Home / Forum / Welpen & Junghunde / Problem: Hund löst sich nicht draußen

Verfasser-Bild
Stephi
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 6
zuletzt 28. Okt.

Problem: Hund löst sich nicht draußen

Moin moin. Wir haben gestern einen Hund aus dem Tierheim adoptiert. Nun ist das ja alles erstmal Stress pur. Wir haben mehrfach versucht, mit ihr draußen was zu machen, aber es kam nichts. Es war aber klar, dass sie müssen muss, da das Tierheim schon sagte, sie habe den Tag noch nichts gemacht. Später hat sie dann, wie zu erwarten war, ins Haus gemacht. Für uns nicht schlimm, sie ist halt auch noch jung mit ihren 7 Monaten, aber wir würden es ihr gerne erleichtern, damit sie sich draußen wohl fühlt und damit wir es ihr natürlich auch antrainieren können. Im Tierheim hatten sie Zwinger mit Außenteil, in dem sie sich lösen konnten. Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
Beliebteste Antwort
28. Okt. 09:47
Durch die Aufregung kann das passieren. Gebt euch und ihr ein paar tage Zeit und evtl auch eine lange leine. Schaut das es Reiz arm und ruhig ist und das sie nichts zu sehr vom eigentlichen geschäft ablenkt. Notfalls geht nachts um mitternacht oder sowas. -war bei uns ganz gut-
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
28. Okt. 09:47
Durch die Aufregung kann das passieren. Gebt euch und ihr ein paar tage Zeit und evtl auch eine lange leine. Schaut das es Reiz arm und ruhig ist und das sie nichts zu sehr vom eigentlichen geschäft ablenkt. Notfalls geht nachts um mitternacht oder sowas. -war bei uns ganz gut-
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Stephi
28. Okt. 09:48
Durch die Aufregung kann das passieren. Gebt euch und ihr ein paar tage Zeit und evtl auch eine lange leine. Schaut das es Reiz arm und ruhig ist und das sie nichts zu sehr vom eigentlichen geschäft ablenkt. Notfalls geht nachts um mitternacht oder sowas. -war bei uns ganz gut-
Danke. Dann liegen wir mit unserem bisherigen Plan ja nicht verkehrt.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
28. Okt. 09:48
Der Hund ist seit gestern da also alles ganz normal. Lasst ihr Zeit um erstmal anzukommen. Neue Menschen, neue Gerüche, neues Umfeld usw. Das kann auch einige Wochen dauern wenn sie es bis jetzt nicht anders kannte. Einfach wie mit nem Welpen alle 2h raus und irgendwann fühlt sie sich auch da wohl und kann sich lösen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
28. Okt. 10:05
Groß oder klein oder beides? Geht nur kleine, immer gleiche Spaziergänge. Bis zur Lösestelle und dann mit einem dicken Lob zurück. Achtet darauf, dass sie sich dort sicher fühlen kann (es ruhig und ablenkungsarm ist) und ihr keinen Druck auf sie ausübt. Es kann helfen ein Tuch in ihren Urin zu tränken und auf eine potentielle Pipistelle zu platzieren. Wenn zuhause etwas passiert, unkommentiert säubern und direkt mit ihr raus gehen. Achtet auf mögliche Anzeichen dafür, dass sie muss :)
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Roland & Odin
28. Okt. 10:54
Dann musst Du vielleicht einfach länger mit ihm laufen. Der Hund kackt nicht auf Befehl. Am besten immer zu den gleichen Zeiten damit er sich an den Gassirythmus gewöhnt
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bettina
28. Okt. 11:02
Hallo :) Hier gilt leider nur... geduld... viel geduld...ihr macht das schon richtig :) wird sicher noch ein paar mal passieren, stress usw. Heute einfach versuchen länger draußen zu bleiben, bis sie macht u hund beobachten, wenn sie anfängt sich zu drehen u ein plätzchen zum pinkeln sucht in der wohnung, wenn möglich schnell raus tragen... Aber, macht euch keine eile, bis die kleine maus voll angekommen ist bei euch, dauert es einfach noch eine weile :) Ich wünsch euch jedenfalls ganz viel freude u spaß mit ihr!
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button