Was tun gegen schmerzende juckende Pfoetchen? – Gesundheit – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Gesundheit / Was tun gegen schmerzende juckende Pfoetchen?

Verfasser-Bild
Valeska
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 9
zuletzt 26. Dez.

Was tun gegen schmerzende juckende Pfoetchen?

Unser Devlin hat Probleme mit den Pfoetchen und oft wunde Stellen, die er leckt. Wir waren deshalb schon mehrfach beim Tierarzt, aber vielleicht habt ihr auch noch Ideen, was hilft, v.a. weil es in der kalten Jahreszeit ja einigen Fellnasen so geht. Wir machen es derzeit so: Kein Salzwasser und moeglichst nicht buddeln Nach dem Spaziergang Pfoten abduschen danach Fussbad für 3 min mit med. Shampoo Danach abtrocknen Und in Schaum gegen Juckreiz reintrapsen Zudem Tablette gegen Juckreiz 2 x täglich Ich frage mich z.B., ob wir vor dem Schaum (der drauf bleiben soll) die Pfoten erst trocken föhnen sollten, es ist bestimmt nicht gut , wenn das Milieu so oft feucht bleibt ? Habt ihr noch Ideen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
Beliebteste Antwort
25. Dez. 08:24
Guten Morgen 🙂 unser Billy hatte das leider auch verstärkt. Letzten Endes lag es bei ihm am Futter, er ist allergisch. Nun bekommt er seit einigen Monaten nur noch Hirsch in verschiedenen Variationen 😁 aber es hilft! Da ich ja nicht weiß was bei Devlin der Grund ist, hier ein paar Dinge die Billy geholfen haben: Nach jedem Spaziergang die Füße mit lauwarmem Kamille und Fencheltee abwaschen, abtrocknen und dann die Füßchen mit Canosept Pfotenbalsam pflegen. Auch ganz gut hilft reines Aloe Vera Gel. Fönen würde ich die Pfoten auf keinen Fall da es ja widerum die Haut austrocknet, aber abtrocknen auf jeden Fall. Wenn Devlin das toleriert wären Hundeschuhe bei dem Wetter evtl auch eine gute Sache. Das Wichtigste ist denke ich die Ursache zu kennen und dieser da entgegen zu wirken. Ich wünsche Dir und Deviln dass es bald besser wird 🙂🐶
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
25. Dez. 08:24
Guten Morgen 🙂 unser Billy hatte das leider auch verstärkt. Letzten Endes lag es bei ihm am Futter, er ist allergisch. Nun bekommt er seit einigen Monaten nur noch Hirsch in verschiedenen Variationen 😁 aber es hilft! Da ich ja nicht weiß was bei Devlin der Grund ist, hier ein paar Dinge die Billy geholfen haben: Nach jedem Spaziergang die Füße mit lauwarmem Kamille und Fencheltee abwaschen, abtrocknen und dann die Füßchen mit Canosept Pfotenbalsam pflegen. Auch ganz gut hilft reines Aloe Vera Gel. Fönen würde ich die Pfoten auf keinen Fall da es ja widerum die Haut austrocknet, aber abtrocknen auf jeden Fall. Wenn Devlin das toleriert wären Hundeschuhe bei dem Wetter evtl auch eine gute Sache. Das Wichtigste ist denke ich die Ursache zu kennen und dieser da entgegen zu wirken. Ich wünsche Dir und Deviln dass es bald besser wird 🙂🐶
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
25. Dez. 08:27
Ach so fast vergessen 🙈 Kokosöl als Pflege hilft auch prima, ist nur nicht geeignet, wenn der Hund so wie Billy alles gleich wieder ablutscht 😁
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Marina
25. Dez. 13:10
Woher kommen die wunden Pfoten? Ist das Streusalz,.einfach nur der Schnee, der in die Pfoten schneidet oder eine Allegie? Wenn es nur der (harschige) Schnee ist: Booties aus dem Schlittenhundesport besorgen und dem Hund anziehen http://www.uwe-radant.com/epages/64439815.mobile/de_DE/?ObjectID=38826046 ACHTUNG die Hunde műssen sich erstmal an die Fremdkörper an den Fűßen gewöhnen. Die gehen anfangs wie auf Eiern.. Das gibt sich aber.. Auf langem Spazuergang deshalb erstmal nur die Vorder- ODER die Hinterbeine "beschuhen". Läuft er damit vernűnftig.. meistens so nach 20 Minuten, dann erst das 2. Beinpaar🙂 Bei Salz: ich finde, du machst zu viel... das kann eher schaden... wenn dein Hund durch Streusalz gelaufen ist, Pfoten mit viel klarem Wasser abspűlen, gut abtrocknen. Das reicht! 🙂 "Mushers Secret" ist ein Pfotenwachs, das die Pfoten ein bisschen schűtzt.. https://www.rocknrolldogs.de/msc-ab-005-xxx Sollte es aber tatsächlich allergiebedingt sein, hilft nur noch ne Ausschlussdiät.. Ich drűck die Daumen, dass. du die richtige Massnahme findest🙂
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jennifer
25. Dez. 16:55
Woher kommen die wunden Pfoten? Ist das Streusalz,.einfach nur der Schnee, der in die Pfoten schneidet oder eine Allegie? Wenn es nur der (harschige) Schnee ist: Booties aus dem Schlittenhundesport besorgen und dem Hund anziehen http://www.uwe-radant.com/epages/64439815.mobile/de_DE/?ObjectID=38826046 ACHTUNG die Hunde műssen sich erstmal an die Fremdkörper an den Fűßen gewöhnen. Die gehen anfangs wie auf Eiern.. Das gibt sich aber.. Auf langem Spazuergang deshalb erstmal nur die Vorder- ODER die Hinterbeine "beschuhen". Läuft er damit vernűnftig.. meistens so nach 20 Minuten, dann erst das 2. Beinpaar🙂 Bei Salz: ich finde, du machst zu viel... das kann eher schaden... wenn dein Hund durch Streusalz gelaufen ist, Pfoten mit viel klarem Wasser abspűlen, gut abtrocknen. Das reicht! 🙂 "Mushers Secret" ist ein Pfotenwachs, das die Pfoten ein bisschen schűtzt.. https://www.rocknrolldogs.de/msc-ab-005-xxx Sollte es aber tatsächlich allergiebedingt sein, hilft nur noch ne Ausschlussdiät.. Ich drűck die Daumen, dass. du die richtige Massnahme findest🙂
Marina hat schon hervorragend alles erwähnt, was ich dazu beigetragen hätte! 😊 Das Prozedere klingt wirklich nach zu viel für die Pfoten. Vielleicht hilft es das runterzufahren? Booties wären für den Anfang gut, um das Lecken zu unterbinden und zu schauen, ob sich der Zustand bessert. Kein Salzwasser verstehe ich, aber wieso unterbindet ihr buddeln? Wenn die Pfoten nicht entzündet sind, kann zumindest weiche Erde auch angenehm sein. Pfoten mit Wasser reinigen und abtrocknen könnte ausreichen. Zur Pflege ist Musher's Secret super. Dann einfach booties drauf (nach vorherigem Training dafür) und einen dünnen Film davon einwirken lassen oder auch Mal einen Kragen nutzen. Föhnen würde ich Pfoten nie. Woher wisst ihr, dass die Pfoten schmerzen und jucken bzw. gibt es eine Ursache (z.B. Unverträglichkeit von Futter, etc.)? Also ist es sicher, dass die Pfoten nicht vom Hund wundgeleckt wurden und sich das Verhalten vielleicht verselbständigt oder gefestigt hat? Dann müsste man mit zusätzlichen Training entgegenwirken.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Martin
25. Dez. 19:16
Vor dem Gassigehen die Pfoten mit Vaseline einschmieren und dann Babysocken drüber, wurde mir mal als Tipp gegeben, ich persönlich stelle Sammy wenn viel gesalzt wird nach dem Spazieren gehen in die Badewanne und spül alles mit reichlich Wasser ab, hinterher ordentlich abtrocknen und dann passt das
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nicole
25. Dez. 22:18
Ich Creme die Pfoten mit diesem Balsam ein.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Alexandra
25. Dez. 22:50
Hallo Valeska, Ich würde ggf. mal eine Zweitmeinung einholen bei einem weiteren Arzt. Ansonsten einen Abstrich machen lassen. Könnte eine Pilzerkrankung in den Zwischenräumen sein. Oder auch ein Milbenbefall. Sollte das alles nicht der Grund sein dann ist euer Schatz vermutlich sehr empfindlich auf das Salz das im Winter gestreut wird. Denke wenn es das Salz ist, dass ihr da alles richtig macht. Nur nicht überpflegen. Vielleicht Shampoo und Co nicht täglich verwenden. Ist nur eine Idee. Das reizt sonnst die Pfoten noch mehr. Drücke die Daumen dass es bald besser wird. LG :)
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Angelika
25. Dez. 23:18
Weidenrindenbad ist auch sehr gut
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Beate
26. Dez. 16:41
Ich Creme die Pfoten mit diesem Balsam ein.
Fiel mir auch ein!
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button