Babybesuch – Verhalten & Psychologie – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Verhalten & Psychologie / Babybesuch

Verfasser-Bild
Caro
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 4
zuletzt 26. Nov.

Babybesuch

Ich habe mal eine Frage an euch: ich bin ja Oma geworden und heute war meine Tochter das erste Mal bei uns mit dem kleinen. Er ist nun mal gerade zwei Wochen alt. Sie hat Angst dass Joshi zu stürmisch ist und wir hatten ihn deshalb an der Leine. Er durfte ihn beschnuppern, ebenfalls an der Leine so zwei drei Mal und er war sehr aufgeregt. Vorher waren wir zusammen spazieren gegangen. Auch das mit dem Kinderwagen war ihm nicht so ganz geheuer. Als sie den kleinen gestillt hat hatte er die beiden immer im Auge. Zur Ruhe ist er die ganze Zeit nicht gekommen 🤷🏼... Wie kann ich das für alle einfacher machen? Ich kenne halt so was nicht... Baby Besuch ab und zu und Hund
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nicol
Beliebteste Antwort
25. Nov. 07:43
Guten Morgen ☀️ Als wir unser Baby bekamen war unser Rottweiler grad mal 1 Jahr alt 😅 wichtig ist den Hund nie auszuschließen aus der Situation. Einfach immer wieder mal ranlassen, er muss sich erstmal an den neuen kleinen Menschen gewöhnen 🙏 wenn er zu aufgedreht/aufgeregt ist würde ich ihn aus der Situation rausnehmen und ihn beruhigen aber wie gesagt nicht ausschließen bleib bei ihm sodass er sich nicht alleine fühlt. Sobald du denkst er ist entspannt kannst du wieder mit ihm zum „Besuch“. Das Problem mit dem Kinderwagen hatten wir auch unser wollte immer die Reifen angreifen 😅😩 denke da bleibt nichts anderes übrig als immer zu üben üben üben … irgendwann klappt’s super 👍🏻
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Nicol
25. Nov. 07:43
Guten Morgen ☀️ Als wir unser Baby bekamen war unser Rottweiler grad mal 1 Jahr alt 😅 wichtig ist den Hund nie auszuschließen aus der Situation. Einfach immer wieder mal ranlassen, er muss sich erstmal an den neuen kleinen Menschen gewöhnen 🙏 wenn er zu aufgedreht/aufgeregt ist würde ich ihn aus der Situation rausnehmen und ihn beruhigen aber wie gesagt nicht ausschließen bleib bei ihm sodass er sich nicht alleine fühlt. Sobald du denkst er ist entspannt kannst du wieder mit ihm zum „Besuch“. Das Problem mit dem Kinderwagen hatten wir auch unser wollte immer die Reifen angreifen 😅😩 denke da bleibt nichts anderes übrig als immer zu üben üben üben … irgendwann klappt’s super 👍🏻
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Caro
25. Nov. 16:03
Danke für eure Antworten 🤗. Ich denke ich habe den Anfang also richtig gemacht und das dauert einfach seine Zeit. Ich selber bin ja gelassen und vertraue ihm. Nur meine Tochter hat Angst
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sabine
26. Nov. 07:06
Bei den Besuchen nicht nur das Baby beachten sondern auch den Hund ,ihn belohnen wenn er ruhig bleibt und auch mal schauen lassen. Bei uns war mein Labbi am Anfang sehr aufgeregt und stürmisch . Jetzt ist er die Ruhe in Person im Umgang mit meinem Enkel.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
26. Nov. 08:06
Guten Morgen Caro, erstmal Herzlichen Glückwunsch auch von unserer Seite. 😊 Ich bin vor 4 Monaten Tante geworden und beim ersten Babybesuch reagierte Bailey ähnlich. Sie war am Anfang ebenfalls sehr aufgeregt und stürmisch. So kleine Zwerge kannte die Motte bis dato eben noch nicht. Wir sind in die Ruheübungen und „Click für Blick“ gegangen. Das hat bei uns super funktioniert. Mittlerweile freut sie sich, in typischer Labimanier, noch immer stürmisch aber weitaus reduzierter und ist insgesamt entspannter. 😊👍🏼
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button