gehört die Katzen machen kein Akresiven Eindruck anerungsversuche waren schon okay mit einem leichten gefauche
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Barbara
18. Nov. 05:27
Naja wir haben 2 Katzen jetzt ist ein Welpe da jetzt wollen die Katzen vermutlich zeigen wem das Revier gehört die Katzen machen kein Akresiven Eindruck anerungsversuche waren schon okay mit einem leichten gefauche
Na das hört sich doch gut an😍 👍
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anja
18. Nov. 06:28
Hab Neulich gesehen das Jemand ein Kindergitter an einer Tür hatte, also in einem Raum, wo die Katze durchpasste... Der Hund aber nicht. Ich hatte schon Katzen und Hunde. Und es ist gut wenn die Katze einen Rückzugsort hat. Wo der Hund nicht hin kommt. Katzen sind eigen und gerade Welpen kennen oft noch keine Grenzen. Die Katze wird sich sonst Respekt verschaffen und ihr vielleicht auch mal eine mitgeben. Aber zu viel Angst hätte ich davor nicht. Auch bei Katzen gibt es einen Welpenschutz. Kennst du den Witz? "Lass die Katze in Ruhe, LASS die Katze! LASS DIE KATZE!!! ... komm her ich mach n Pflaster drauf. Hab gesehen du hast auch eine OEB. Die sind ja eher nicht so aufdringlich. Meine zumindest nicht. Die Katze wird ihre Grenze schon festlegen. Also Rückzugsort schaffen und die Beiden erstmal beobachten. Ihr habt einen Welpen, das weiß auch die Katze. Jetzt ist der beste Zeitpunkt die Tiere friedlich zusammen zu bringen.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button