Home / Forum / Urlaub & Erholung / Unterbringung Hund während des Urlaubs

Verfasser-Bild
Rosy
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 86
zuletzt 29. Okt.

Unterbringung Hund während des Urlaubs

Hallo alle zusammen. Ich möchte gerne mal fragen welche Möglichkeiten ihr nutzt falls ihr mal ohne Hund Urlaub macht. Wir haben vor drei Monaten einen kleinen Chihuahua Mix aus Rumänien adoptiert. Er hat sich sehr gut bei uns eingelebt und er ist ein total problemloser lieber Hund . Auch mit anderen Hunden ist er sehr verträglich. Er ist in manchen Situationen noch ein bisschen ängstlich aber das wird von Tag zu Tag besser. Mein Mann und ich sind seine absoluten Bezugspersonen und total verliebt in den kleinen Kerl. Nun mache ich mir Gedanken darüber wo wir ihn lassen können falls wir irgendwann mal wieder in den Skiurlaub fahren oder eine Flugreise machen wo wir ihn nicht mitnehmen können. Wir haben uns eine Tierpension angeguckt, die uns auch sehr gut gefallen hat. Aber ich kann mir nicht vorstellen ihn dort eine Woche zu lassen. Kann mich ganz schlecht von ihm trennen. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit sogenannten Hundepartnerschaften gemacht ? Das heißt , dass man sich gegenseitig unterstützt so nach dem Motto „ ich nehme deinen Hund, du nimmst meinen Hund“. Voraussetzung wäre natürlich, dass man sich - vor allem auch die Hunde- im Alltag öfters trifft und kennenlernt. Wer hat hier schon Erfahrungen gemacht oder hat Interesse an diesem Thema?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Zoe
Beliebteste Antwort
5. März 00:33
Puh, also ich muss sagen: ich würde mich immer nur für Urlaub mit Hund entscheiden, oder meine Hündin zu Verwandten geben (in diesem Fall meine Mutter oder mein Vater), Leuten, denen ich selbst „mein Leben“ auch anvertrauen würde. Ausnahme ist eine einzige Hundepension bei uns in Norddeutschland, da persönlich bekannt und die Hündin meiner Schwester kommt da her... Und ich kann mir Urlaub ohne Hund auch nicht vorstellen, muss ich sagen. Mein Freund war über Weihnachten eine Woche weg und hatte Hundeheimweh 😂 mich hat er nicht so doll vermisst, glaub ich 🤫😂 Hast du nicht vielleicht jemanden aus der Familie, der ihn gut kennenlernen kann? Oder sehr gute Freunde?
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Eveline
5. März 00:26
Das gleiche Problem hab ich auch mit Coco . . . Ich muss wahrscheinlich ins Klinikum . Früher war alles ganz einfach , aber nur ist mein Mann und Coco s Herrchen von jetzt auf dann plötzlich gestorben . . Daher versuche ich nette Menschen mit nicht so großen und sehr lieben gut verträglichen Hundi kennen zu lernen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Zoe
5. März 00:33
Puh, also ich muss sagen: ich würde mich immer nur für Urlaub mit Hund entscheiden, oder meine Hündin zu Verwandten geben (in diesem Fall meine Mutter oder mein Vater), Leuten, denen ich selbst „mein Leben“ auch anvertrauen würde. Ausnahme ist eine einzige Hundepension bei uns in Norddeutschland, da persönlich bekannt und die Hündin meiner Schwester kommt da her... Und ich kann mir Urlaub ohne Hund auch nicht vorstellen, muss ich sagen. Mein Freund war über Weihnachten eine Woche weg und hatte Hundeheimweh 😂 mich hat er nicht so doll vermisst, glaub ich 🤫😂 Hast du nicht vielleicht jemanden aus der Familie, der ihn gut kennenlernen kann? Oder sehr gute Freunde?
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
5. März 00:51
Unsere Hunde waren während unseres Urlaubes bei unserer Trainerin in Betreuung. Sie kannte meine Hunde, ich kannte sie. Sie lebten die Woche in ihrem Rudel und es hat alles wunderbar funktioniert.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
5. März 06:20
Wir nehmen in den Urlaub grundsätzlich beide Hunde immer mit ansonsten würde ich mich weigern überhaupt in den Urlaub zu fahren. Falls es aber mal gar nicht anders geht habe ich für tagsüber eine ganz liebe Hundesitterin und im Ernstfall für Übernachtungen eine Pension die heißt Pension im Wald dann aber auch wirklich nur wenn es nicht mehr anders geht
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Holger
5. März 06:51
Mit der Entscheidung für einen Hund, ging für mich die Entscheidung einher, nicht ohne Hund Urlaub zu machen. Gerade für Leto wäre das auch wirklich schlimm, er hängt sehr an mir und kann sich selbst für eine Gassirunde nur schwer von mir trennen. Wir üben das zwar und mit Menschen, die er kennt und mag, geht es in der Zwischenzeit auch, aber glücklich ist er damit nicht wirklich. Im Notfall - zB Krankenhausaufenthalt - habe ich mehrere Freunde, die Leto aufnehmen würden. Diese Möglichkeit war für mich eine vorab geklärte Grundvoraussetzung überhaupt einen Hund aufzunehmen. Dementsprechend wäre ich im Notfall auch jederzeit bereit ein Haustier zur Pflege aufzunehmen, fast egal was und von wem..
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Maikys
5. März 07:27
ich kann mich den Kommentaren nur anschliessen seit 8 Jahren nur Urlaub mit Hund oder gar nicht Dänemark und Holland sind einfach toll mit Hund selbst ein verlängertes WE nur mit Maiky er ist unser kleiner Junge und Kinder gehören dazu
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
5. März 08:18
Ohne Hund fahre ich nicht in den Urlaub. Suki gehört dazu. Wo sie nicht mit hin kann, will ich auch nicht sein. Sollte ich mal ins KH müssen dann würde sie bei Freunden oder Verwandten unterkommen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Cornelia
5. März 09:48
Wir haben die Hunde auch immer mit, es geht seit vielen Jahren im Sommer 3 Wochen nach Spanien, das ist für die Hunde überhaupt kein Problem, die Autofahrt ist wohl lang aber wir machen genug Pausen. Es ist so schön die Hunde dabei zu haben, aber wir waren auch schon mal zum wandern in Österreich und da waren sie nicht immer dabei, dann passt unser Sohn auf. Aber das war ja eigentlich nicht die Fragestellung von Rosy Plum
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nadin
5. März 09:48
Ich seh es genauso - wo mein Hund nicht willkommen ist, bin ich auch nicht willkommen! Ganz einfach! Worstcase - Corona oder krank - nur da wo ich weiß das ich den komplett vertraue - und das 100000000% Es gibt Menschen- die geben Hundis ab - käm bei mir nicht in die Tüte! Schaffe ich nicht - wäre ganze Zeit am Handy und würde fragen alles gut? Was macht ihr... das kostet den anderen den Nerv und mich Kraft... also gleich lassen! 😍
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Elke
5. März 12:14
Wir reisen auch mit Hund...doch einmal im Jahr fliegen wir in die Sonne-dann haben wir das große Glück das eines unserer Kinder in der Zeit bei uns wohnt und unseren Schatz hütet..sie reizen sich drum..😂
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button