Home / Forum / Welpen & Junghunde / Greift beim spielen zu

Verfasser
Angelina
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 4
zuletzt 17. Nov.

Greift beim spielen zu

Meine Hündin ist 6 Monate alt. Schnappt beim spielen mit der Zeit dem anderem Hund in die Backe, an Hals oder ins Bein. Mein Partner hat einen 2 jährigen Rüde , mit dem ist sie sozusagen aufgewachsen. Wenn der Rüde mit seinem Spielzeug durch der Wohnung spaziert, läuft sie zu ihm und knabbert an ihm rum. Natürlich wird das von uns sofort mit einem 'nein' beendet aber das geht immer weiter und dann schnappen sie sich gegenseitig. Am Anfang hat sie sich mit jedem Hund verstanden, hat nie gebissen oder geknabbert. Seit sie das zuhause mit dem Rüden gemacht hat, macht sie das mittlerweile auch draussen. Sie springt mittlerweile auf ihre Hundefreunde und nach einer Zeit bleibt sie am Geschirr des anderen Hängen. Was kann ich da machen? Wir haben zuhause Hundeboxen oder wir trennen sie in 2 verschiedene Räume. Dann bellen die beiden zusammen. Wir haben so viele Spielsachen aber die wollen immer nur das was der andere hat.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Peter
Beliebteste Antwort
17. Nov. 00:45
Manche Spiele können krass aussehen, sind aber dennoch Spiele. Da kommen durchaus mal auch Zähne und Pfoten zum Einsatz. Kennzeichen für Spiel ist, dass es Abwechslung gibt. Mal wird der eine gejagt, mal der andere. Mal liegt der eine unten, mal der andere... Wenn es zu wild wird oder einer quickt: Trennen, Pause, Auszeit bis Ruhe herrscht. Dann kann die nächste Runde kommen...
Auch hier eindeutig Spiel. Die beiden beissen sich zwar ab und zu gegenseitig in Hals, Lefzen, Ohren, Pfoten... Aber es bleibt immer ausgewogen und spielerisch und nett. Für Aussenstehende sieht das aber vielleicht heftig aus und wie bei den Kesselflickern...
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Nicole
17. Nov. 00:14
https://www.sysdog.de/die-entwicklung-des-hundes/ Raum-, Ressourcen-, Ruheverwaltung, konsequenter Spielabbruch Bzw. Mal genau hinschauen ob es ein Spiel ist. Also auch biteface Spiele können durchaus Spiele sein, solange sie ausgeglichen sind. Wenn mir ein Spiel zu wild ist, dann breche ich es ab. Ohne wenn und aber.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Peter
17. Nov. 00:38
Manche Spiele können krass aussehen, sind aber dennoch Spiele. Da kommen durchaus mal auch Zähne und Pfoten zum Einsatz. Kennzeichen für Spiel ist, dass es Abwechslung gibt. Mal wird der eine gejagt, mal der andere. Mal liegt der eine unten, mal der andere... Wenn es zu wild wird oder einer quickt: Trennen, Pause, Auszeit bis Ruhe herrscht. Dann kann die nächste Runde kommen...
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Peter
17. Nov. 00:40
Manche Spiele können krass aussehen, sind aber dennoch Spiele. Da kommen durchaus mal auch Zähne und Pfoten zum Einsatz. Kennzeichen für Spiel ist, dass es Abwechslung gibt. Mal wird der eine gejagt, mal der andere. Mal liegt der eine unten, mal der andere... Wenn es zu wild wird oder einer quickt: Trennen, Pause, Auszeit bis Ruhe herrscht. Dann kann die nächste Runde kommen...
Kampf oder Spiel? Nur eine Umarmung 😍
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Peter
17. Nov. 00:45
Manche Spiele können krass aussehen, sind aber dennoch Spiele. Da kommen durchaus mal auch Zähne und Pfoten zum Einsatz. Kennzeichen für Spiel ist, dass es Abwechslung gibt. Mal wird der eine gejagt, mal der andere. Mal liegt der eine unten, mal der andere... Wenn es zu wild wird oder einer quickt: Trennen, Pause, Auszeit bis Ruhe herrscht. Dann kann die nächste Runde kommen...
Auch hier eindeutig Spiel. Die beiden beissen sich zwar ab und zu gegenseitig in Hals, Lefzen, Ohren, Pfoten... Aber es bleibt immer ausgewogen und spielerisch und nett. Für Aussenstehende sieht das aber vielleicht heftig aus und wie bei den Kesselflickern...
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button