Ball Apportieren – Sport & Spiel – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Sport & Spiel / Ball Apportieren

Verfasser
Timothy Shawn
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 13
zuletzt 17. Juli

Ball Apportieren

Guten Abend an euch alle. Ich würde gerne mit meinem Hund "richtig" Ball spielen. So wie man es sich halt vorstellt. Ich werfe den Ball und mein Hund rennt, springt und Jagd dem Ball hinterher um ihn mir wieder zu bringen, damit ich ihn wieder werfe. Ich habe das Training so aufgebaut, das ich ihm jedesmal, wenn er mit dem Ball zu mir kam voller Freude ein Leckerli für den Ball angeboten habe, was auch anfangs so aussah als ob er es klappt. Nur auf einmal will er den Ball nicht mehr hergeben und er ist wie besessen von dem Ball. Sobald ich den Ball in der Hand halte sind alle Manieren vergessen und es ist sehr schwer ihn zu kontrollieren. Wenn man es doch schafft sich durchzusetzen und er sich setzt oder Platz macht, dann beschwert er sich sofort indem er jammert. Gibt es noch Hoffnung ihm das normale Ball spielen bei zu bringen und wenn ja wie? Oder ist da Hopfen und Malz verloren?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
Beliebteste Antwort
16. Juli 20:59
Ich gratuliere zum Balljunkie😆. Mein Tipp, vergess den Ball für die nächsten Monate. Einfach nur werfen und bringen lassen ist weder ein gemeinsames Spiel noch für irgendwas zu gebrauchen. Informiere dich über das Dummytrainining und das Apportieren lernen. So wie jetzt steigerst du nur das Suchtverhalten nach dem Ball.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser
R
16. Juli 19:58
Ballspiele so wie du es beschreibst ist Gift für die Gelenke. Dummy Training ist da deutlich besser weil der Hund erst dann losgeschickt wird wenn der dumme auf dem Boden liegt
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Chodenhunde
16. Juli 20:04
Nimm doch was Gleichwertiges, tausche z. B. Ball gegen Ball.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Paul
16. Juli 20:08
Wir sind auch grade dabei genau das zu üben😅
 
Beitrag-Verfasser
Heinz
16. Juli 20:12
Und du wirst dabei völlig ersetzbar. Es ist irgendwann egal wer den Ball wirft. Und der Hund hat ausgerechnet dadurch Spaß, indem er von dir weg läuft und seinen Erfolg hat er bei der maximalen Entfernung zu dir! Und es fördert den jagdtrieb. Willst du wirklich auf diese Art mit ihm spielen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sabine
16. Juli 20:14
Wie häufig spielt ihr denn Ball? Man muss das individuell an den Hund anpassen. Manche vertragen nur eine geringe "Dosis". Mein Parson-Russel-Terrier-Mix ist nicht sehr ballbegeistert und nach 3-4 Minuten lässt er ihn von alleine liegen. Du hast da leider schon einen Balljunkie, das setzt den Hund unter Stress und ist wegen der Stopp-und Go-Bewegungen wirklich schlecht für die Gelenke.https://einfachtierisch.de/hunde/hundeerziehung/balljunkie-hund-suchtverhalten-abgewoehnen-102057#:~:text=F%C3%BCr%20einen%20Balljunkie%20ist%20der,muss%20ganz%20neu%20erlernt%20werden.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Susanne
16. Juli 20:54
Ehrlich gesagt, wenn er jetzt schon süchtig ist, dann tust du ihm keinen Gefallen, jetzt damit weiter zu machen. Es gibt soooo viele trainings Möglichkeiten und Dinge, die du mit deinem Hund machen kannst. Ich würde mich auf andere Beschäftigungsarten konzentrieren, ihn damit schön auslasten, Gehorsams und Impulskontrolle training machen. Wenn er in paar Monaten viel gelernt hat und grad ne ausgeglichene Zeit ist, kann man es ja wieder probieren, ob er dann wieder so versessen wird oder nicht.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
16. Juli 20:59
Ich gratuliere zum Balljunkie😆. Mein Tipp, vergess den Ball für die nächsten Monate. Einfach nur werfen und bringen lassen ist weder ein gemeinsames Spiel noch für irgendwas zu gebrauchen. Informiere dich über das Dummytrainining und das Apportieren lernen. So wie jetzt steigerst du nur das Suchtverhalten nach dem Ball.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Meike
16. Juli 21:28
Ball weg, Dummy raus! Wenn du richtiges Dummytraining machst ist dein Hund körperlich und im Kopf ausgelassen und du bringst im kein falsches Jagdverhalten bei!
 
Beitrag-Verfasser
Timothy Shawn
16. Juli 22:07
Ball weg, Dummy raus! Wenn du richtiges Dummytraining machst ist dein Hund körperlich und im Kopf ausgelassen und du bringst im kein falsches Jagdverhalten bei!
Dummy in der Wohnung klappt an sich schon sehr gut. Ich verstecke ihn und auf Befehl sucht er ihn dann und bringt ihn mir auch. Mit dem Ball klappt das auch recht gut in der Wohnung.
 
Beitrag-Verfasser
Timothy Shawn
17. Juli 00:24
Ballspiele so wie du es beschreibst ist Gift für die Gelenke. Dummy Training ist da deutlich besser weil der Hund erst dann losgeschickt wird wenn der dumme auf dem Boden liegt
Meine erste Hündin hat auch beim Ball gewartet, bis ich sie losgeschickt habe. Werde das mal versuchen.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button