Home Forum Spaß & Tratsch Bright side of life! Schönwetter-Thread
Frederike
Frederike
2022-04-28T05:44:50.606Z
Einleitungs-Beitrag
181

Bright side of life! Schönwetter-Thread

Ich habe zuvor die Suchfunktion bemüht, aber keinen Thread gefunden, indem man sich einfach mal über POSITIVE ERLEBNISSE mit seiner Umwelt austauschen kann. Ich hatte eig in Erinnerung, dass es sowas um den Jahreswechsel rum gegeben hat, aber dafür fand ich: Hunderte Threads, welcher Freigânger sich jetzt wieder danebenbenommen hat, noch mehr Threads über Probleme mit dem eigenen Hund, die anderen, die den Müll nicht aufsammeln, die anderen, die zu nahe kommen, die anderen, die die Straßenseite wechseln ... Diese Threads haben alle ihre Berechtigung, aber ... ... über die schönen Momente redet kaum einer. Würde ich hier gerne ändern. Was auch immer du heute oder in letzter Zeit tolles erlebt hast, ob mit dem eigenen Hund oder unterwegs gesehen hast: Erzähl davon! Die Welt besteht nicht nur aus Idioten, aber wir reden fast nur über sie. Wenns gut läuft, ist es eine Selbstverständlichkeit, über die keiner spricht. Ich habe mich zuletzt zB riesig über einen neuen Hund in der Nachbarschaft gefreut. Er lief gleich zu Beginn mit gelbem Halstuch und hat auch, wenn man einen riesigen Bogen gelaufen ist, riesigen Stress gehabt. Keine zwei Wochen später ist er viel ruhiger geworden, sodass, wenn wir auf der anderen Straßenseite vorbeilaufen, nur noch misstrauisch geguckt wird. Fand ich großartig! Oder die drei Radfahrer, die sich gestern freundlich bedankt haben, als ich nach ihrem Klingeln mit Hund an die Seite gegangen bin. Ein anderer hat sich sogar entschuldigt, weil er vergessen hatte zu klingeln. Was lief bei euch in der Gegend zuletzt so richtig super? Schreibt davon, zeigt Bilder, Videos. Lasst uns hier etwas bright side of life sammeln, auch um hineinschauen zu können, wenn der Tag doch mal wieder doof war. Eine kleine Lichtblick-Konserve. Kleiner Disclaimer: Falls du das jetzt liest und vor dem ersten Kaffee noch nicht bereit für gute Laune bist, ist das okay. Wenn du gerade wegen was Doofem Dampf ablassen musst, ist das auch völlig legitim. Und wenn du Probleme mit niedrigem Blutdruck hast und das über hitzige Diskussionen kompensieren willst, ist das auch völlig dir überlassen. Nur bitte nicht in diesem Thread. Danke. Dafür finden sich genug Spielwiesen, wenn ihr nach 'reinbrettern', 'Vorurteile', 'Leinenpflicht', 'Tut-nix' oder 'Rücksicht' sucht. Für Selbstreflexion mit Augenzwinkern, für die eigenen kleinen und großen menschlichen Missgeschicke gibt es außerdem diesen gradiosen Thread: https://dogorama.app/de-de/forum/Spass_Tratsch/Fehler_Erkenntnis_des_heutigen_Tages-u6mkTn6bRbGUEACNN2Qf/
Dagi
Dagi
2022-04-28T05:57:35.697Z
Sehr schöner Gedanke mal das positive in den Vordergrund zu rücken. Da schließe ich mich gerne an! Ich habe mich gestern gefreut über…. Zwei Autofahrer gestern auf dem Feldweg die freundlich Winken als Scotty zum Vorbeifahren brav Sitz gemacht hat. Eine Hundehalterin vor ein paar Tagen als Scotty trotz meiner Trainingsversuche dann doch bei der Hundebegegnung in die Leine gegangen und gebellt hat (😣) nur lieb gelächelt hat. Und dann noch zu mir meinte, “alles gut, kein Problem, wir haben auch manchmal einen schlechten Tag”. Und gestern hat Scotty trotz viel Trubel mit vielen Kindern, ganz toll durchgehalten und super lieb mit allen gespielt. 🐕❤️
Dogorama-Mitglied
Dogorama-Mitglied
2022-04-28T06:03:29.423Z
Da schließe ich mich direkt an. Super Thema. Cora und Nala sind eigentlich sehr zurückhaltend bei fremden Kindern. Schlechte und keine erfahrungen. Gestern hatten wir aber eine super Begegnung gehabt. Klar die Hunde waren nervös da sie weder kind noch Mann kannten, beide haben sich aber super verhalten und blieben weitestgehend ruhig. Normalerweise bin ich da sehr vorsichtig weil die beiden auch nicht grade klein sind, umwerfen können sie mich schon locker da ist ein dreijähriger kein problem, sie waren aber richtig vorsichtig und auch der mann war mega nett. Ich war total begeistert von meinen Hunden und hätte sie fast erdrückt 😅 vor Freude.
Ute
Ute
2022-04-28T06:04:54.745Z
Welch schöne Idee. Ich freue mich über Lilo. Die Maus, die knapp 4 Monate bei uns ist, von Bihac über Pflegestelle, "Endplatz" wo sie wieder weg musste Pflegestelle mit 7,5 Monaten zu uns kam Die Maus, die Anfangs vor fremden Menschen Angst hatte nun entspannt spazieren geht. Zu jedermann freundlich ist, aber Distanz hält. Heute hat sie sich zu den Kids, die auf den Schulbus warteten gesetzt. Die Kinder die offen waren durften sie streicheln. Das eine Mädchen, das Angst vor Hunden hatte ignorierte sie, hielt immer genau die Distanz, bei der sich die Kleine wohl fühlte. Es war so schön zu sehen, wie sich das Mädchen entspannte, und locker wurde. Mich macht das einfach glücklich.
Jana
Jana
2022-04-28T06:09:38.651Z
Ich habe vor einigen Tagen, denselben Gedanken gehabt. Schön, dass es den Thread jetzt gibt ☺️ Anlass war bei uns, dass ich nach dem Spaziergang einfach nur entspannt und stolz war. Bonnie hat selbst als sie sich in ekligem Durchfall von irgendwas wälzen wollte auf mein Abbruchkommando gehört und ist diskussionslos weitergegangen. Gestern hatte ich auch einen Stolzsein-Tag. Wir sind viel Auto gefahren, standen auch immer wieder im Stau, haben uns meinen neuen Arbeitsplatz inkl. Kollegen angeschaut, waren kurz in der neuen Wohnung und abends dann noch beim Trailen. Insgesamt waren wir 11 Stunden außer Haus und Bonnie war abends wirklich durch. Nach müde kommt bekanntlich doof, aber mit einem kurzen Zergelspiel ist sie wieder runtergekommen und hat sich dann hingelegt und geschlafen.
mio
mio
2022-04-28T06:11:28.306Z
Was für eine schöne Idee - so ein Perspektivwechsel ist so wohltuend und wertvoll! 👏🏻 Ich habe mich darüber gefreut, als meine Hunde nach einigem Laufen genießerisch den Morgentau vom Gras geleckt haben - das war ein sehr schöner Moment. ☺
Tanja
Tanja
2022-04-28T06:21:53.110Z
Find ich 👍 seltsamerweise findet man hier viel gegenteiliges, gestern gesehen, den, ich glaube, worüber ich mich beim Gassi aufrege? Thread... fällt es vielen leichter über alles und jeden abzuledern, alles nur negativ zu bewerten? Ich muss zugeben, manchmal fällt es mir auch nicht leicht, alles und jeden super toll zu finden. Aber inzwischen bin ich soweit, woran ich nix ändern kann, darüber lohnt es nicht, sich aufzuregen. Fällt anfangs schwer, wird aber immer besser. Es sind viele Kleinigkeiten über den Tag verteilt, die mir immer wieder kleine Glücksmomente bescheren. Auch benannte Radfahrer, die sich bedanken wenn man zur Seite geht (es gibt sie wirklich) oder Fußgänger, denen ein Lächeln über die Lippen huscht und ein "der läuft aber ordentlich nebenher" erzeugen bei mir Glücksgefühle, die lassen einen förmlich platzen vor Stolz. Auch wenns manchmal nur Momentaufnahmen sind, egal, in diesem einen Moment hat sie alles richtig gemacht. Und darauf kann man und muss man stolz sein, ist man seinem Hund schuldig. Unser Reminder für jeden Tag: mein Hund ist toll, wir sind ein tolles Team und wir lernen jeden Tag dazu. Nobodys perfect Ich hoffe, deinen Thread lesen sehr viele und du kannst damit bei manchen ein Umdenken ankurbeln. Sollte eigentlich leicht fallen weil, wie wir ja alle wissen, die Hunde unsere Emotionen spüren und unser Verhalten 1zu1 wiederspiegeln. Vielen Dank für diesen Denkanstoß 🤗
Frederike
Frederike
2022-04-28T06:24:20.936Z
Oh ja, gerade bei Angsthunden, wenn man da zusehen kann, wie sie sich nach und nach öffnen und mutiger werden, da geht einem echt das Herz auf 😊 Überhaupt, wenn man sieht, wenn der eigene Hund und man selbst an den täglichen Aufgaben wächst und dann rückblickend mal überlegt, wo man gestartet ist und wie weit man es geschafft hat. Sollte man sich immer wieder vor Augen führen 👍
mio
mio
2022-04-28T06:39:02.550Z
Oh ja, gerade bei Angsthunden, wenn man da zusehen kann, wie sie sich nach und nach öffnen und mutiger werden, da geht einem echt das Herz auf 😊 Überhaupt, wenn man sieht, wenn der eigene Hund und man selbst an den täglichen Aufgaben wächst und dann rückblickend mal überlegt, wo man gestartet ist und wie weit man es geschafft hat. Sollte man sich immer wieder vor Augen führen 👍
Ja, da hast du recht... es ist so toll, wenn sie etwas weniger zittern und/oder jammern und sich das Training in Mini-Schritten (trotz Schwierigkeiten und Rückschritten) auszahlt und der Stress für Tier und Mensch weniger wird! 🙂
Katrin
Katrin
2022-04-28T07:06:46.353Z
Wir erleben eigentlich täglich tolle Situationen. Sei es das man neue Leute und Hunde kennenlernt, Radfahrer die schon von weiten sich durch rufen bemerkbar machen oder lustige Situationen während der Runde. Es ist leichter wenn man versucht immer das Positive zu sehen. Anstelle sich über den Pöbler aufzuregen freue ich mich über Sukis Blickkontakt zu mir, das vorbeilaufen an leckeren Pferdeäpfel, das stehenbleiben bei Wildsichtung und so weiter.
Angelika
Angelika
2022-04-28T07:08:30.078Z
Danke, das hab ich mir auch schon gedacht 😘 Ich Treff öfters eine Frau mit einem kleinen Hund, der Herzprobleme hat und wegen der Milchdrüsen, glaub Krebs, operiert werden musste. Vor einem Jahr war die Prognose nicht sehr gut, da sie wegen dem Herz nicht operiert werden durfte. Das Frauchen hat schon damit gerechnet, das es bald zu Ende geht. Jetzt ein Jahr später wurde mal eine Seite gemacht, die zweite folgt noch. Und dem Hund geht es viel besser 🥰 Sie hat ihr auch ein Wagerl gekauft, damit der Hund, falls der Weg zu lange ist, drinnen sitzen kann… Das ist für mich eins der schönsten Erlebnisse