Medizinische Hilfe bei Hautproblem – Medizinische Sprechstunde – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / Medizinische Hilfe bei Hautproblem

Verfasser-Bild
Ria
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 17
zuletzt 25. Dez.

Medizinische Hilfe bei Hautproblem

Meine Hündin hat seit 5 Jahren eine Stelle auf dem Kopf, auf der sich immerwieder Krusten bilden... die auf gehen.. bis zu offener Hautstelle. Die Stelle ist auch schon mal operativ entfernt worden.... ändert nicht... die Stelle wird jetzt wieder größer und wird heute auch wieder blutig. ... Seid 5 Jahren habe ich jedes Jahr an die 1000€ bezahlt für Labor, Futterumstellung, Nahrungsergänzungsmittel, Salben, Wundersalben, Tierarzt- und Heilpraktikerkosten. NICHTS HILFT. Habe mittlerweile das Gefühl jeder probiert sich auf meine Kosten aus. Kann mir wirklich keiner helfen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ria
Beliebteste Antwort
21. Dez. 21:43
Lasertherapie haben wir nicht gemacht. Die Diät habe ich wirklich STRENG durchgezogen ... nur diese vet concept büffel Futter. Leckerli nur von vetconcept büffel... sonst nichts, auch unterwegs nicht
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Ria
16. Dez. 23:07
Mittig auf dem Kopf
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ria
16. Dez. 23:08
?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
19. Dez. 12:20
Hallo Ria, Was wurde denn bisher alles gemacht (Biopsieentnahme, Pilzuntersuchung, Abklatsch/ Hautgeschabsel zum Ausschluss eines Milbenbefalls, Blutuntersuchung,...? Dazu bräuchte ich ausführliche Berichte der Untersuchungsergebnisse. Kratzt er sich dort vermehrt oder garnicht? Welche Salben sind bisher aufgetragen worden? Welche Medikamente sind bisher verabreicht worden? Welches Futter füttert ihr gerade und welche sind wie lange zuvor gefüttert worden? Was würde vom Tierheilpraktiker gemacht?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ria
19. Dez. 14:16
Hallo Ria, Was wurde denn bisher alles gemacht (Biopsieentnahme, Pilzuntersuchung, Abklatsch/ Hautgeschabsel zum Ausschluss eines Milbenbefalls, Blutuntersuchung,...? Dazu bräuchte ich ausführliche Berichte der Untersuchungsergebnisse. Kratzt er sich dort vermehrt oder garnicht? Welche Salben sind bisher aufgetragen worden? Welche Medikamente sind bisher verabreicht worden? Welches Futter füttert ihr gerade und welche sind wie lange zuvor gefüttert worden? Was würde vom Tierheilpraktiker gemacht?
Hallo Steffi.... Sie kratzt sich dort gar nicht. Alle angesprochenen Untersuchungen sind durchgeführt worden... alle ohne Befund. Der behandelnde Arzt und der Labormediziner haben im letzten Jahr 2020 Blut- und Hautuntersuchungen durchgeführt... keinen Befund.... Sie haben keine Laborergebnisse für eine Leishmaniose aber sie denken es könnte vielleicht eine sein. Es ist auch nur die eine Stelle auf dem Kopf, der Körper hat sonst keine Stelle. Sie verliert wohl auch Schubweise Haare... vom Hals, Brust... die gesamte Unterseite ist nahezu haarlos. Mit Prednisolon 5mg tägl. 1/2 oder 1/4 berühigt sich die Stelle. Im Moment bekommt sie Atopica 25 mg tägl. ...mit dem Ziel evtl die Prednisolon absetzen zu können. Leider hat sie wieder Krusten...Sie bekommt diese Kaspeln seit 10 Tagen. Wäre prima wenn sie mir helfen könnten... ich bin oft sehr deprimiert... permanentes kümmern, ständig... dann sitzen die Kniescheiben nicht da wo sie sollten, der Hund kam traumatisiert vor 5 Jahren bei mir an und seitdem nur Probleme. Ich wünsche mir zu Geburtstagen Geld um den Hund zu finanzieren... Frida ist ansonsten eine sehr fröhliche mutige Hündin geworden.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ria
19. Dez. 14:25
FÜTTERUNG... über ein Jahr habe ich ausschließlich gebarft, nur Pferd.... keine Änderung. Normal Nassfutter von fresco und Petit...keine Änderung. Im Sommer diesen Jahres Ausschlussdiät mit vet concept 3 Monate ... keine Änderung immer wieder Pred... gegeben und ausgeschlichen.... nach 5 Tagen ohne Pred... kam wieder die erste Kruste.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ria
19. Dez. 14:26
Ich habe einen 8 Seitigen Bericht über die ersten 4 Jahre als word Datei. Diese kann ich ihnen hier nicht schicken?...
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ria
19. Dez. 15:43
Alle Labor ergebnisse
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
21. Dez. 17:49
Wie sahen die Ausschlussdiäten aus? Hast du wirklich nur das eine Futter verfüttert über mindestens 6 Wochen? Gab es zusätzliche Leckerlies oder sonstige Snacks? Hat sie unterwegs beim Gassigehen etwas aufnehmen können? Wird es unter Prednisolon etwas besser? Habt ihr schon Lasertherapie versucht? Sollte es sich tatsächlich um eine primäre Seborrhoe handeln, ist sie nicht heilbar und erfordert leider lebenslange, symptomatische Behandlung. Mit speziellen Shampoos versucht man, ein normales Hautbild und Haarkleid wieder herzustellen. Je nachdem, welche Veränderungen vorliegen, kommen entfettende, feuchtigkeitsspendende, schuppenlösende oder/und antimikrobielle Shampoos zum Einsatz (z.B. Sebolytic oder Sebocalm von Virbac). Zinktabletten (z.B. Dermacyme zinc) können unterstützend für die Haut wirken. Eine kutane Leishmaniose ist ja anhand der Blutuntersuchung ausgeschlossen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ria
21. Dez. 21:43
Lasertherapie haben wir nicht gemacht. Die Diät habe ich wirklich STRENG durchgezogen ... nur diese vet concept büffel Futter. Leckerli nur von vetconcept büffel... sonst nichts, auch unterwegs nicht
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ria
21. Dez. 21:45
Wie sahen die Ausschlussdiäten aus? Hast du wirklich nur das eine Futter verfüttert über mindestens 6 Wochen? Gab es zusätzliche Leckerlies oder sonstige Snacks? Hat sie unterwegs beim Gassigehen etwas aufnehmen können? Wird es unter Prednisolon etwas besser? Habt ihr schon Lasertherapie versucht? Sollte es sich tatsächlich um eine primäre Seborrhoe handeln, ist sie nicht heilbar und erfordert leider lebenslange, symptomatische Behandlung. Mit speziellen Shampoos versucht man, ein normales Hautbild und Haarkleid wieder herzustellen. Je nachdem, welche Veränderungen vorliegen, kommen entfettende, feuchtigkeitsspendende, schuppenlösende oder/und antimikrobielle Shampoos zum Einsatz (z.B. Sebolytic oder Sebocalm von Virbac). Zinktabletten (z.B. Dermacyme zinc) können unterstützend für die Haut wirken. Eine kutane Leishmaniose ist ja anhand der Blutuntersuchung ausgeschlossen.
Diese Ausschlussdiät streng 3 Monate. Ja, unter Prednisolon wird's besser... aber sobald ich es absetzen... nach 5 Tagen bilden sich wieder Krusten.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button