Gebetsstellung – Gesundheit – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Gesundheit / Gebetsstellung

Verfasser-Bild
Meike
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 273
heute 16:14

Gebetsstellung

Meine Hündin fast 1.5 Jahre alt macht seid ein paar Tage des öfteren die Gebetsstellung. Meistens auch nach dem Fressen. Tierazt meint das seih bei manchen Hunden normal. Ich mache mir aber doch manchmal Sorgen deswegen meine Frage kennt jemand das? Soll ich sie nochmal von einem anderen Arzt komplett durchchecken lassen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jana
Beliebteste Antwort
17. Feb. 14:30
Sie haben sie nur abgetastet und gesagt das sind Bauchschmerzen. Suchen gerade einen anderen Tierarzt, solangsam mach ich mir echte Sorgen.
Meine Fresse, manche Tierärzte 🙄 wenn der Hund Bauchschmerzen hat, sollte man meinen, dass auch abgeklärt wird woher die kommen
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi von
17. Feb. 14:23
Gebetsstellung kann ein Hinweis auf starke Bauchschmerzen sein. Der Hund versucht sich so zu helfen. Würde das tierärztlich abklären lassen. Hat er weitere Symptome? Wie sieht der Kot aus?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Meike
17. Feb. 14:26
Gebetsstellung kann ein Hinweis auf starke Bauchschmerzen sein. Der Hund versucht sich so zu helfen. Würde das tierärztlich abklären lassen. Hat er weitere Symptome? Wie sieht der Kot aus?
Haben es ja schon abgeklärt. Kot ist normal verhalten draußen ist auch normal. Zuhause ist sie sehr ruhig. Das mit den Bauchschmerzen wissen wir schon hat uns der Arzt auch gesagt. Sie hatte schonmal einen Krampfanfall nach dem fressen, mussten sie dann auf schonkost umstellen und Kamillentee. Jetzt fängt es wieder an hab solangsam die Vermutung das doch was schlimmeres ist, deshalb meien frage ob das jemand kennt.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jana
17. Feb. 14:27
Habt ihr mal ein Blutbild machen lassen? Vor allem den cPLi Wert, um eine eventuelle Pankreatitis festzustellen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi von
17. Feb. 14:27
Haben es ja schon abgeklärt. Kot ist normal verhalten draußen ist auch normal. Zuhause ist sie sehr ruhig. Das mit den Bauchschmerzen wissen wir schon hat uns der Arzt auch gesagt. Sie hatte schonmal einen Krampfanfall nach dem fressen, mussten sie dann auf schonkost umstellen und Kamillentee. Jetzt fängt es wieder an hab solangsam die Vermutung das doch was schlimmeres ist, deshalb meien frage ob das jemand kennt.
Was hat der Tierarzt den gecheckt? Würde die Bauchspeicheldrüse auch mal prüfen übers Blut und ggfs Ultraschall vom Abdomen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Meike
17. Feb. 14:29
Sie haben sie nur abgetastet und gesagt das sind Bauchschmerzen. Suchen gerade einen anderen Tierarzt, solangsam mach ich mir echte Sorgen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jana
17. Feb. 14:29
Der Kot ist normal, aber gibt es andere Auffälligkeiten? Frisst sie Gras, leckt sie sich oft die Schnauze, schmatzt sie, stößt sie auf?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Meike
17. Feb. 14:30
Der Kot ist normal, aber gibt es andere Auffälligkeiten? Frisst sie Gras, leckt sie sich oft die Schnauze, schmatzt sie, stößt sie auf?
Nein das macht sie alles nicht
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jana
17. Feb. 14:30
Sie haben sie nur abgetastet und gesagt das sind Bauchschmerzen. Suchen gerade einen anderen Tierarzt, solangsam mach ich mir echte Sorgen.
Meine Fresse, manche Tierärzte 🙄 wenn der Hund Bauchschmerzen hat, sollte man meinen, dass auch abgeklärt wird woher die kommen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Meike
17. Feb. 14:31
Meine Fresse, manche Tierärzte 🙄 wenn der Hund Bauchschmerzen hat, sollte man meinen, dass auch abgeklärt wird woher die kommen
Ja finde ich auch echt komisch, das Problem ist warum ich denke das die Ärzte so sind weil sie draußen komplett normal ist und keinerlei Anzeichen hat das irgendwas nicht stimmt.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jana
17. Feb. 14:36
Ja finde ich auch echt komisch, das Problem ist warum ich denke das die Ärzte so sind weil sie draußen komplett normal ist und keinerlei Anzeichen hat das irgendwas nicht stimmt.
Ich würde zu einem anderen TA fahren (notfalls auch mehrere), bis du einen gefunden hast, der dich ernst nimmt. Ich habe hier im Ort eine ganze Gruppenpraxis durchprobiert und fahre jetzt 30min zu meiner Tierärztin. Die hört mir zu, nimmt mich ernst und unterhält sich auf Augenhöhe mit mir. Außerdem geht sie super auf meinen Hund ein. Es kann eine Weile dauern bis man den passenden TA gefunden hat, aber dann lohnt es sich wirklich.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button