Home / Forum / Erziehung & Training / Erzählt eure Erfolgsstorys!

Verfasser-Bild
Katrin
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 211
zuletzt 30. Dez.

Erzählt eure Erfolgsstorys!

Jeder von uns hier arbeitet an Baustellen, entweder bei sich selber um ein guter Hundeführer zu werden oder aber an den Baustellen des Hundes. Kein Hunde-Mensch Team ist von Anfang an perfekt. Wir alle haben Probleme, manche kleine andere größere. Wichtig ist das wir dran bleiben und weitermachen. Denn es lohnt sich. Gemeinsame Erfolge stärken nicht nur die Bindung und erleichtern den Alltag. Sie machen auch glücklich und stolz und darüber sollte man auch berichten. Egal ob man es mit oder ohne Trainer geschafft hat. Hier darf sich jeder auch mal gerne selber auf die Schulter klopfen. Also erzählt mal. Auf welchen Trainingserfolg seid ihr besonders stolz?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
Beliebteste Antwort
10. Juni 17:01
Besonders stolz bin ich darüber das wir den Jagdtrieb zu 98% unter Kontrolle bekommen haben.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
10. Juni 16:54
Na das ist doch auch super😃👍
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
10. Juni 17:01
Besonders stolz bin ich darüber das wir den Jagdtrieb zu 98% unter Kontrolle bekommen haben.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Tanja
10. Juni 17:02
Besonders stolz bin ich darüber das wir den Jagdtrieb zu 98% unter Kontrolle bekommen haben.
Das finde ich sehr beeindruckend... gibt's dafür ne Anleitung😆
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Marina
10. Juni 17:03
Das finde ich sehr beeindruckend... gibt's dafür ne Anleitung😆
ja, Theo, schreib doch mal was du genau gemacht hast, wie lange es? dauerte.. Hattest du einen Trainingsplan? Falls ja, wie sah der aus? 🙂
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
10. Juni 17:04
Ich bin stolz, dass das Tier endlich zunehmend entspannter wird. 😊 Er hat vor 3 Wochen zum allersten Mal in 8 Jahren vom Tierarzt Leckerchen angenommen und die Azubine unserer Physio völlig entspannt beim letzten Termin geduldet. Kein Gebell, keine Panik. Das Training ist zwar anstrengend, aber offensichtlich bewegt sich was im Echsenhirn! 🍀
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Manuela
10. Juni 17:05
Ich bin total begeistert von den DOGS-Hundetrainerinnen in Düsseldorf! Wir sind dort mit unserem 13 Wochen alten Labrador Fiete. Die Mädels machen einen richtig guten Job und Hundeerziehung macht mit ihrer Unterstützung richtig Spaß! Am meisten freue ich mich darüber, dass wir dort direkt in der 11. Woche das Rückrufsignal installiert haben und es zu 100% funktioniert. Ich bin voll stolz auf Fiete, der einfach ein ganz gelassener und toller Hund ist, aber auch auf uns, dass wir dran bleiben und an einem Strang ziehen. Und ich bin froh, dass die Trainerinnen mit so viel Verstand, Humor und Feuer dabei sind und freue mich schon wieder auf morgen! Erinnert mich bitte an diese tolle Zeit, wenn bei Fiete die Pubertät einsetzt 😂
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Manuela
10. Juni 17:07
Besonders stolz bin ich darüber das wir den Jagdtrieb zu 98% unter Kontrolle bekommen haben.
Wow! Das ist mega! Wir sehen auch zu, dass wir ihn tunlichst nicht fördern. Bislang zeigt er sich aber auch nicht wirklich. Habt Ihr lange dran arbeiten müssen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
10. Juni 17:19
Das finde ich sehr beeindruckend... gibt's dafür ne Anleitung😆
Wir hatten ganz viele Rehe die sich freiwillig zur Verfügung gestellt haben😂. Über Monate standen täglich um die 30 Rehe auf dem Feld. Mal mit mehr mal mit weniger Bewegung. Trainiert haben wir das Anzeigen statt jagen. Zur Belohnung gab es Superleckerlis und Dummytraining in Rehnähe. Zusätzlich gab es daheim Reizangeltraining als Jagdersatz und UO. Das wird uns wahrscheinlich das ganze Hundeleben begleiten denn eine 100% kann ich nie garantieren. Sicherheit geht vor also Leine ich trotzdem lieber einmal zuviel an.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
10. Juni 17:21
Ich bin sehr stolz auf meine 7 Lieblinge das alle das ,,Fragen" sehr schnell erlernt haben und sich egal in welcher Situation und egal bei welche Ablenkung dran halten. Für alle die nicht wissen was ich meine...Fragen bedeutet soviel...das wenn sie z.b. einen anderen hund oder ein Reh sehen oder irgendwas leckeres auf dem boden finden..stehen bleiben und mich anschauen. Wenn ich ,,ja" sage wissen sie das sie es dürfen...wenn ich ,,nein" sage wissen sie das sie nicht hindürfen und bleiben bei mir. Das war sehr harte Arbeit mit 7 Hunden und hat mich auch einige Nerven und graue Haare gekostet. 😅
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katrin
10. Juni 17:25
Wow! Das ist mega! Wir sehen auch zu, dass wir ihn tunlichst nicht fördern. Bislang zeigt er sich aber auch nicht wirklich. Habt Ihr lange dran arbeiten müssen?
Hier war Wild nie ein Problem bis Suki 1½Jahre alt war. Da ist sie zum ersten mal hinterher aber eher aus neugierde. Sie drehte damals auch ab als ich Pfiff. Trotzdem hatte es gereicht um ihr einen Kick zu verschaffen. Fasan und alles was am Ende des Tages plötzlich aus dem nichts auftaucht, könnte nochmal zum Sprint verleiten. Kommt ganz drauf an wieviel Selbstbeherrschung noch machbar ist.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button