Home / Forum / Welpen & Junghunde / Welpe kommt nicht zur Ruhe

Verfasser-Bild
Jasmin
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 16
zuletzt 21. Nov.

Welpe kommt nicht zur Ruhe

Hallo zusammen, Ich verzweifle grad ein bisschen. Seit knapp 2 Wochen wohnt eine kleine Cairn Terrier Dame bei uns. Sie ist inzwischen fast 11 Wochen alt. Wir haben ihr quasi ein Welpenzimmer im Wohnzimmer eingerichtet, damit sie zu Beginn nicht so überfordert ist. Seit heute kratzt sie jedoch ständig an der Tür und jault, lässt sich kurz abbringen und geht dann sofort wieder hin. Es scheint so als hätte sie permanent Hunger. Wenn sie nicht an der Tür ist, sucht sie den ganzen Raum nach Fressen ab. Auch draußen ist die Nase nur am Boden und alles wird gefressen… Sie hat heute eine Wurmkur bekommen und wirkt auch nicht sonderlich unterernährt. Eher im Gegenteil grad hat sie eine dicke Kugel. Sie hechelt und lässt sich einfach nicht beruhigen. Ich habe schon versucht sie langsam zu streicheln, sie an der Leine gehalten, in die Box gelegt… alles mit meinem Beisein… Kann jemand helfen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nicole
Beliebteste Antwort
11. Nov. 20:02
Könnte eine Nebenwirkung der Wurmkur sein. Möglicherweise hat sie auch etwas Bauchweh, wenn dieser recht kugelig und aufgebläht wirkt. Versuch mal ne kleine Bauchmassage, kreisende Bewegungen und eventuell mal eine Wärmflasche.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Nicole
11. Nov. 20:02
Könnte eine Nebenwirkung der Wurmkur sein. Möglicherweise hat sie auch etwas Bauchweh, wenn dieser recht kugelig und aufgebläht wirkt. Versuch mal ne kleine Bauchmassage, kreisende Bewegungen und eventuell mal eine Wärmflasche.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jasmin
11. Nov. 20:49
Danke! Ich habe auch das Gefühl, dass es von der Wurmkur kommt. Die arme Maus…
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Melanie
11. Nov. 21:32
Ich würde sie mal beim Tierarzt durchchecken lassen, ob körperlich alles okay ist. Ansonsten kann ich dir nur Hoffnung machen. Wir haben zwar keinen Terrier, aber Max war auch ein sehr unruhiger Welpe (von wegen 20h schlafen am Tag)😅 . Ich musste ihn auch immer zur ruhe "zwingen" indem ich ihn auf meinen schoß gesetzt habe und da behalten habe, bis er schläft. Es hat auch viel geholfen ruhe in der Box zu üben, indem du sie positiv bestärkst wenn sie sich hinlegt, den Kopf ablegt etc. Klickern hat da toll bei uns geholfen. Mittlerweile mit einem Jahr ist das auch alles nicht mehr nötig. 😊
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
11. Nov. 21:39
Hat sie denn auch genug Körperkontakt zu euch? Das mit dem Zimmer klingt, als wäre sie weggesperrt. Oder lese ich das falsch?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
R.
11. Nov. 21:51
Mein Rüde verträgt auch Wurmkuren nicht so gut bekommt dann Durchfall und Blähungen Sodbrennen ggf. ist es bei Euch auch was im Magendarm Bereich und Sie hat das Gefühl durch Essen wird es besser. Ich gebe meinem Rüden dann Haferflocken oder Zwieback und Fenchel- Kümmel - Anis Tee wo ich die Haferflocken / Zwieback einweiche. Gut Besserung
 
Beitrag-Verfasser-Bild
R.
11. Nov. 21:52
Ach und Bauch kraulen im Uhrzeigersinn. Damit die Verdauung in Schwung kommt bei Bauchschmerzen 😊
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Mimi
11. Nov. 22:27
Gegen das Bauchweh hat Fencheltee gut geholfen, natürlich nicht zu viel.gegen die Unruhe habe ich die kleine zu mir auf den Boden oder Schoss geholt und ein Knochen/Kaukäse irgend etwas zum kauen und entspannen hingehalten.auch kurze (5') Suchspiele wo sie sich konzentrieren musste,hat geholfen das sie müde würde und dann bisschen ruhig bleibt.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jasmin
12. Nov. 07:45
Hat sie denn auch genug Körperkontakt zu euch? Das mit dem Zimmer klingt, als wäre sie weggesperrt. Oder lese ich das falsch?
Das liest du falsch. Sie ist nie alleine und hat Körperkontakt, wenn sie möchte. Deswegen finde ich es ja auch so verwunderlich, dass sie immer zur Tür rennt…
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jasmin
12. Nov. 07:47
Ich würde sie mal beim Tierarzt durchchecken lassen, ob körperlich alles okay ist. Ansonsten kann ich dir nur Hoffnung machen. Wir haben zwar keinen Terrier, aber Max war auch ein sehr unruhiger Welpe (von wegen 20h schlafen am Tag)😅 . Ich musste ihn auch immer zur ruhe "zwingen" indem ich ihn auf meinen schoß gesetzt habe und da behalten habe, bis er schläft. Es hat auch viel geholfen ruhe in der Box zu üben, indem du sie positiv bestärkst wenn sie sich hinlegt, den Kopf ablegt etc. Klickern hat da toll bei uns geholfen. Mittlerweile mit einem Jahr ist das auch alles nicht mehr nötig. 😊
Danke! Vielleicht versuche ich es mal mit klickern. Momentan belohne ich sie mit Leckerlis, wenn sie sich ablegt. Dadurch wird sie aber immer wieder etwas aufgeregt. Gestern hat leider gar nichts geholfen. Zum Glück ist sie dann nach 5 h endlich eingeschlafen. Kurz nachdem wir den Entschluss gefasst hatten, zur Tierklinik zu fahren. Wir gehen heute auf jeden Fall zum Tierarzt!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Melike
12. Nov. 08:27
Moin Jasmin Ich denke Du kannst versuchen Deine Verzweiflung in Griff zu bekommen denn das überträgt sich auf Deinen Welpen. Deine Verzweiflung kann ich nachvollziehen. Deine Fellnase ist erst 2 Wochen bei euch, deshalb kann es auch sein das sie noch seinen Rudel vermisst. Vielleicht wird es besser um so sorgenfreier du bist. Ich würde nicht zu viel Leckerchen geben, lieber spielen, kraulen........ Einfach versuchen abzulenken. Voraussetzung ist selbstverständlich das dein Hund organisch gesund ist (vom Tierarzt bestätigt). Es wird alles gut werden.. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. 🌻LG
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button