Ideen zur Abkühlung im Sommer – Sport & Spiel – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Sport & Spiel / Ideen zur Abkühlung im Sommer

Verfasser-Bild
Thomas
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 16
zuletzt 23. Juni

Ideen zur Abkühlung im Sommer

Was habt ihr noch so für Ideen oder Tipps um eure Fell Fellnasen im Sommer ab zu kühlen ? Ideen und Alternativen zum normalen Baden gehen in See, Teich, Bach etc. Freue mich über jede eurer Ideen 💡
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anna
Beliebteste Antwort
23. Juni 17:39
Wir helfen unseren drei Nasen im Sommer gegen die Hitze durch mehrere Maßnahmen ☺ Haus/Wohnung: Gelüftet wird nur nachts und früh morgens und sobald es wärmer wird werden alle Fenster zu gemacht und ggf. die Rollos runter gelassen, damit es sich im Inneren erst gar nicht so aufheizt. Als Beschäftigung für drinnen (oder natürlich auch draußen) kann man dann (Hunde-)Eis(-würfel) anbieten oder z.B. den Kong befüllen und einfrieren. Drinnen liegt meiner wenn es ganz schlimm ist am liebsten auf kalten Fliesen, Kühlmatten & Co. haben wir bisher noch nicht ausprobiert, aber z.B. am Schiff mal nasse Handtücher zum drauf liegen angeboten. Wer einen Garten/ Balkon hat, kann auch einen kleinen Hundepool zum Trinken, Planschen oder reinlegen aufstellen. Gerade in der Mittagshitze kühle Stellen aufsuchen - also je nachdem im Haus oder irgendwo im Schatten im Grünen aufhalten. Die Pfoten mit Wasser nass machen kann dem Hund helfen, etwas abzukühlen, gleiches gilt auch für z.B. die Innenseite der Ohren oder andere Körperteile mit wenig Fell - hier allerdings bitte sehr vorsichtig sein und individuell ganz genau auf den Hund schauen! Ansonsten natürlich die Spaziergänge nach Möglichkeit auf die kühlen Abend- und Morgenstunden verlegen und wenig Action machen - das Runterkühlen nach Hochleistungssport ist bei den Temperaturen ungleich schwerer. Gerade auch Stein, Asphalt und andere Untergründe, die sich in der Sonne schnell aufheizen meiden - hier besteht die Gefahr, dass die Hunde sich Verbrennungen an den Pfoten zuziehen! Ist der Hund nach dem Spaziergang trotzdem total überhitzt und platt kann man ihn auch in der Dusche oder im Garten mit dem Schlauch einmal abspülen. Auch hier aber bitte individuell abwägen wie der Hund auf Wasser reagiert und vor allem langsam anfangen (z.B. erst einmal die Pfoten, langsam die Beine hoch und dann erst der ganze Hund), damit die Vierbeiner keinen Temperaturschock und Kreislaufprobleme bekommen...
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Daniela
23. Juni 16:54
Meine Schwimmen nicht
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Daniela
23. Juni 16:55
Kühldecke und mein Favorit kühlhalstücher man merkt richtig wie gut den 2 das tut
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Manu
23. Juni 17:04
Ne Wärmflasche mit Eiswürfel füllen, feuchtes Handtuch aus dem Kühlschrank auf den Liegeplatz legen. Wenn's Körbchen klein genug ist und man eine Einstruhe hat, das Körbchen vorm Gassi gehen kaltstellen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Daniela
23. Juni 17:19
Kühldecke und mein Favorit kühlhalstücher man merkt richtig wie gut den 2 das tut
Kühldecke haben wir auch. Freddy nutzt sie zwar nicht, aber der Hund einer Freundin liegt nirgendwo anders mehr drauf. Bei Kühlhalsbändern und insbesondere diesen Kühlwesten soll aber die Gefahr bestehen, dass sich darunter ein Wärmestau oder so was bilden kann.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anna
23. Juni 17:39
Wir helfen unseren drei Nasen im Sommer gegen die Hitze durch mehrere Maßnahmen ☺ Haus/Wohnung: Gelüftet wird nur nachts und früh morgens und sobald es wärmer wird werden alle Fenster zu gemacht und ggf. die Rollos runter gelassen, damit es sich im Inneren erst gar nicht so aufheizt. Als Beschäftigung für drinnen (oder natürlich auch draußen) kann man dann (Hunde-)Eis(-würfel) anbieten oder z.B. den Kong befüllen und einfrieren. Drinnen liegt meiner wenn es ganz schlimm ist am liebsten auf kalten Fliesen, Kühlmatten & Co. haben wir bisher noch nicht ausprobiert, aber z.B. am Schiff mal nasse Handtücher zum drauf liegen angeboten. Wer einen Garten/ Balkon hat, kann auch einen kleinen Hundepool zum Trinken, Planschen oder reinlegen aufstellen. Gerade in der Mittagshitze kühle Stellen aufsuchen - also je nachdem im Haus oder irgendwo im Schatten im Grünen aufhalten. Die Pfoten mit Wasser nass machen kann dem Hund helfen, etwas abzukühlen, gleiches gilt auch für z.B. die Innenseite der Ohren oder andere Körperteile mit wenig Fell - hier allerdings bitte sehr vorsichtig sein und individuell ganz genau auf den Hund schauen! Ansonsten natürlich die Spaziergänge nach Möglichkeit auf die kühlen Abend- und Morgenstunden verlegen und wenig Action machen - das Runterkühlen nach Hochleistungssport ist bei den Temperaturen ungleich schwerer. Gerade auch Stein, Asphalt und andere Untergründe, die sich in der Sonne schnell aufheizen meiden - hier besteht die Gefahr, dass die Hunde sich Verbrennungen an den Pfoten zuziehen! Ist der Hund nach dem Spaziergang trotzdem total überhitzt und platt kann man ihn auch in der Dusche oder im Garten mit dem Schlauch einmal abspülen. Auch hier aber bitte individuell abwägen wie der Hund auf Wasser reagiert und vor allem langsam anfangen (z.B. erst einmal die Pfoten, langsam die Beine hoch und dann erst der ganze Hund), damit die Vierbeiner keinen Temperaturschock und Kreislaufprobleme bekommen...
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sabine
23. Juni 18:02
Selbstgemachtes Hundeeis wird bei uns gerne genommen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Laura
23. Juni 19:33
Kühlmatte, Ventilator und dazu ein tiefgekühltes, halbiertes Rinderbein 😅 Selbstgemachtes hundeeis natürlich auch und Baden gehen, am See oder Pool.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Daniela
23. Juni 19:55
Kühldecke haben wir auch. Freddy nutzt sie zwar nicht, aber der Hund einer Freundin liegt nirgendwo anders mehr drauf. Bei Kühlhalsbändern und insbesondere diesen Kühlwesten soll aber die Gefahr bestehen, dass sich darunter ein Wärmestau oder so was bilden kann.
Ist immer kühl darunter das fell
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Daniela
23. Juni 19:56
Kühldecke haben wir auch. Freddy nutzt sie zwar nicht, aber der Hund einer Freundin liegt nirgendwo anders mehr drauf. Bei Kühlhalsbändern und insbesondere diesen Kühlwesten soll aber die Gefahr bestehen, dass sich darunter ein Wärmestau oder so was bilden kann.
Mach mal Bezug drauf einen dünnen seitdem gehen meine drauf
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ramona & Sammy
23. Juni 19:59
Kühldecke haben wir auch. Freddy nutzt sie zwar nicht, aber der Hund einer Freundin liegt nirgendwo anders mehr drauf. Bei Kühlhalsbändern und insbesondere diesen Kühlwesten soll aber die Gefahr bestehen, dass sich darunter ein Wärmestau oder so was bilden kann.
Das stimmt. Unser Sammy bekam eine Wasserrute, ist sehr schmerzhaft
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button