Home / Forum / Ernährung / Trockenfutter, Nassfutter, BARF

Verfasser
Dogorama-Mitglied
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 24
zuletzt 13. Nov.

Trockenfutter, Nassfutter, BARF

Was bekommen eure Hunde und wieso habt ihr euch für diese Variante entschieden? Venom bekommt morgens Trockenfutter (von LEX) und abends Nassfutter (von Goood). Habe mich dafür entschieden da ich das Trockenfutter morgens gerne in der Wohnung verstecke so dass er etwas zutun hat wenn ich in der Uni bin. Und abends fürs Nassfutter da ich mich gegen BARF entschieden habe und ich trotzdem irgendwie Fleisch verfüttern möchte. ⚠️Bitte bleibt freundlich in den Kommentaren und versucht niemanden umzustimmen. Dies ist kein Aufruf anderen seine Futtervariante aufzuschwatzen. Danke🙏
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Graziella
Beliebteste Antwort
12. Nov. 17:16
Vader bekommt Trockenbarf von Fresco. Richtiges Barfen,war mir persönlich zu aufwendig und ich hab auch nur Platz für eine kleine Truhe (die reicht gerade Mal für meine TK-Pizza🙈).
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Graziella
12. Nov. 17:16
Vader bekommt Trockenbarf von Fresco. Richtiges Barfen,war mir persönlich zu aufwendig und ich hab auch nur Platz für eine kleine Truhe (die reicht gerade Mal für meine TK-Pizza🙈).
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bernadette
12. Nov. 17:17
Meilo bekommt Trockenfutter (ist für uns praktischer, weil wir oft wegfahren und keine Palette Dosen mitschleppen wollen 🙈) aber als leckerlie zwischendurch bekommt er schon mal pures, getrocknetes oder frisches Fleisch (vom Jäger) 😁
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
12. Nov. 17:20
Wir steigen aktuell auf kaltgepresstes Trockenfutter um. Nello hat bis jetzt immer extrudiertes oder sogar leicht gebackenes Trockenfutter bekommen. Beim extrudiertem mochte ich den schmierfilm nicht, meine Hände waren immer ölig und fettig davon. Da viele Futtersorten Kartoffeln enthaltenen begann das ewige Kratzen. Ich hoffe, dass sich das mit dem neuen Futter legt. Kaltgepresstes Trockenfutter ist gut da es im Magen nicht aufquillt und die ganzen Nährstoffe kann der Hund super verwerten. Wir haben sogar Proben bekommen. Der Hersteller von dem neuen Futter ist Naturavetal. Die Qualität der Rohstoffe war mir sehr wichtig und das es regionale Zutaten sind aus Deutschland. Für uns das passende. Jeder muss natürlich für sich entscheiden was er dem Hund füttert. Dem Hund muss es schmecken und er muss es gut verwerten können. Das ist die Hauptsache. ☺️
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Beate
12. Nov. 17:25
Chase bekommt nur kaltgepresstes Trockenfutter von Reico MaxiDog Olymp
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
12. Nov. 17:28
Lína bekommt Barf. Zum einen finde ich die Art der Fütterung gut, zum andern müssen wir auf den Puringehalt achten (vor allem in Innereien) und es ist extrem schwer ein „Fertigfutter“ zu finden, was passend ist.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
12. Nov. 17:31
Tara bekommt morgens Trockenfutter, das verwenden wir auf dem Spaziergang fürs Training. Zwischendurch gibt's mal ein Stück Lunge oder Trockenfleisch. Abends bekommt sie Nassfutter, entweder mit frischem oder gekochtem Gemüse oder mal einem gekochten Ei
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Uschi
12. Nov. 17:53
Aruscha bekommt früh morgens Josidog Mastermix Trockenfutter....Am Nachmittag bekommt sie frisches Fleisch (gekocht) mit Kartoffeln,Karotten und Lachsöl,etwas Kräuter wie Oregano und Petersilie werden unter gemischt....Abends etwas Trockenfutter ....wir Laufen sehr viel....3 bis 4 Mal ca. je 1Std.....
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Marijan
12. Nov. 17:59
Morgens nach dem 1. Gassi Nassfutter in seiner Schleckmatte. Nachmittags nach dem 2. Gassi Trockenfutter, meistens in einem Leckerliball oder eingewickelt in eine Decke, damit er auch Beschäftigung hat. Trockenfutter ist immer von WOW, Nassfutter wechseln wir manchmal (Dog’s Love, Naturhund, Rinti). Er verträgt zum Glück so gut wie alles.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sonja
12. Nov. 18:26
Rionnag wird GeBARFT. Seine Züchter Barften ihre Hunde , also auch die Welpen von Anfang an und so bin ich dabei geblieben. Wenn wir unterwegs sind Urlaub meist Trekking, bekommt er Trockenfutter (Acana).
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ma
12. Nov. 18:54
Wir barfen, weil unser Kleiner das TroFu vom Wolfsblut Puppy Cold River und Bosch Mini Junior nicht gut verwertet hat. Wollte da nicht ewig oft testen und sind dann durch Freunde zum Barfen gekommen. Finde den Gedanken toll, dass ich weiß was im Essen ist und direkt ausschliessen kann, wenn er was nicht verträgt. Das Zubereiten seiner Mahlzeiten macht auch Spass und Jack gehts super. Kein Pupsi, gutes Fell, Mini 💩max 2 am Tag, und vor allem liebt er seine Hühnerknochen. Im Urlaub gibts dann NaFu von Good Stuff oder ich koche 😃
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button