Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / Zahnfleischverfärbung? Was könnte es sein?

Verfasser-Bild
Nadja
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 6
zuletzt 15. Nov.

Zahnfleischverfärbung? Was könnte es sein?

Hallo, habe gerade im Maul meines 11 Monate alten Aussies diese dunkle „Verfärbung“ entdeckt. Er frisst normal. Scheint keine Schmerzen zu haben. Aber die andere Seite sieht normal aus… meine Frage nun was könnte das sein? Tierarztbesuch notwendig?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
Beliebteste Antwort
5. Nov. 10:56
Hallo Nadja, Was bekommt er denn zu fressen? Trocken- oder Nassfutter? Gebt ihr ihm ab und zu Kauknochen, eine Kauwurzel oder kaut er oft auf Stöcken rum? Aufgrund des jungen Alters könnte es im Rahmen des Zahnwechsel zu derartigen Zahnfleischreaktionen mit solch einer Verfärbung kommen. Es könnte sich aber auch um eine sogenannte Parodontitis (Zahnfleischentzündung) handeln, bei der das Zahnfleisch anfänglich zurück geht. Dann lagert sich vermehrt Plaque in den entstandenen „Taschen“ ab, welche vom Zahnfleisch (mit zunehmendem Alter) überwuchert werden (Parodontose). Die Maulschleimhaut erscheint allgemein sehr gerötet und die Zähne weisen bereits geringgradige Beläge auf. Prophylaktisch kann der Hund an eine Zahnbürste gewöhnt werden, um 1 mal täglich die Zähne von bakteriellen Auflagerungen zu befreien. Hundezahnpasta (ohne Zuckerzusätze) wirkt unterstützend und schmeckt auch noch. Jedoch wird vorhandener Zahnstein nicht entfernt sondern weitere Auflagerungen verhindert. Eine regelmäßige Zahnsteinentfernung ist ebenfalls als Prophylaxe zu empfehlen.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
5. Nov. 10:56
Hallo Nadja, Was bekommt er denn zu fressen? Trocken- oder Nassfutter? Gebt ihr ihm ab und zu Kauknochen, eine Kauwurzel oder kaut er oft auf Stöcken rum? Aufgrund des jungen Alters könnte es im Rahmen des Zahnwechsel zu derartigen Zahnfleischreaktionen mit solch einer Verfärbung kommen. Es könnte sich aber auch um eine sogenannte Parodontitis (Zahnfleischentzündung) handeln, bei der das Zahnfleisch anfänglich zurück geht. Dann lagert sich vermehrt Plaque in den entstandenen „Taschen“ ab, welche vom Zahnfleisch (mit zunehmendem Alter) überwuchert werden (Parodontose). Die Maulschleimhaut erscheint allgemein sehr gerötet und die Zähne weisen bereits geringgradige Beläge auf. Prophylaktisch kann der Hund an eine Zahnbürste gewöhnt werden, um 1 mal täglich die Zähne von bakteriellen Auflagerungen zu befreien. Hundezahnpasta (ohne Zuckerzusätze) wirkt unterstützend und schmeckt auch noch. Jedoch wird vorhandener Zahnstein nicht entfernt sondern weitere Auflagerungen verhindert. Eine regelmäßige Zahnsteinentfernung ist ebenfalls als Prophylaxe zu empfehlen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nadja
5. Nov. 21:10
Hallo Nadja, Was bekommt er denn zu fressen? Trocken- oder Nassfutter? Gebt ihr ihm ab und zu Kauknochen, eine Kauwurzel oder kaut er oft auf Stöcken rum? Aufgrund des jungen Alters könnte es im Rahmen des Zahnwechsel zu derartigen Zahnfleischreaktionen mit solch einer Verfärbung kommen. Es könnte sich aber auch um eine sogenannte Parodontitis (Zahnfleischentzündung) handeln, bei der das Zahnfleisch anfänglich zurück geht. Dann lagert sich vermehrt Plaque in den entstandenen „Taschen“ ab, welche vom Zahnfleisch (mit zunehmendem Alter) überwuchert werden (Parodontose). Die Maulschleimhaut erscheint allgemein sehr gerötet und die Zähne weisen bereits geringgradige Beläge auf. Prophylaktisch kann der Hund an eine Zahnbürste gewöhnt werden, um 1 mal täglich die Zähne von bakteriellen Auflagerungen zu befreien. Hundezahnpasta (ohne Zuckerzusätze) wirkt unterstützend und schmeckt auch noch. Jedoch wird vorhandener Zahnstein nicht entfernt sondern weitere Auflagerungen verhindert. Eine regelmäßige Zahnsteinentfernung ist ebenfalls als Prophylaxe zu empfehlen.
Ja er bekommt kauartikel und kaut auch manchmal auf Stöcken 🙈
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nadja
5. Nov. 21:11
Hallo Nadja, Was bekommt er denn zu fressen? Trocken- oder Nassfutter? Gebt ihr ihm ab und zu Kauknochen, eine Kauwurzel oder kaut er oft auf Stöcken rum? Aufgrund des jungen Alters könnte es im Rahmen des Zahnwechsel zu derartigen Zahnfleischreaktionen mit solch einer Verfärbung kommen. Es könnte sich aber auch um eine sogenannte Parodontitis (Zahnfleischentzündung) handeln, bei der das Zahnfleisch anfänglich zurück geht. Dann lagert sich vermehrt Plaque in den entstandenen „Taschen“ ab, welche vom Zahnfleisch (mit zunehmendem Alter) überwuchert werden (Parodontose). Die Maulschleimhaut erscheint allgemein sehr gerötet und die Zähne weisen bereits geringgradige Beläge auf. Prophylaktisch kann der Hund an eine Zahnbürste gewöhnt werden, um 1 mal täglich die Zähne von bakteriellen Auflagerungen zu befreien. Hundezahnpasta (ohne Zuckerzusätze) wirkt unterstützend und schmeckt auch noch. Jedoch wird vorhandener Zahnstein nicht entfernt sondern weitere Auflagerungen verhindert. Eine regelmäßige Zahnsteinentfernung ist ebenfalls als Prophylaxe zu empfehlen.
Er bekommt trocken und nassfutter
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
10. Nov. 14:20
Ja er bekommt kauartikel und kaut auch manchmal auf Stöcken 🙈
Versucht ihn über 2 Wochen mal davon abzuhalten auf Stöckchen zu kauen und gebt ihm keine Kaustangen, um zu sehen, ob die Färbung des Zahnfleisches verschwindet oder bleibt. Im letzteren Falle müsste er doch mal tierärztlich abgecheckt werden. 😉
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nadja
14. Nov. 19:22
Versucht ihn über 2 Wochen mal davon abzuhalten auf Stöckchen zu kauen und gebt ihm keine Kaustangen, um zu sehen, ob die Färbung des Zahnfleisches verschwindet oder bleibt. Im letzteren Falle müsste er doch mal tierärztlich abgecheckt werden. 😉
Meiner Meinung nach ist es nun bereits kleiner geworden, dieses Foto ist von heute. 🙈
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
15. Nov. 10:51
Hallo Nadja, Das Bild ist sehr unscharf aber es sieht tatsächlich kleiner aus. Wartet noch ab bis es ganz abgeheilt ist, bevor ihr ihr wiederbringe Kaustange gebt. 😉
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button