Home / Forum / Gesundheit / Der Gewichts-Thread

Verfasser
Dogorama-Mitglied
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 643
zuletzt 1. Okt.

Der Gewichts-Thread

Hallo meine Guten, Ich hoffe, man erlaubt mir den Thread :) Auf Facebook sehe ich so oft übergewichtige Hunde oder Hundemenschen, die sich nicht sicher sind, ob Bello zu dünn oder Rex zu dick ist. Aus diesem Grund möchte ich einen Thread erstellen, in dem der eigene Hund präsentiert werden darf, wenn man sich unsicher ist oder betriebsblind (oder wenn man gerne mal mit seinem Positivbeispiel angeben möchte). Übergewichtige Hunde sterben im Schnitt zwei Jahre früher. Gleichzeitig kann Übergewicht zu Begleiterscheinungen wie Gelenkerkrankungen führen. Alles gute Gründe, um im Zweifel lieber ein Mal zu viel nachzufragen. Ich möchte auch ganz klar sage, dass dies KEIN Thread der Schande sein soll. Bitte bleibt nett und freundlich, auch wenn euch eine Antwort nicht gefällt. Wir wollen hier ja nur den Hunden helfen! Unsere erste Hündin war nach schwerer Krankheit leider etwas übergewichtig, daher liegt mir das Ganze sehr am Herzen. Grafiken sind von https://hunde-katzenfutter-hameln.de/uebergewicht-bei-hunden/
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
Beliebteste Antwort
6. Dez. 22:57
Links 28kg (zuviel), rechts 23,7 (ideal) bei einer Schulterhöhe von 55cm.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Dimitri
6. Dez. 22:24
Eimer Wasser drüber
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
6. Dez. 22:30
Wie meinst du das? Was mathematisches a la Höhe in cm Mal X? 😅 Das wird wegen der Diversität von Rassen und dem unterschiedlichen Gewicht von Muskelmasse und Fett leider nicht gehen. Da hilft nur Rassestandard angucken und vergleichen, denke ich ☹️
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
6. Dez. 22:44
Ich fang mal mit meiner Ollen an weil ich a) ständig prüfend auf die drauf gucke, damit ich nichts übersehe und b) immer Angst hab, betriebsblind zu werden. 1 Jahr alt, fängt jetzt also an, in die Breite zu gehen. Schäfer als Gebrauchshunde sollen natürlich nicht zu schwer werden und auf dem Papier ist sie auch komplett in der Norm. Mehr zunehmen sollte sie aber, so denke ich, nicht. Wirbelsäule und Rippen sind ertastbar aber nicht sichtbar
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Miri
6. Dez. 22:47
Schöne Idee, gibt bestimmt einige Leute die unsicher sind.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
6. Dez. 22:49
Und von oben (ja, links liegt n Puppy Pad, waren im Urlaub und ich wollte da den Wassernapf drauf stellen :D)
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
6. Dez. 22:57
Links 28kg (zuviel), rechts 23,7 (ideal) bei einer Schulterhöhe von 55cm.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ulla
6. Dez. 23:02
Nein, ich glaube nicht daß es das beim Hund gibt! 🤔 Man sollte beim Hund die Rippen, ohne groß Druck, fühlen können.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bea
7. Dez. 07:29
Ich fang mal mit meiner Ollen an weil ich a) ständig prüfend auf die drauf gucke, damit ich nichts übersehe und b) immer Angst hab, betriebsblind zu werden. 1 Jahr alt, fängt jetzt also an, in die Breite zu gehen. Schäfer als Gebrauchshunde sollen natürlich nicht zu schwer werden und auf dem Papier ist sie auch komplett in der Norm. Mehr zunehmen sollte sie aber, so denke ich, nicht. Wirbelsäule und Rippen sind ertastbar aber nicht sichtbar
Sie hat einen schönen geraden Rücken! Aus meiner Sicht hat sie eine Topfigur!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bea
7. Dez. 07:38
Es heißt ja immer, man soll bei einem Hund ohne Druck die Rippen fühlen können, dann hätte er Idealgewicht. Ich hatte schon viele kleine Hunde in meinem Leben. Zur Zeit lebt auch eine Chihuahua-Pudel-Mix-Hündin bei mir. Kampfgewicht knapp 3 KG. Bei kleinen Hunden halte ich eine leichte Unterfettschicht für ideal, damit sie im Falle einer Erkrankung etwas auszusetzen haben. Von 3 KG Körpergewicht ist nach 3 Tagen Durchfall nicht mehr viel übrig. Meine 3 Nackideis machen es mir optisch leicht das Gewicht zu kontrollieren.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jule
7. Dez. 08:28
Das Gewicht ist leider ein Thema, mit dem ich mich seit ein paar Monaten zwangsläufig beschäftigten musste, da Nuka seit fast einem Jahr regelmäßig (und wahrscheinlich bis zu seinem Lebensende) Cortison bekommt und dadurch schleichend, bei gleicher Menge Futter, zunimmt. Wie man unschwer erkennen kann, ist es nicht einfach, mithilfe solch einer Tabelle festzustellen, ob der mein Hund zugenommen hat, weshalb mir das alles auch viel zu spät aufgefallen ist. Man kann seine Rippen noch ganz leicht spüren und erkennt seine Taile; wegen seiner Mähne kann man die Schultern aber nicht erkennen. Wir sind mittlerweile auf dem richtigen Weg.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button