Home / Forum / Ausstattung & Zubehör / Geschirr I-Dog Style

Verfasser-Bild
Katja
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 11
zuletzt 17. Dez.

Geschirr I-Dog Style

Hallo, hat jemand das Geschirr Style von I-Dog und kann mir über Erfahrungen berichten?! Wie ist die Qualität? Ich möchte es beim Bergwandern einsetzen, dann darf mich mein Hund ab und zu den Berg „raufziehen“ 😅.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
Beliebteste Antwort
30. Nov. 11:47
Ist zwar schon zwei Monate alt aber vielleicht möchtest du ja trotzdem noch eine Antwort. Style von Idog ist kein Zuggeschirr. Es ist super zum wandern, spazieren gehen, joggen, als Führgeschirr oder auch um dem Hund neben dem Fahrrad laufen zu lassen. Quasi ein Alltagsgeschirr ohne außergewöhnlichen Zug. Für Bergwanderungen, wo der Hund also dich durchaus mal Dein Gewicht hochzieht, ist es nicht gedacht. Die Zugverteilung ist meiner Meinung nach nicht mal annähernd ok. Diesbezüglich kann ich das Comfort Trek von Idog empfehlen. Das ist für leichte Zugarbeit, wie es beim Bergwandern vorkommt, sogar hergestellt worden. Auch für Canicross ist es bestens geeignet. Für leichte Zugarbeit, wie beim wandern und Canicross aber auch als Alltagsgeschirr zum Führen, Joggen, Training, finde ich das Comfort Trek unschlagbar. Wir nutzen es selber. Sitzt super sofern es korrekt eingestellt ist, sehr viele Einstellmöglichkeiten, es kann sehr genau angepasst werden, der Hund hat enorme Bewegungsfreiheit, keine Beeinträchtigungen der Atmung oder Schultern. Abnehmbare Zugvorrichtung (leichte Zugarbeit), zwei Ösen, eine zum Führen oben und eine vorne als Antizug nutzbar. Für schwere Zugarbeit, Scooter, Fahrrad, Cart, Schlitten usw, ist es nicht geeignet.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
30. Nov. 11:47
Ist zwar schon zwei Monate alt aber vielleicht möchtest du ja trotzdem noch eine Antwort. Style von Idog ist kein Zuggeschirr. Es ist super zum wandern, spazieren gehen, joggen, als Führgeschirr oder auch um dem Hund neben dem Fahrrad laufen zu lassen. Quasi ein Alltagsgeschirr ohne außergewöhnlichen Zug. Für Bergwanderungen, wo der Hund also dich durchaus mal Dein Gewicht hochzieht, ist es nicht gedacht. Die Zugverteilung ist meiner Meinung nach nicht mal annähernd ok. Diesbezüglich kann ich das Comfort Trek von Idog empfehlen. Das ist für leichte Zugarbeit, wie es beim Bergwandern vorkommt, sogar hergestellt worden. Auch für Canicross ist es bestens geeignet. Für leichte Zugarbeit, wie beim wandern und Canicross aber auch als Alltagsgeschirr zum Führen, Joggen, Training, finde ich das Comfort Trek unschlagbar. Wir nutzen es selber. Sitzt super sofern es korrekt eingestellt ist, sehr viele Einstellmöglichkeiten, es kann sehr genau angepasst werden, der Hund hat enorme Bewegungsfreiheit, keine Beeinträchtigungen der Atmung oder Schultern. Abnehmbare Zugvorrichtung (leichte Zugarbeit), zwei Ösen, eine zum Führen oben und eine vorne als Antizug nutzbar. Für schwere Zugarbeit, Scooter, Fahrrad, Cart, Schlitten usw, ist es nicht geeignet.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katja
1. Dez. 21:26
Ist zwar schon zwei Monate alt aber vielleicht möchtest du ja trotzdem noch eine Antwort. Style von Idog ist kein Zuggeschirr. Es ist super zum wandern, spazieren gehen, joggen, als Führgeschirr oder auch um dem Hund neben dem Fahrrad laufen zu lassen. Quasi ein Alltagsgeschirr ohne außergewöhnlichen Zug. Für Bergwanderungen, wo der Hund also dich durchaus mal Dein Gewicht hochzieht, ist es nicht gedacht. Die Zugverteilung ist meiner Meinung nach nicht mal annähernd ok. Diesbezüglich kann ich das Comfort Trek von Idog empfehlen. Das ist für leichte Zugarbeit, wie es beim Bergwandern vorkommt, sogar hergestellt worden. Auch für Canicross ist es bestens geeignet. Für leichte Zugarbeit, wie beim wandern und Canicross aber auch als Alltagsgeschirr zum Führen, Joggen, Training, finde ich das Comfort Trek unschlagbar. Wir nutzen es selber. Sitzt super sofern es korrekt eingestellt ist, sehr viele Einstellmöglichkeiten, es kann sehr genau angepasst werden, der Hund hat enorme Bewegungsfreiheit, keine Beeinträchtigungen der Atmung oder Schultern. Abnehmbare Zugvorrichtung (leichte Zugarbeit), zwei Ösen, eine zum Führen oben und eine vorne als Antizug nutzbar. Für schwere Zugarbeit, Scooter, Fahrrad, Cart, Schlitten usw, ist es nicht geeignet.
Danke für deine Antwort 🙂, zwischenzeitlich bin ich vom Style weggekommen und habe überlegt, ob ich das I-DOG Zuggeschirr RAIDLIGHT kaufen soll 🤷‍♀️
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
1. Dez. 23:16
Danke für deine Antwort 🙂, zwischenzeitlich bin ich vom Style weggekommen und habe überlegt, ob ich das I-DOG Zuggeschirr RAIDLIGHT kaufen soll 🤷‍♀️
Die Verbindung zwischen Geschirr und Zugleine gefällt mir persönlich nicht. Läuft direkt über die Wirbelsäule, genau dort wo sich der Rücken beim laufen nach oben biegt. Das schränkt die Bewegungsfreiheit der Wirbelsäule noch mehr ein als ein x-back, bzw. könnte durch den Zug Druck von oben auf die Wirbelsäule entstehen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katja
1. Dez. 23:48
Die Verbindung zwischen Geschirr und Zugleine gefällt mir persönlich nicht. Läuft direkt über die Wirbelsäule, genau dort wo sich der Rücken beim laufen nach oben biegt. Das schränkt die Bewegungsfreiheit der Wirbelsäule noch mehr ein als ein x-back, bzw. könnte durch den Zug Druck von oben auf die Wirbelsäule entstehen.
Hast du die abnehmbaren Zuggurte gesehen? Das Comfort Trek gefällt mir optisch leider so gar nicht (und dann noch rot) und wenn ich schon relativ viel Geld ausgebe sollte es nicht nur funktionell, sondern auch für mich schön sein.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
2. Dez. 10:08
Hast du die abnehmbaren Zuggurte gesehen? Das Comfort Trek gefällt mir optisch leider so gar nicht (und dann noch rot) und wenn ich schon relativ viel Geld ausgebe sollte es nicht nur funktionell, sondern auch für mich schön sein.
Ja hatte ich. Die finde ich gut, nur halt diese mittlere Zwischenverbindung zwischen denen und Geschirr nicht. Ist das Teil auch abnehmbar? Ist auf den Fotos schwer zu sehen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
2. Dez. 10:26
Hast du die abnehmbaren Zuggurte gesehen? Das Comfort Trek gefällt mir optisch leider so gar nicht (und dann noch rot) und wenn ich schon relativ viel Geld ausgebe sollte es nicht nur funktionell, sondern auch für mich schön sein.
Das rot vom Comfort Trek ist auch nicht so meins aber ich bin dann eher praktisch veranlagt. Zweck, sprich Funktion und Gesundheit sind meine Prioritäten und dann nehm ich auch gerne ne blöde Farbe in Kauf. Vorteil vom CT ist halt auch noch der Rucksack und die richtig gute Zugverteilung, was für mich wiederum Schutz für den Hund bedeutet, inkl Bewegungsfreiheit. Das alles gleicht die Farbe wieder aus. Die Zugverteilung ist fast so gut wie bei einem reinen Zuggeschirr. Hat den Vorteil, dass ich das CT auch mal für ne kurze Runde mit Scooter oder Fahrrad nutze, wenn unsere Zuggeschirre noch nicht ganz trocken sind. Nicht perfekt aber als gelegentlicher Ersatz für kurze Runden durchaus geeignet. Hübscher ist das Raidlight natürlich. Ich bin halt nur nicht davon überzeugt und für unsere Zwecke wäre es nicht ausreichend. Aber wenn es deinem Zweck dient, dann warum nicht. Es muss halt zum Hund und zum Zweck passen. .
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katja
2. Dez. 14:04
Ja hatte ich. Die finde ich gut, nur halt diese mittlere Zwischenverbindung zwischen denen und Geschirr nicht. Ist das Teil auch abnehmbar? Ist auf den Fotos schwer zu sehen.
Meinst du so?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
2. Dez. 14:17
Meinst du so?
Dieses Stück hier meine ich. Läuft direkt über die Wirbelsäule und schränkt der Wirbelsäule die Bewegungen ein. Für Hunde die dort nicht viel Bewegung drin haben mag es ok sein. Für Hunde mit viel Bewegung in dem Bereich sind Verspannungen vorprogrammiert. Das kann nicht gesund sein.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Katja
3. Dez. 14:17
Das rot vom Comfort Trek ist auch nicht so meins aber ich bin dann eher praktisch veranlagt. Zweck, sprich Funktion und Gesundheit sind meine Prioritäten und dann nehm ich auch gerne ne blöde Farbe in Kauf. Vorteil vom CT ist halt auch noch der Rucksack und die richtig gute Zugverteilung, was für mich wiederum Schutz für den Hund bedeutet, inkl Bewegungsfreiheit. Das alles gleicht die Farbe wieder aus. Die Zugverteilung ist fast so gut wie bei einem reinen Zuggeschirr. Hat den Vorteil, dass ich das CT auch mal für ne kurze Runde mit Scooter oder Fahrrad nutze, wenn unsere Zuggeschirre noch nicht ganz trocken sind. Nicht perfekt aber als gelegentlicher Ersatz für kurze Runden durchaus geeignet. Hübscher ist das Raidlight natürlich. Ich bin halt nur nicht davon überzeugt und für unsere Zwecke wäre es nicht ausreichend. Aber wenn es deinem Zweck dient, dann warum nicht. Es muss halt zum Hund und zum Zweck passen. .
Ich sehe es genau so, dass Funktion und Gesundheit am Wichtigsten sind. Ich sehe mich noch bei anderen Marken um, vielleicht finde ich dort noch etwas mit einer schöneren Farbe 😅 Hast du vielleicht noch eine Empfehlung?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sandra
3. Dez. 14:57
Ich sehe es genau so, dass Funktion und Gesundheit am Wichtigsten sind. Ich sehe mich noch bei anderen Marken um, vielleicht finde ich dort noch etwas mit einer schöneren Farbe 😅 Hast du vielleicht noch eine Empfehlung?
Bezüglich Crossover Geschirren nur eins. Gibt ja auch nicht so viele. Das Freemotion 5.0 von Nonstop geht in die Richtung. Das wurde nicht nur für Zugsport, wie die Vorgänger, sondern auch zum wandern entwickelt. Ansonsten ein reines Zuggeschirr, das aber auch ohne Zug gut sitzt. Gibt es auch nicht viele von. Freemotion 4.0, ist eigentlich ein reines Zuggeschirr, sitzt aber sehr gut. Könnte man ausprobieren. Warum dann aber nicht gleich das 5.0 Von I-Dog könnte man vielleicht auch das Alm Phönix nehmen. Mit dem habe ich ohne Zug allerdings noch keine Erfahrungen.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button