Home Forum Verhalten & Psychologie Jagen von Hunden!
Antje
Antje
2022-05-21T18:30:02.524Z
Einleitungs-Beitrag
58

Jagen von Hunden!

Also ebend hatte ich wieder so einen Fall: unser Sammy (2Jahre)sieht 2 Hunde(alles Rüden), ein etwas älterer und der 1 jährige Loui(Austie) Natürlich war der 1 jährige interessanter für ihn! Also haben die 2 ein paar Runden getobt! D.h. Sammy hat den Loui gejagt. Bis die Frau Ihren Hund dann rief und dann meinte, das ist ja kein Spielen, sondern unser Hund jagd Ihren ja nur! Was ich persönlich nicht schlimm fand! Sie meinte nur: Spielen tut man anders, nicht so!🤔 Jetzt Mal ehrlich Leute, unser Hund will echt nur spielen! Der ist immer voll lieb! Auch wenn er vorher die Hunde immer etwas besteigen will, er bekommt seine Ansagen und dann lässt er es meistens! Er ist nicht kastriert und wir haben es auch nicht vor! Aber Spielen ist doch bei jedem Hund anders oder nicht?
Bernadette
Bernadette
2022-05-21T18:38:14.102Z
Wechselt sich das jagen ab? Oder jagt nur dein Hund hinter anderen her? Wenn das der Fall ist, dann ist es leider kein Spielen (bei einem Spiel wechseln die Rollen der Hunde sich immer wieder ab)
Sylvia
Sylvia
2022-05-21T18:42:45.864Z
Wenn ich Dich richtig verstanden habe hat Sammy den Hund gejagt, nicht abwechselnd. Das ist kein Spiel und ich hätte genauso reagiert wie die Hundehalterin.
Ellen
Ellen
2022-05-21T18:52:39.002Z
Ja bei jedem Hund ist das Spiel anders.
Isabel
Isabel
2022-05-21T18:56:03.280Z
Ja aber immer abwechselnd diese Regel ändert sich nie. Anders spielen damit ist gemeint das manche gerne jagtspiele miteinander spielen jeder ist mal Jäger jeder mal Opfer, manche möchten nur auf dem Bodenliegend miteinander Ringen hier ist auch abwechselnd wer mal dominiert wer nicht andere knurren und rembeln sich gegenseitig an als Spiel usw. diese verschiedenen Arten zu spielen versteht man unter anders
Christin
Christin
2022-05-21T18:56:26.792Z
Muss mich den Vorrednern anschließen Ein echtes spiel ist ausgewogen Alles andere ist mobbing Ich hätte meinen Hund da auch raus „gerettet“
Sabine
Sabine
2022-05-21T19:44:31.440Z
Aber wie immer, nichts ohne Ausnahme. Ich schließe mich meinen Vorredner bezüglich des ausgewogenen Spiels an und würde anhand deiner Beschreibung das Spiel deines Hundes auch nicht als Spiel einschätzen, aber ich habe tatsächlich einen Rüden, der bricht jedes Rennspiel ab, wenn er nicht der Hase sein darf. Wenn der zweite ihn nicht jagt, findet er es fad. Die paar Mal, wo er abgewechselt hat, kann ich an einer Hand abzählen.
Dor
Dor
2022-05-21T20:03:27.549Z
Wenn ich Dich richtig verstanden habe hat Sammy den Hund gejagt, nicht abwechselnd. Das ist kein Spiel und ich hätte genauso reagiert wie die Hundehalterin.
Sehe ich genau so , dann auch noch andere Hunde besteigen wollen ist abzulutes Dominatsverhalten
Yves
Yves
2022-05-21T20:11:02.552Z
hey Antje ich würde mal grob behaupten das die Frau ihren Hund nicht kennt und sich auch bisher nicht mit dem Wesen ihres Hundes auseinander gesetzt hat. Hinzu kommt das die Dame selber Angst hatte, was an dieser Stelle völlig unbegründet war
Yves
Yves
2022-05-21T20:18:49.958Z
hey Antje ich würde mal grob behaupten das die Frau ihren Hund nicht kennt und sich auch bisher nicht mit dem Wesen ihres Hundes auseinander gesetzt hat. Hinzu kommt das die Dame selber Angst hatte, was an dieser Stelle völlig unbegründet war
Hunde machen es grundsätzlich unter sich aus besonders wenn das Verhalten umschlägt Auch im Spiel kann es vorkommen das sich die Rollen von dominant und devot nicht wechseln. Kein Grund zum eingreifen