Home / Forum / Gesundheit / Ohrenreinigung

Verfasser-Bild
Ilka
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 4
zuletzt 2. März

Ohrenreinigung

Hallo. Ich brauche einen Tipp, wie ich die Ohren meiner Bulli- Dame von Dreck und "Schmodder" etc. befreien kann. Normalerweise nehme ich "feuchte Tücher", aber natürlich findet sie das nicht so toll. Ich kann ja auch nicht in den Ohren rummbohren.... Gibt es da etwas Schönes??? *Sie lässt es sich gefallen und ist es auch gewohnt. Aber ich habe mal gehört, dass es eine Lösung gibt die ins Ohr gegeben wird und die Hunde diese mit Kopfschütteln entfernen samt Dreck 🤔 ??
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sonja
Beliebteste Antwort
2. März 23:32
Unsere Tierärztin hat uns empfohlen, 1x pro Woche die Ohren zu reinigen. 1x mit einem sauren Reiniger https://www.medpets.de/hexoclean-ohrreiniger/ Und in der nächsten Woche mit einem öligen Reiniger https://www.medpets.de/sonotix-ohrreiniger/ Immer im wöchentlichen Wechsel. Jeweils einen Schuss Reiniger ins Ohr geben und 1-2 Stunden einwirken lassen. In der Zeit löst der Reiniger den Schmutz und Ohrenschmalz, und der Hund schüttelt ihn aus dem Gehörgang nach außen in die Ohrmuschel. Dort kann man ihn dann mit einem weichen Tuch wegputzen. Wir nehmen manchmal auch diese großen Wattestäbchen für Babys, aber das meiste geht gut mit einem Tuch weg. Die Empfehlung war für die Schlappohrhunde. Bei Shiba müssen wir die Stehohren bei weitem nicht so oft reinigen. Ich würde beim Tierarzt nachfragen, welches Intervall der empfiehlt.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Lina
2. März 21:22
Die Ohren meiner Hündin sind zum Glück nie wirklich dreckig. Ich benutze meist Wattepads die ich etwas mit lauwarmen Wasser anfeuchte und dann „bohre“ ich da auch mal drin rum. Ist vllt nicht super angenehm, aber was muss das muss. So ist sie es dann auch gewohnt sollte mal wirklich was mit den Ohren sein 🤷🏻‍♀️
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Vivi
2. März 21:52
Picos Ohren müssen aufgrund einer chronischen Entzündung täglich gereinigt werden. Wir nutzen eine Spülung vom Tierarzt, Fingerlinge und Baby Wattestäbchen. Die Fingerlinge gibt's in den meisten Zooläden, da kann man wenig falsch machen. Ich finde die angenehmer als ein Wattepad. Die Baby Wattestäbchen sind super um das Ohr äußerlich zu reinigen. Nur bitte nicht ins Ohr rein damit, außer es ist mit dem Tierarzt abgesprochen. Sowieso, ein Hundeohr sollte nicht so schmutzig sein, das würde ich abklären lassen. Manchmal haben sich da Bakterien oder Pilze eingenistet.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sonja
2. März 23:32
Unsere Tierärztin hat uns empfohlen, 1x pro Woche die Ohren zu reinigen. 1x mit einem sauren Reiniger https://www.medpets.de/hexoclean-ohrreiniger/ Und in der nächsten Woche mit einem öligen Reiniger https://www.medpets.de/sonotix-ohrreiniger/ Immer im wöchentlichen Wechsel. Jeweils einen Schuss Reiniger ins Ohr geben und 1-2 Stunden einwirken lassen. In der Zeit löst der Reiniger den Schmutz und Ohrenschmalz, und der Hund schüttelt ihn aus dem Gehörgang nach außen in die Ohrmuschel. Dort kann man ihn dann mit einem weichen Tuch wegputzen. Wir nehmen manchmal auch diese großen Wattestäbchen für Babys, aber das meiste geht gut mit einem Tuch weg. Die Empfehlung war für die Schlappohrhunde. Bei Shiba müssen wir die Stehohren bei weitem nicht so oft reinigen. Ich würde beim Tierarzt nachfragen, welches Intervall der empfiehlt.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
2. März 23:52
Du kannst Ohrenreiniger benutzen. Am besten auf Körpertemperatur anwärmen, ins Ohr geben, richtig "reinquarzen" der Gehöhrgang macht einen Knick, und den Hund dann rausschütteln lassen. Dann kannst Du mit feuchten, fusselfreien Tüchern (Zewa) die Ohren ausreiben und die sichtbare Ohrmuschel säubern. Das ganze funktioniert genauso gut mit NaCl aus der Apotheke.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button